• Rezensionen,  Thriller

    Amanda Jennings – Ich will dein Leben

    Als ich "Ich will dein Leben" gesehen hab, wusste ich, ich muss es lesen. Es hörte sich so richtig schön düster und abgründig an. Also genau meins. Tatsächlich muss ich aber sagen, dass der Titel nicht wirklich passt. Viel mehr hätte er, "Das Haus auf der Klippe" heißen müssen. Denn bei mir wurden völlig falsche Erwartungen geweckt, was den Verlauf und den Grundkern der Story angeht.

  • Rezensionen,  Science Fiction

    Marie Graßhoff – Neon Birds

    Eine Geschichte kann sich auf sehr viele Arten präsentieren und ihre Entwicklung vollziehen. Sie kann laut und leise sein. Stürmisch, rau und wild wie das Meer. Leise wie ein leichter Sommerwind sein. Erhaben wie eine stürmisch kalte Nacht sein. Sie kann dir vieles erzählen und noch viel mehr sein. Wunderschön, berührend und gleichzeitig unendlich grausam und zerstörerisch sein. "Neon Birds" ist ein Roman, der mich auf unendlich viele Arten überraschen konnte. Nichts war so, wie ich erwartet hatte. Nichts hat mich darauf vorbereitet, was hätte sein können und letztendlich voller Gnadenlosigkeit über mich kommen würde. Ich habe schon schon viele Sci-Fi Werke gelesen. Aber nicht so etwas. Niemals in der…

  • Rezensionen,  Thriller

    Ethan Cross – Die Stimme des Zorns

    "Die Stimme des Zorns" ist der Auftakt zu einer neuen Reihe rund um den berüchtigten Serienmörder Francis Ackerman Jr. Hier hat er quasi die Seiten gewechselt und ist als Sonderermittler für das FBI tätig. Man muß die vorherige Reihe nicht zwingend gelesen haben, um sie verstehen zu können. Denn auch hier erfährt man mehr über Ackermans Vergangenheit. Es könnte allerdings auch die Lust wecken, die andere Reihe lesen zu wollen. So wie es bei mir jetzt der Fall ist.

  • Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen

    J.T. Sheridan – Legal Love: An deiner Seite

    Aufgrund des Covers war ich total neugierig auf "Legal Love" von J.T. Sheridan. Zu meinem Erstaunen ist es ein sehr sanfter und gefühlvoller Roman, den ich einfach nur in einem Zug inhaliert habe. Das passiert mir wirklich selten. Aber diese Story hat mich total gepackt und nicht mehr gehen lassen. Einen großen Anteil daran trägt auch der sehr leichte und erfrischende Schreibstil der Autorin. Man fühlt sich umhüllt von Wärme und Geborgenheit. Und wer möchte diese schon freiwillig verlassen? Verstärkt wird dies durch eine sehr melancholische und drückende Atmosphäre, die ihre eigene Sprache spricht.

  • Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen

    Liv Thomas – Solange wir lieben

    Mit Worten kann ich niemals beschreiben, was mir dieser Roman bedeutet, wie besonders, wie wichtig er für mich ist. Schon als ich das Buch gesehen habe, wusste ich, dass ich es unbedingt lesen muss. Ich wusste aber nicht, das es genau diese Art von Roman ist, die ich so lange gesucht, aber nie gefunden habe. Das Cover hat mich total verzaubert. Es trägt viel Sehnsucht und Verlorenheit in sich. Etwas, das sich in gewisser Weise auch sehr gut mit der Handlung deckt.

  • Rezensionen,  Thriller

    Dania Dicken – Profiling Murder: Fall 6. Tödliche Intrige (Laurie Walsh 6)

    Mittlerweile sind wir schon beim sechsten Band rund um die starke und liebenswerte Ermittlerin Laurie Walsh. Egal was ich sage, es wäre nicht genug. Ich habe diese Reihe einfach nur abgrundtief ins Herz geschlossen. Ich liebe Danias markanten Schreibstil und auch hier hat sie mich mit ihrer fesselnden, aber auch sehr gefühlvollen Art in Atem gehalten. Über diesem Band schwebt das Wort "Vergangenheit" in großen Lettern. Ob bei Laurie oder beim Fall ansich. Alles wird davon bedeckt. Zuerst dachte ich nur, es wird eine leichte Lektüre. Doch ich hätte es besser wissen müssen. Der Titel verrät bereits alles, was man wissen muss. Doch ich beachte ihn jedes Mal aufs neu

  • Fantasy,  Jugendbuch,  Rezensionen

    Laini Taylor – Strange the Dreamer: Der Junge, der träumte (Buch 1)

    "Strange the Dreamer: Der Junge, der träumte" ist DAS Werk, auf das ich mich schon seit Wochen gefreut habe. Das Cover ist natürlich ein Grund. Es hat wunderschöne klare Linien und ist sehr klassisch gestaltet, was mir ungemein gut gefällt. Doch der Klappentext klang für mich so immens genial, das es sofort auf meiner Leseliste landete.