Andreas Dutter – Camp der drei Gaben 1: Juwelenglanz


Kurzbeschreibung


“**Entdecke, was wirklich in dir steckt**
Fleur Bailey führt ein ganz normales Leben, wenn man davon absieht, dass sie zu ihrem eigenen Schutz nur selten das Haus verlässt. Doch als ihre Familie wider aller Vorsichtsmaßnahmen überfallen und Fleur verschleppt wird, ändert sich ihr Dasein schlagartig. Sie erwacht in einem Ausbildungscamp für Menschen mit übernatürlichen Begabungen und erfährt, dass magische Fähigkeiten in ihr schlummern. Unglaublich, aber wahr: Sie ist eine Spirit und besitzt die Macht der Telekinese. Diese soll sie nun beherrschen lernen, um im Kampf gegen ihre größten Feinde bestehen zu können. Dass sie dabei auch dem gut aussehenden Theo näherkommt, könnte sich jedoch als gefährlich herausstellen…

Nach seinem glamourösen Einzelband »Beauty Hawk« präsentiert BookTuber Andreas Dutter nun seine neue Reihe »Camp der drei Gaben« und wartet mit allerhand einzigartigen Fantasyelementen und düsterer Campatmosphäre auf!

//Alle Bände der fantastischen »Camp der drei Gaben«-Reihe:
— Camp der drei Gaben 1: Juwelenglanz
— Camp der drei Gaben 2: Diamantenschimmer
— Camp der drei Gaben: Alle Bände der fantastischen »Camp der drei Gaben«-Reihe in einer E-Box//”

Quelle: © Carlsen Verlag


Meine Meinung


Ich mag die Bücher des Autors immer total gern. Das Feuer und die Einfühlsamkeit, die er jedesmal in seine Werke legt, hauen mich jedesmal immer wieder aufs neue um. Daher war auch klar, das ich seine neue Dilogie lesen würde und jetzt war es endlich soweit.

Ich mag die Idee und vor allem mochte ich Fleur ab der  ersten Sekunde. Sehr authentisch in ihrer Art, merkt man auch wie verletzlich und emotional sie ist. Aber anhand der Idee dahinter, ahnt man auch welche Stärke in ihr schlummert. Ich wartete begierig darauf, das diese ausbrechen würde und mir schlussendlich mehr über sie zeigen würde.
Man trifft unheimlich viele Charaktere. Einige mag man sofort und andere würde man am liebsten zum Teufel wünschen. Aber schlussendlich sind auch diese wichtig, weil sie der Geschichte zu ordentlichem Tempo und Feuer verhelfen.
Und schlussendlich die Magie. Andreas Dutter gelingt es mit einer unglaublichen Leidenschaft diese zum Leben zu erwecken. Es prickelt, es knistert und es ist einfach magisch, in seiner ganzen Form.

Ich kam sofort sehr gut in die Handlung hinein. Was ansich seines leichten und fließenden Schreibstils kein Wunder ist.
Man erfährt hierbei Fleurs Perspektive, was ihr sehr viel Raum und Tiefe verschafft. Zunächst gab es noch ein gewisses zögern und es ging erst langsam los. Es war jedoch nicht zu leugnen, daß das Tempio immer mehr anzog.
Je mehr Schritte man wagte, umso mehr erfuhr man über das Camp, die Charaktere und die Gaben.
Einiges lag noch im Verborgenen und bereitete mir einiges an Kopfzerbrechen. Ebenso konnte ich manche Charaktere nicht sofort greifen und somit beschäftigten sie mich immert wieder.
Besonders Fleurs Gabe hat mich sehr fasziniert. Unterstützend ist wirklich, das dies mit sehr viel Leidenschaft und Intensität aufgezeigt wird. Die Magie , die alles vernichten oder retten kann. Telekinese ist nicht einfach nur das, was man erwartet. Es ist soviel mehr als das. Doch wird Fleur , das allseits behütete Mädchen, damit überhaupt umgehen können oder wird es sie sogar selbst vernichten?

