Hannah Whitten – Für den Wolf (Wilderwood, Band 1)


Kurzbeschreibung


Die erste Tochter gehört dem Thron. Die zweite Tochter gehört dem Wolf … Der romantische »New York Times«-Bestseller und TikTok-Erfolg!

***Mit farbigem Buchschnitt nur in limitierter Auflage. Dieses Buch gibt es in zwei Versionen: mit und ohne Farbschnitt. Es wird je nach Verfügbarkeit geliefert. ***

Wie alle Menschen fürchtet die Königstochter Red den Wilden Wald – einen verwunschenen Ort, an dem schreckliche Monster hausen. Das schlimmste unter ihnen ist der Wolf, dem seit jeher die zweitgeborene Königstochter geopfert wird. Red ist diese Tochter, und obwohl ihre ältere Schwester Neve ihr verbieten will, den Wilden Wald zu betreten, sehnt sich die jüngere danach. Denn in Red glüht eine gefährliche Macht, die sie nicht kontrollieren kann – und im Wilden Wald kann sie wenigstens niemanden verletzten, den sie liebt. Doch an dem Tag, als sie dem Wolf gegenübersteht, ahnt Red nicht, dass sie dieses Monster in Menschengestalt mit jeder Faser ihres Wesens lieben wird.

Betrete den Wilden Wald – und verfalle dem Wolf mit Haut und Haar:
1. Für den Wolf
2. Für den Thron
Quelle:© Blanvalet Verlag


Meine Meinung


Auf die Wilderwood Reihe von Hannah Whitten hab ich mich unglaublich gefreut. Es klang einfach unglaublich genial und anders, so dass ich auch direkt damit starten musste.
Und mein Gott, was war das bitte?
“Für den Wolf” ist so barbarisch und verstörend, aber gleichzeitig gräbt es sich tief unter die Haut.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr fesselnd, mitreißend und absolut bildgewaltig.
Die Atmosphäre ist dabei sehr düster und unheilvoll gehalten, was einfach perfekt passt.
Hierbei geht es um die Schwestern Red und Neve. Dabei hat Red hier den größeren Part inne, auch wenn man von beiden die Perspektiven erfährt.
Ich liebe Red total. Sie ist unglaublich mutig, tough und entwickelt im Laufe der Handlung eine beeindruckende Stärke, die mich immer wieder umgehauen hat.
Neve wirkt sehr zerbrechlich und sanft. Man spürt die Verbindung zwischen den beiden sehr stark, auch wenn Neve hier noch etwas blass daherkommt.
Auch die übrigen Charaktere verstehen komplett für sich einzunehmen. Einige mag man, andere weniger. Aber sie alle zusammen bilden eine unglaubliche Kraft, was fast einer Naturgewalt gleichkommt.
Zudem sind sie in meinen Augen sehr authentisch, greifbar und überaus lebendig ausgearbeitet.

Band 1 ist eine Märchenadaption zu Rotkäppchen. Und wie die Autorin, diesen Aspekt nochmal völlig neu erfunden und aufgerollt hat, hat mich schier umgehauen.
Ich brauchte nicht lange und ich war in dieser Welt gefangen.
Sobald ich diese Welt betrat, war ich wie paralysiert.
Zumal es überaus verstörend ist, wie kühl und empathielos die zweiten Töchter dem Wald geopfert werden. Das war etwas befremdlich und auch etwas unverständlich. Aber im weiteren Verlauf ergibt das durchaus Sinn.
Doch um was geht es wirklich in dem wilden Wald und ist er tatsächlich so böse, wie alle glauben?
Ich hatte so meine Vorstellungen, aber diese wurde bei weitem übertroffen.
Es ist verstörend und überaus beängstigend, was dort passiert. Aber genauso birgt es eine ganz eigene Faszination, die mich nie ganz losgelassen hat. Man fühlt sich gefangen, aber gleichzeitig gut aufgehoben. So seltsam sich das auch anhört. Die Gefahr ist absolut zentral, aber zugleich birgt es eine große Hoffnung, die nie ganz erlischt.
Dabei schildert die Autorin es mit großer Sorgfalt und viel Feingefühl. Geht aber gleichzeitig direkt auf Konfrontationskurs und zeigt, dass hier scharf geschossen wird und das auf mehr als einer Ebene.

Die zarten Gefühle, die kraftvollen Verwebungen der Magie waren überaus berauschend und explosiv.
Ich war wie im Fieber und habe alles in mich aufgesogen.
Und so nervenaufreibend und beängstigend es im Wald auch zugeht, so emotional ist die andere Seite.
Denn hier herrscht eine so große Zerbrechlichkeit und Verletzlichkeit, dass es einen umhaut.
Dabei sind die Charaktere sehr wandelbar und vielfältig gestaltet. Man weiß nie, wem man überhaupt noch trauen kann.
Wahnsinn erhält ebenso Einzug wie Machtgier. Und das in völlig unkontrollierbaren Schüben. Das hat mich komplett schockiert und definitiv sprachlos gemacht. Denn dadurch erscheint alles nochmal in einem völlig neuen Licht. Was sich als noch bestialischer, perfider und skrupelloser herauskristallisiert.
Hier wird manipuliert und das nicht zu knapp.
Besonders das letzte Drittel hat mich innerlich förmlich zerbrechen und aufschreien lassen.
So viel Schmerz, Blut und Wut. Actionreich und brutal. Aber gleichzeitig so wunderschön, bittersüß und tragisch zugleich.
Ich bin absolut begeistert. Ich kann es kaum erwarten ,bis Band 2 erscheint . Ein absolutes Highlight.


Fazit


“Für den Wolf “ ist magisch, zerbrechlich, kraftvoll und einfach Energie pur.
Hannah Whitten hat mich damit völlig überrascht und so viel fühlen lassen.
Das ist schlichtweg unglaublich.
Ein faszinierende Welt und Charaktere, die den Boden erbeben lassen.
Verstörend, beängstigend und unglaublich emotional.
Ich liebe es einfach. Es ging mir komplett unter die Haut und hat einen wahren Gefühlssturm ausgelöst.
Unbedingt lesen. Ein absolutes Highlight.


Buchdetails


Quelle:© Blanvalet Verlag

Autor: Hannah Whitten
Titel: Für den Wolf
Übersetzer: Aus dem Amerikanischen von Simon Weinert
Originaltitel: For the Wolf
Originalverlag: Orbit, New York 2021
Teil einer Reihe: Wilderwood – Band 1
Genre: Fantasy
Erschienen: 18. Oktober 2023
Verlag: Blanvalet Verlag
ISBN-10 : 373416351X
ISBN-13 : 978-3734163517
Seitenanzahl: 608
Preis: Paperback 18,00€, Ebook 9,99€ , Hörbuch Download 29,95€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Blanvalet Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐


Seriendetails


Wilderwood

  1. Für den Wolf
  2. Für den Thron

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dreizehn − 9 =