Emma S. Rose – Couture 3: Liebe im Anflug

 

Autor: Emma S. Rose
Titel: Couture 3: Liebe im Anflug
Teil einer Reihe: Couture – Band 3
Erschienen: 24.Mai 2018
Genre: Liebesroman, Gegenwartsliteratur
Seitenanzahl: 410
Preis: Taschenbuch 11,99€, Ebook 3,99€ (Einführungspreis 0,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Emma S.Rose

 


Kurzbeschreibung


 

“Aaron ist der heimliche Held des Coutures. Mit seiner fröhlichen Art wickelt er nicht nur die Gäste um seinen Finger, er hat auch tolle Freunde unter seinen Kollegen gefunden. Nur in der Liebe fehlt es ihm an Glück.

Seit einer Weile schon versucht er, über das Internet den Mann fürs Leben zu finden, aber die Suche gestaltet sich als schwierig – bis er auf Sam trifft. Mit ihm scheint es anders zu sein, und zum ersten Mal darf Aaron erfahren, was Schmetterlinge im Bauch anrichten können.

Doch die Dämonen seiner Vergangenheit verfolgen ihn gnadenlos.

Schafft er es, über seinen Schatten zu springen?

Teil 3 der Reihe rund um die Bar Couture.

Es handelt sich um eine abgeschlossene Geschichte. Es ist nicht nötig, die anderen Teile vorher zu lesen, allerdings tauchen altbekannte Charaktere auf.”

Quelle: © Emma S. Rose


Meine Meinung


Bereits die ersten beiden Bände konnten mich sehr begeistern, daher stürzte ich mich voller Vorfreude auf den dritten Band. In diesem Roman schlägt die Autorin einen völlig neuen Weg ein. Denn in dieser Story geht es um Aaron. Aaron der damals sofort mein Herz eroberte und der einfach nicht aus dem Couture wegzudenken ist. Wer Aaron kennt, weiß, was ich mit anders meine. Denn Aaron schwimmt am eigenen Ufer. Was für mich kein Problem darstellt. Dennoch habe ich immer einen riesigen Bogen um Liebesgeschichten dieser Art gemacht. Es traf einfach nicht mein Interesse und daher war ich zunächst etwas zwiegespalten, ob mich diese Geschichte überhaupt überzeugen würde können. Emma S. Rose hat jedoch eine so gefühlvolle Art und Weise zu schreiben, das es mir leicht fiel, der Geschichte zu folgen und sie auch zu genießen.

Aaron ist ein Charakter, der immer leicht und locker daherkommt. Man sieht ihn nur grinsen und lockere Sprüche klopfen. Doch wie sieht es tatsächlich bei Aaron aus?
Was fühlt er wirklich?
Ist er tatsächlich so, oder trägt er auch seine eigenen Dämonen mit sich herum?

Wir erfahren hier alles aus seiner Perspektive, was ihn sehr schön in den Fokus rückt und ihm zudem Raum und Tiefe verschafft. Aaron ging mir von Zeile zu Zeile mehr ans Herz. Was nicht nur an seiner Person lag. Sein Hintergrund hat mich gefesselt und nicht zu Atem kommen lassen. Es hat mich auf einer tieferen Ebene sehr berührt und einfach nicht losgelassen. Ich hab mich gefragt, wie er das alles erträgt und was es letztendlich auch aus seiner Person macht. Er hat mit einigen Hürden zu kämpfen, die mehr von ihm fordern, als ihm selbst bewusst ist und zugleich ist es auch eine Prüfung für ihn selbst. Aaron möchte endlich den Partner fürs Leben finden. Klischeehaft hat er dabei den Weg des Internets eingeschlagen. Wie so oft, wird man dabei ein ums andere Mal überrascht und mit einigen Dingen konfrontiert, die zwangsläufig geschehen müssen. Das Leben ist kein Wunschkonzert und das wird hier auf sehr eindrucksvolle Art und Weise aufgezeigt.

Die Autorin schreibt auch hier wieder sehr leicht und fließend. Dabei entstehen immer mehr Bilder im Kopf, was die Geschichte noch lebendiger und intensiver macht. Ihre Charaktere sind authentisch, liebevoll ausgearbeitet und mit einigen Ecken und Kanten versehen. Es gelang mir spielend leicht in ihr Innerstes vorzudringen, es auszukosten. Auf jede erdenkliche Art und Weise.

Neben Aaron trifft man auch auf weitere liebgewonnene Charaktere wieder. Dabei gibt es während der Handlung auch die ein oder andere Überraschung zu entdecken.
Dabei gab es einige Szenen , die doch recht vorhersehbar waren , die Spannung jedoch nicht minderten.
Ich hab die Story rund um Aaron und sein Liebesglück sehr genossen. Es gab Szenen , die haben mich immer wieder zum grinsen gebracht,was dem Ganzen eine sehr schöne Auflockerung verschaffte. Denn mitunter verspürte ich doch eine ziemliche Anspannung,die einfach nicht vollends weichen wollte.
Die Emotionalität machte es wieder wett, denn es ist so gefühlvoll und intensiv, das man Zeit und Raum vergisst und einfach nur fühlt und genießt.

Es gab einige Wendungen, die ich nicht habe kommen sehen, die mir jedoch die innere Zerrissenheit und die seelische Qual sehr gut aufzeigten. Es zeigte sich eine Dramatik,die sich sehr gut mit dem  Geschehen deckte und deswegen umso glaubhafter war. Es gab Momente, da hätte ich Aaron am liebsten in den Hintern getreten, damit er endlich mal in die Puschen kommt. Aber zugleich konnte ich ihn auch sehr gut verstehen und seine Handlungen nachvollziehen.

Es ist eine Berg und Talfahrt aus Emotionen und Geschehnissen, denen man sich nicht entziehen kann. Man grübelt, genießt und versinkt einfach komplett.

Schlussendlich ist auch hier wieder ein sehr aufwühlender und berührender Roman entstanden, der mit einer ernsthaften Thematik aufwartet, die nicht wenige Menschen mit sich herumtragen. Es hat mich gefesselt , mitgerissen und in seinem Facettenreichtum vollkommen überzeugt.
Die Entwicklung sowie der Charaktere, als auch der Handlung ist sehr gut spürbar und zeigt zugleich auch,wie sehr das Couture und seine Bewohner gewachsen sind. Sie haben Grenzen umschifft und sind dabei über sich hinausgewachsen. Sie haben mehr über sich gelernt und sind einige Schritte weitergegangen. Schritte die ihnen gezeigt haben, wer sie sind und was sie ausmacht.
Eine Reihe die nicht nur mit einer großartigen Bar punkten kann, sondern auch mit den Geschichten,die damit verbunden sind.


Fazit


Im dritten Band der Couture Reihe schlägt die Autorin völlig neue Wege ein.
Berührend in seinem Facettenreichtum. An Dramatik und Emotionalität kaum zu übertreffen und über allem die absolute Faszination des Couture.
Der Ort wo nicht nur Freundschaften fürs Leben entstehen, sondern an dem man auch zu sich selbst findet.
Ein Roman der mich mitgerissen, in Atem gehalten und nicht mehr losgelassen hat.
Damit zeigt die Autorin, das sie auch dieses Gebiet sehr gut beherrscht.
Bitte mehr davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.