Besonders am Anfang brandeten in mir immer mehr Fragen auf. Es war geheimnisvoll und man spürte die abgründige Seite dahintert recht deutlich. Damit man nicht hoffnungslos daran zugrunde geht, wird eine zarte Liebesgeschichte mit eingewoben. Ich bin ehrlich, mir schien sie am Anfang nicht zu passen. Ja, ich spürte Fleurs Leidenschaft dafür. Aber es gab auch eine gewisse Unnahbarkeit, Kühle, die ich einfach nicht verstehen konnte.
Aber ehe ich mir auch nur Gedanken machen konnte, brach auch schon die Hölle los. Eins kam zum anderen und ich war wirklich überfordert. Es kam so schnell,so unerwartet, das ich erstmal nach Luft schnappen musste. Meine Gedanken wirbelten um mich herum und hofften auf Erlösung. Ich wollte mehr, wollte Antworten und plötzlich, da sah ich klar.
Die Dämme brachen, ich war erschüttert, stand komplett neben mir und in mir zerbrach einfach etwas.
Das Ende ist dabei so gemein gestaltet, das ich unbedingt sofort weiterlesen muss.
Der Autor hat ein sehr gutes Gespür für Wendungen, die auch hier wieder sehr gut platziert waren. Egal was ich dachte, ahnte, es war falsch.
Ich hab schon viel erlebt, aber damit habe ich nie gerechnet und es hat mich wirklich geschockt.
Die Bilder die sich immer weiter nach oben kämpften taten ihr übriges dazu.
Auch wenn ich es nicht für möglich gehalten hätte, ich liebe diese Geschichte mit all ihren Facetten.
Das was dahintersteht.
Das, was sie uns zu sagen hat und das, was sie letztendlich auch ausmacht.
Denn manchmal geht es einfach um mehr als Magie. Es geht um uns selbst, um unser Leben, um unsere verletzliche Seele, die in einem Wimpernschlag zerstört sein kann.
Aber es geht auch um unsere Wut, unsere innere Zerrissenheit, die alles verändert. Ich habe diese Momente, diese Emotionen aufs intensivste ausgekostet und es auch genossen.
Aber es geht auch um Mut und Stärke, die uns plötzlich wachsen lässt und dabei so einiges offenbart.
Ein Roman muss mich mitten ins Herz treffen und das war hier defintiv der Fall.


Fazit


Andreas Dutter hat es wieder getan und beweist mir wieder auf eindrucksvolle Weise, warum ich seine Bücher so sehr liebe.

Die Magie, er hat sie förmlich erfunden und lässt sie mit viel Leidenschaft und Einfühlsamkeit in seine Werke einfließen.

Seine neuestes Werk kam erst zögerlich in Schwung und doch gab es ein Feuer, das endlich ausbrechen wollte. Ich liebe Fleur mit all ihren Facetten. Ich spürte sie, verinnerlichte sie und teilte ihren Schmerz, ihre Liebe,ihre Wut und ihre Verzweiflung.
Diese Geschichte hat mich immer mehr fasziniert, mich nicht mehr losgelassen und nach immer mehr Antworten verlangen lassen.
Die Idee ist nichts neues, aber das was die Geschichte ausmacht, was sie zu sagen hat und gerade wie die Wendungen eingewoben wurden, macht sie unheimlich gut.
Magisch, facettenreich und sehr emotional.
Ich muss jetzt unbedingt sofort Band 2 lesen.


Buchdetails


Autor: Andreas Dutter
Titel: Camp der drei Gaben 1: Juwelenglanz
Teil einer Reihe: Dilogie – Band 1
Genre: Fantasy, Liebesroman
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: Ebook: 5.Oktober 2017, Softcover: 28.Februar 2018, E-Box Gesamtausgabe: 1.Februar 2018
Verlag: Impress by Carlsen Verlag
ISBN: Ebook: 978-3-646-60363-7 , Softcover: 978-3-551-30085-0 , E-Box Gesamtausgabe: 978-3-646-60428-3
Seitenanzahl: Ebook 286, Softcover: 236, E-Box  Gesamtausgabe : 580
Preis: Ebook 3,99€, Softcover: 12,99€, E-Box Gesamtausgabe: 6,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Carlsen Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.