Vera Kurian – P.S. Morgen bist du tot


Kurzbeschreibung


Chloe Sevres ist neu an der John Adams University in Washington. Sie ist eine von sieben diagnostizierten Psychopathen, die an einer klinischen Studie der Uni teilnehmen, natürlich komplett anonym. Chloe ist aber noch aus einem anderen Grund hier: Sie will Rache – und den Tod eines Kommilitonen, der ihr übel mitgespielt hat. In 60 Tagen wird sie ihn umbringen. Bevor sie jedoch ihren Plan in die Tat umsetzen kann, funkt ihr jemand dazwischen und tötet erst einen, dann einen zweiten Teilnehmer der Studie. Um nicht als nächstes dran glauben zu müssen, schließt Chloe ein gefährliches Bündnis mit den anderen Psychopathen – immer auf der Hut, nicht von der Jägerin zur Gejagten zu werden …
Quelle: © Bastei Lübbe


Meine Meinung


Ich muss ehrlich zugeben, dass ich hier vor allem, die Idee dahinter unglaublich genial, verrückt und einfach erfrischend anders fand. Und so war klar, dass ich unbedingt wissen wollte, wie es uns die Autorin darbieten würde.
Und so gab es auch kein Halten mehr und ich habe es in einem Zug verschlungen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr fesselnd und einnehmend. Die Atmosphäre drückend und beklemmend.
Ich kann nicht sagen, dass die Spannungl extrem hoch war. Vielmehr äußert es sich auf unterschwelliger Ebene.
Im Fokus steht hier mehr oder minder, Chloe.
Ja, auch wenn sie eine Psychopathin ist, so mochte ich sie schlichtweg total gern. Ebenso wie Andre und Chad.
Aber auch die übrigen Charaktere sind einfach total vielseitig und man weiß eigentlich nie genau, was in Ihnen vorgeht. Nicht mal bei Chloe.
Ein großes Geheimnis ist schon, dass man gar kein Plan hat, wer eigentlich alles ein Psychopath ist.
Im Prinzip könnte es jeder sein.
Was macht dich überhaupt dazu?
Die Grenzen dessen sind schier unerschöpflich und das hat Vera Kurian einfach großartig vor Augen geführt.

Wir begleiten überwiegend Chloe, aber auch weitere Charaktere kommen zu Wort. Wodurch es sehr tiefgründig und vielseitig wird. Man lernt die Charaktere samt ihren Hintergründen näher kennen und kann ein Stück weit nachempfinden, warum sie sind, wie sie eben sind.
Steck sieben Psychopathen in eine klinische Studie und es geht die Post ab.
Das Ganze wird eher ruhig unheilvoll, eindringlich und intensiv dargeboten.
Dabei setzt die Autorin weniger auf blutige Details, als vielmehr auf psychologische Aspekte und das fand ich unglaublich gut.
Auch wenn ich zunächst überhaupt keine Ahnung hatte, wohin mich diese Story führen würde.
Dabei ist Chloes Racheplan nur ein kleiner Aspekt dessen und sie handelte in meinen Augen nicht immer so kalt und selbstsicher, wie sie sich gern gab.
Am Ende wurde es ein Katz- und Mausspiel auf mehreren Ebenen.
Dabei hatte ich bis zum Schluss keine Ahnung, wer hinter allem steckt.
Das hat sie in meinen Augen einfach großartig zelebriert. Auch wenn der Showdown etwas zu flott ging.
Sie bietet Ängste, Wut, als auch Arroganz und Mitgefühl großartig dar.
Einige strotzen vor Überheblichkeit, andere geben sich gern zu selbstsicher.
Obwohl das Dahinter wirklich etwas in mir zum klingen bringen konnte, so war es nicht so emotional und tiefgreifend wie erhofft.
Dafür wurde sich zu sehr auf die Morde fokussiert und wer eigentlich dahinter stecken könnte.
Ich denke, dem persönlichen Bereich hätte man auf der mentalen und emotionalen Ebene noch etwas mehr Raum einräumen können.

Mich konnte Vera Kurian mit ihrem Erstlingswerk wirklich begeistern, die Grundidee ist grandios und die Ausarbeitung dessen, hat mir richtig gut gefallen.
Auch wenn es ein eher ruhiger Thriller ist, so empfehle ich ihn gerne weiter.


Fazit


Genial, verrückt und erfrischend anders.
Steck sieben Psychopathen in eine klinische Studie und die Party kann losgehen.
Ein Thriller, der mit unterschwelliger Spannung punktet und mit vielseitigen Charakteren aufzuwarten weiß.
Er besticht weniger mit blutigen Details, als vielmehr auf der psychologischen Ebene.
Ich hatte definitiv meinen Spaß und er konnte mich absolut überraschen.
Eine Empfehlung für diejenigen, die es gerne auch mal ruhiger mögen.


Buchdetails


Quelle: © Bastei Lübbe

Autor: Vera Kurian
Titel: P.S. Morgen bist du tot
Originaltitel: Never Saw Me Coming: Grade A student. Grade A psychopath.
Übersetzer: Sabine Schilasky
Teil einer Reihe: /
Genre: Thriller
Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 24. Juni 2022
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN-10: 3404187954
ISBN-13: 978-3404187959
Seitenanzahl: 448
Preis: Paperback 12,99€, Ebook 11,99€,
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © Bastei Lübbe

⇒ Buch beim Verlag ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 + 9 =