Stefanie Hasse – Master Class, Band 1: Blut ist dicker als Tinte


Kurzbeschreibung


Ein Schreibwettbewerb in Cornwall.
Neun konkurrierende Autorinnen und Autoren.
Und jemand schreibt über DICH.

Eigentlich hatte sich Riley auf den Schreibwettbewerb auf Masters‘ Castle gefreut. Schließlich lernt sie ihre Online-Schreibgruppe dort endlich persönlich kennen und kommt ihrem Traum, Autorin zu werden, näher. Doch dann reicht jemand bei der Jury anonym Geschichten über Riley ein, mit geheimen Details aus ihrem Leben. Wer steckt dahinter? Hat Killian Masters, Jury-Mitglied und Sohn der Gastgeber, etwas damit zu tun? Als die Geschichten zunehmend bedrohlicher werden, gerät Riley in Gefahr …

Band 1 der packenden Romantic-Suspense-Dilogie von Erfolgsautorin Stefanie Hasse

Die Reihe ist abgeschlossen! Band 2 erscheint zeitgleich.

Quelle: © Ravensburger Buchverlag


Meine Meinung


„Masterclass“ von Stefanie Hasse ist in meinen Augen etwas ganz Besonderes.
Eine Liebeserklärung an das geschriebene Wort, an Autoren und die Menschen hinter den Kulissen.
Jeder Leser wird dieses Buch lieben. Denn wann, hat man schon einmal die Gelegenheit, eine Geschichte über das Schreiben zu lesen.
Sie ist romantisch, verwegen, manipulativ und bittersüß.

Die Autorin hat in meinen Augen einen unfassbar tollen Schreibstil. Einnehmend, bildhaft und wahnsinnig fesselnd.
Die Atmosphäre ist dabei geheimnisvoll, ein Hauch düster, aber auch leicht melancholisch.
Riley spielt hierbei mehr oder weniger die Hauptrolle, da wir ihre Perspektive erfahren.
Was ihr unglaublich viel Tiefe und Raum zur Entfaltung schenkt.
Daneben erfahren wir noch eine weitere Sichtweise, diese bleibt jedoch geheimnisvoll und sorgt für ordentlich Nervenkitzel.
Riley mochte ich unglaublich gern.
Ihre Leidenschaft, ihr aufbrausendes Wesen, wenn sie mal wieder viel schneller handelt, als sie denken kann.
Was sie mitunter in etwas prekäre Situationen katapultiert.
Aber gerade das hat mir wahnsinnig gut an ihr gefallen.
Daneben mochte ich April, Bree und ganz besonders Kilian wahnsinnig gern.
Sie alle verstehen, auf ihre eigene Art zu verzaubern und für sich einzunehmen. Dabei hat man niemals das Gefühl, es mit Nebencharakteren zutun zu haben. Weil jeder für sich aus der Masse heraussticht.
Zudem sind sie authentisch, greifbar und so mit Leben gefüllt.

Der Einstieg fiel mir unglaublich leicht.
Allein das Setting ist wahnsinnig faszinierend, atemberaubend und prachtvoll.
Master Castle entstammt förmlich wie aus einem wunderschönen Traum. Fast zu schön,um wahr zu sein.
Man ist gefangen von diesem prachtvollen und eleganten Ambiente und möchte dieses Anwesen am liebsten nie mehr verlassen.
Die Story selbst hat mich von Anfang an verzaubert.
Ich mochte die Dynamik innerhalb der Gruppe unglaublich gern. Die Konflikte, die Zweifel und kleinen Zickereien,die sich fast von selbst einfügten.
Interessant wurde es, als Riley förmlich unter Beschuss geriet und die Autorin eine sehr beängstigende und ernste Thematik einwebt, die unglaublich gut zur Story passt und innerhalb der Handlung immer wieder für nervenaufreibende Momente sorgt.
Dabei schafft sie es konstant, die Spannung oben zu halten.
Bis zum Schluss zweifelt man immer wieder an den Charakteren und weiß niemals wirklich, wer hier ein falsches Spiel spielt.
Daneben schafft sie es auch, die zwischenmenschlichen Aspekte perfekt auszuarbeiten.
Herzklopfen, Gänsehaut und Hitze durchströmten mich und sorgten für eine gewisse Stabilität und Romantik.
Doch am interessantesten empfand ich den Schreibprozess, in dem man einen sehr guten und intensiven Einblick erhält. Was sehr vielfältig und faszinierend ist.
Bei den kulinarischen Genüssen muss ich allerdings passen, da geht es mir wie Riley.
Letztendlich steckt hier so viel Liebe zum Detail drin. Besonders im psychologischen Bereich wird mit sehr viel Feingefühl und Direktheit gearbeitet, wodurch man auch gleichzeitig die Charaktere sehr gut kennenlernt.
Ein großartiger Auftakt, der mich absolut begeistern konnte mit seiner Wärme, seiner Sanftheit und den geheimnisvollen Momenten.
Unbedingt lesen.

 


Fazit


Mit dem Auftakt der Masterclass Dilogie konnte mich Stefanie Hasse absolut begeistern, überraschen und wahnsinnig faszinieren.
Eine Geschichte, die Romantik, Brisanz und Thrill gekonnt miteinander vereint.
Beklemmend, romantisch und bittersüß.
Unbedingt lesen.

 


Buchdetails


Quelle: © Ravensburger Buchverlag

Autor: Stefanie Hasse
Titel: Master Class: Blut ist dicker als Tinte
Teil einer Reihe: Master Class – Band 1
Genre: Jugendbuch
Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 27. Februar 2023
Verlag: Ravensburger Buchverlag
ISBN-10: 3473402265
ISBN-13: 978-3473402267
Seitenanzahl: 352
Preis: Gebundene Ausgabe 16,99€, Ebook 13,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Ravensburger Buchverlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐

 

 

 


Seriendetails


Master Class

  1. Blut ist dicker als Tinte
  2. Mut kommt vor dem Fall

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechs + elf =