Mona Kasten – Save us (Maxton Hall 3)


Kurzbeschreibung


Können sie sich retten? Oder werden sie sich gegenseitig zerstören?

Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College suspendiert. Und das Schlimmste: Alles deutet darauf hin, dass niemand anders als James dafür verantwortlich ist. Ruby kann es nicht glauben – nicht nach allem, was sie gemeinsam durchgestanden haben. Sie dachte, dass sie den wahren James kennengelernt hat: den, der Träume hat, den, der sie zum Lachen bringt und ihr Herz mit einem einzigen Blick schneller schlagen lässt. Doch während Ruby dafür kämpft, trotz allem ihren Abschluss machen zu können, droht James einmal mehr unter den Verpflichtungen gegenüber seiner Familie zu zerbrechen. Und die beiden müssen sich fragen, ob die Welten, in denen sie leben, nicht vielleicht doch zu verschieden sind …

Quelle: © LYX Verlag


Meine Meinung


Auf das Finale der Maxton Hall Trilogie hab ich mich wahnsinnig gefreut und konnte es kaum erwarten mit dem lesen zu beginnen.
An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise.

Nachdem Band 2 mit einem Paukenschlag endete und damit alles komplett veränderte , musste ich ergründen wie es mit Ruby und James weitergeht.
Mona Kasten schreibt auch hier wieder sehr gefühlvoll, intensiv und fließend. Bilder rauschten an mir vorbei , das ich einfach nur komplett in der Handlung gefangen war.
Wir alle wissen, was dahintersteckt und doch war ich gespannt darauf , wie sich alles fügen würde.
Wir erfahren hier verschiedene Perspektiven, was die Handlung sehr vielseitig macht.
Man taucht in die Seelen der Charaktere ein und begreift was für Menschen sie in ihrem tiefsten Inneren wirklich sind.
In diesem Band hat mir ganz besonders Percy gefallen. Hach , ich hab die Momente mit ihm so geliebt und Ophelia hat mich immer wieder zum schmunzeln gebracht.
Rosarote Wölkchen sind am Himmel und plötzlich wird mir das Herz aus der Brust gerissen und gnadenlos darauf herumgetrampelt. Mona Kasten weiß wie sie ihre Leser um den Verstand bringt.
Ich hab unheimlich gelitten.
Mit Lydia , Ruby , James und allen anderen.
Es passiert so viel gleichzeitig und man weiß gar nicht , wie man alle sortieren und in Einklang bringen soll.
Es geht längst nicht mehr nur um Ruby und James.
Es geht um alles oder nichts.
Um Träume oder Verpflichtungen.
Um Stärke und Mut.
Darum , aus dem Kreis auszubrechen und endlich das zu sein , was man wirklich sein möchte.
Es gibt kein richtig oder falsch.
Es zählt nur die Wahrheit.
Und die bekommt man hier sehr gut vor Augen geführt.
Ich dachte , ich wüsste alles. Aber nein , das tat ich nicht.
Es gab eine Person die hat mich extrem erschüttert.
Mir geht nicht in den Kopf , wie man so sein kann.
Von Gier und Macht zerfressen.
Ist es das , was wirklich zählt?
Sieht so Glück aus?
Ich war so unglaublich wütend und konnte es einfach nicht verstehen , nicht nachvollziehen.
Ich möchte es auch gar nicht.

Aber dann seh ich , wie wundervoll sich all die anderen Charakteren weiterentwickelt haben und mein Herz kommt zur Ruhe.
In sie konnte ich mich sehr gut hineinversetzen und mit Ihnen fühlen.
Auch sie haben so einiges zu meistern und Entscheidungen müssen getroffen werden.
Diese Charaktere sind authentisch, lebendig und einfach greifbar.
Nein es geht nicht nur um Liebe in den unterschiedlichsten Formen.
Liebe , die aus tiefstem Herzen entsteht.
Es geht um Akzeptanz und Loyalität.
Und vor allem geht es um Freundschaft.
Freundschaft , die den rettenden Anker bedeuten kann.

Das Finale hat mir einiges abverlangt.
Ich war wirklich den Tränen nah.
Man empfindet Schmerz , spürt die innere Zerrissenheit und auch die Sehnsucht, die in allem steckt.
Mit sehr viel Feingefühl und Sanftheit kehrt Mona Kasten das Innerste nach Außen und bringt damit alles zum bröckeln.
Ein Finale das unerwartet wendungsreich ist und so voller Emotionen.
Ich mochte den Verlauf so gern und dabei schafft es die Autorin auch noch neue Wahrheiten zu offenbaren.
Die einfach pure Sprachlosigkeit auslösen.
Ich war richtig geschockt und absolut baff. Damit habe ich nie im Leben gerechnet.
Das Ende war für mich stimmig.
Alle Fragen wurden mir beantwortet und zugleich wird genug Platz für eigene Interpretationen gelassen.
Ich hätte gern noch gewusst , wie es mit einer bestimmten Person weitergeht.
Denn ich war voller Hoffnung.
Hoffnung auf Veränderung.

Nichtsdestotrotz liebe ich diesen Abschluss , der auch in gewisser Hinsicht nachdenklich stimmt.
Schade , daß es nun vorbei ist.


Fazit


Maxton Hall ich werde dich vermissen.
Ich liebe diesen Band. Er gehört zu den besten der gesamten Trilogie.
Ruby und James. Hach und ganz besonders Percy.
Mona Kasten gelingt eine spannungsgeladene Handlung , die wütend und glücklich zugleich macht.
Die berührt und einfach mehr zeigt , als man auf den ersten Blick sieht.
Mein Herz hat so unglaublich gelitten und ich war so fassungslos und wütend , das ich die Wände hätte hochgehen können.
Ich liebe es.
Ich freue mich schon sehr auf weitere Projekte der Autorin.


Buchdetails


Autor: Mona Kasten
Titel: Save us
Originaltitel: Save you
Teil einer Reihe: Maxton Hall – Band 3
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesromane
Erschienen: 31.August 2018
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-7363-0671-4
Seitenanzahl: 374
Preis: Broschiert 12,90€, Ebook 9,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © LYX Verlag


Seriendetails


Maxton Hall Trilogie

  1. Save me – Rezension
  2. Save you – Rezension
  3. Save us

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.