Eva Völler – Auf ewig mein (Time School 2)


Kurzbeschreibung


Neue Herausforderungen für Anna und Sebastiano! Ein Unbekannter hat die Zeitmaschine gestohlen und im Jahr 1873 rund um die Welt neue Portale geschaffen. Menschen aus der Zukunft drohen so, für immer in der Kolonialzeit zu stranden.Der Fremde verstrickt Anna gegen ihren Willen in ein teuflisches Spiel, bei dem sie und ihre Freunde von der Time School eine historische Reise rund um die Welt machen und die Portale schließen müssen – in achtzig Tagen! Gewinnen sie, bekommen sie die…

Quelle: © Bastei Lübbe


Meine Meinung


Der erste Band der Time School Reihe hat mir zwar gut gefallen, aber es gab noch Luft nach oben. Der zweite ließ sich richtig gut weglesen, was ich in der Form keineswegs erwartet hatte.
Es ist der Inbegriff der Wendungen und Überraschungen, die mich vollkommen perplex und sprachlos dasitzen ließen und dabei auch immer wieder zum nachdenken anregten.

Was mir richtig gut gefiel,man erfährt mehr über das Zeitreisen selbst.Dadurch konnte man sich richtig gut in die Materie reinfühlen und es erleben.
Zudem gewinnen die Charaktere reichlich an Tiefe und Präsenz, was mir unheimlich gut gefiel.
Ole und Fatima kommt man um einiges näher und beide haben es geschafft, mich immer wieder zum schmunzeln zu bringen.
Wie auch im letzten Band erfahren wir wieder alles aus Annas Perspektive, was uns sehr gut ihren Schmerz und ihre emotionale Anspannung spüren ließ.
Es gab so einige Momente da hätte ich ungern mit ihr tauschen wollen und litt umso mehr mit ihr mit.

Es ist in vier Teile gegliedert und dabei auch wunderschön gestaltet. Die Autorin hat wieder einen sehr leichten, gefühlsbetonten und bildhaften Schreibstil, wodurch man wieder schön durch das Geschehen fliegt.
Daneben erfährt man auch wieder Tagebucheinträge, was einen sehr nachdenklichen und ernsten Aspekt mit sich bringt.
Mein perönlicher Lieblingscharakter hat sich weiterentwickelt und zeigt auch eine sehr einfühlsame Seite an sich. Ich hab ihn nur noch mehr ins Herz geschlossen und bin schon gespannt, womit er uns noch überraschen wird.

Anna,Sebastiano und ihre Schüler haben ein weiteres Abenteuer zu bestehen. Sie bekommen es mit einem Gegner zutun, der mit allen Wassern gewaschen ist. Doch zunächst ist Hoffnung und Zuversicht da.
Auf ihrer Reise begegnen sie den unterschiedlichsten Charakteren, dabei sind sie sehr facettenreich gestaltet und es ist verdammt schwer sie zu durchschauen.
Man blickt in Naivität, als auch in die Abgründe der menschlichen Seele.
Man weiß nicht, wer Freund und wer Feind ist.
Wer das Vertrauen verdient.
Zudem wird man ein ums andere Mal erschüttert, was einen gewaltigen Riss bedeutet.
Man weiß oft nicht, was man denken oder fühlen soll.
Zittert und fiebert unglaublich mit den Charakteren mit.

Nach wie vor ist die zentrale Thematik von Bedeutung und wird wunderbar in den Vordergrund gerückt.
Es bedeutet Schmerz und Leid.
Angst und Verzweiflung.
Glück und Traurigkeit.

Der Autorin gelingt es verdammt gute Wendungen einzuweben, die ich überhaupt nicht erwartet habe. Dabei webt sie gekonnt einzelne Aspekte bekannter Begebenheiten hinzu, die wirklich gut umgesetzt wurden.
Am Anfang hatte ich noch das Gefühl, ich wüsste worauf es hinauszielt. Doch was es letztendlich wirklich mit sich ziehen würde, hätte ich nicht erwartet.
Bevor man den Schlussakt erreicht, hat man eine Menge an Hürden zu durchstehen, die mit einigen wichtigen Erkenntnissen glänzen.
Der Abschluss des Ganzen hat mir wunderbar gefallen und ich bin gespannt , was im Finale auf uns warten wird.

 


Fazit


Mit dem zweiten Band der Time School Reihe konnte Eva Völler den Vorgänger um Längen toppen.
Es ist der Inbegriff der überraschenden Wendungen und ist dabei sehr temporeich und emotional gestaltet.
man kommt vielem auf dem Grund und stößt auf einige Abgründe.
Nicht nur Anna und Sebastiano verstehen zu bezaubern und das Geschehen am Laufen zu halten.
Ich bin begeistert und absolut hingerissen von dieser zauberhaften Geschichte, die auch mehr über Zeitreisen selbst erzählt.
Bitte mehr davon.


Buchdetails


Autor: Eva Völler
Titel: Auf ewig mein
Teil einer Reihe: Time School – Band 2
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Erschienen: 23.Februar 2018
Verlag: ONE
ISBN: 978-3846600580
Seitenanazahl: 368
Preis: Gebundene Ausgabe 15,00€, Ebook 11,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Bastei Lübbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.