Vi Keeland, Penelope Ward – Sleepless in Manhattan


Kurzbeschreibung


Ihre Liebesgeschichte beginnt mit einem Brief …

… einem Brief von einem kleinen Mädchen, das sich eine Freundin für seinen Vater wünscht. Sebastian Maxwell hat vor einigen Jahren seine Frau verloren und erzieht seine zehnjährige Tochter Birdie nun allein. Als Sadie auf der Suche nach der Verfasserin der herzzerreißenden Briefe an seiner Haustür auftaucht, denkt er nicht an die Liebe. Doch nach einem Blick in ihre blauen Augen schlägt sein Herz schneller, und er beginnt das erste Mal seit Langem an ein neues Glück zu glauben. Aber dann muss er feststellen, dass alles auf einer Lüge basiert …

„Vi Keeland und Penelope Ward liefern eine süße, lustige und romantische Liebesgeschichte … Perfekt!“ PUBLISHERS WEEKLY

Der neue Bestseller des erfolgreichen Autorenduos Vi Keeland and Penelope Ward
Quelle: © LYX Verlag


Meine Meinung


„Sleepless in Manhattan “ von Vi Keeland und Penelope Ward liegt schon ziemlich lange auf dem Sub. Jetzt wollte ich es unbedingt erlösen und ergründen ,ob die Emotionen wieder so tief gehen.

Der Schreibstil hat mich wie immer sehr begeistert.
Im Fokus stehen hierbei Sadie und Sebastian. Von beiden erfahren wir dabei auch die Perspektiven.
Beide haben eine unglaubliche Präsenz und ich mochte sie unglaublich gern.
Nicht zu vergessen Birdy und Mama Duke, die mindestens genauso wichtig sind und einen festen Platz in meinem Herzen haben.

Am Anfang brauchte ich etwas um in der Geschichte anzukommen. Denn emotional gesehen hat es mich nicht sofort mitgerissen. Es war eher ein Entdecken und Herausfinden.
Die Möglichkeiten, die dadurch entstehen könnten.
Besonders Sadie hat mich am Anfang so zum schmunzeln gebracht. Manche Szenen waren einfach zu herrlich. Solche, bei denen man sich am liebsten im Erdboden verkriechen würde.
Nachdem die erste Runde erledigt war, wurde es auch interessanter und vielseitiger.
Man lernte Sadie und Sebastian sehr gut kennen. Und sie haben einfach eine so tolle Dynamik zusammen.
Besonders die Hintergründe waren hier sehr emotional, traurig und tragisch.
Es ist eine schöne Idee ,die hier verfolgt wird und ich mochte auch die romantischen und leicht melancholischen Momente unglaublich gern. Manchmal waren die Zufälle aber etwas zu viel. Was vor allem gegen Ende der Story auffiel.

Aber wir dürfen träumen, hoffen, zerbrechen und wieder aufstehen. Und was wäre ein Leben ohne den Glauben an die Liebe und das Glück.
Es gab so tolle Momente, die mich einfach sehr bewegt und auch zum lachen gebracht haben. Die wunderschön und gleichzeitig so unfassbar traurig waren.
Und manchmal ist genau diese Hoffnung alles, was wir brauchen ,um wieder an das Gute im Leben glauben zu können.
Eine sehr liebevolle und sanfte Story, über Hoffnung und Glück. Manchmal sehr dramatisch und auch etwas kitschig, aber absoluter Balsam für das Herz.


Fazit


„Sleepless in Manhattan “ von Vi Keeland und Penelope Ward ist romantisch, zerbrechlich und sehr feinfühlig.
Ein Roman über Hoffnung, Liebe und Glück.
Manchmal etwas sehr dramatisch und kitschig, aber unglaublich wohltuend für das Herz.
Perfekt für zwischendurch.


Buchdetails


Quelle: © LYX Verlag

Autor: Vi Keeland, Penelope Ward
Titel: Sleepless in Manhattan
Originaltitel: Happily Letter After
Übersetzer: Antje Görnig
Teil einer Reihe: /
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesroman, New Adult
Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 25. Juni 2021
Verlag: LYX
ISBN-13: 978-3-7363-1540-2
Seitenanzahl: 352
Preis: Ebook 9,99€ , Broschiert 14,00€, Hörbuch Download ungekürzt 13,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © LYX Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei × 5 =