Anna Benning – Vortex: Das Mädchen, das die Zeit durchbrach (Vortex 2)


Kurzbeschreibung


„Die Vergangenheit kann man nicht ändern. Das hat er mir immer wieder gesagt. Aber ich muss es tun. Für ihn. Für uns. Sonst sind wir alle verloren.“

Elaines Welt wurde von Vortexen erschaffen. Sie formten Städte aus Bäumen, Lagunen aus Licht – und Menschen, die mit Feuer, Luft, Wasser und Erde vermengt wurden. Elaine dachte, sie hätte diese Welt gerettet. Was ein Sieg für die Freiheit sein sollte, droht jedoch, zu einem furchtbaren Krieg zu werden. Als ihr Widersacher Varus Hawthorne seine Vortexläufer zurück in die Vergangenheit schickt, bleibt Elaine und Bale keine Wahl: Sie müssen ihnen folgen. Doch jede Zeit, in der sie landen, offenbart neue Geheimnisse. Bis Elaine etwas erfährt, was ihr Vertrauen zu Bale erschüttert und ihr klarmacht, dass ihre Liebe das Schicksal aller entscheiden wird …

Die fulminante Fortsetzung der Future-Fantasy-Trilogie

Alle Bände der »Vortex«-Trilogie:
Band 1: Der Tag, an dem die Welt zerriss
Band 2: Das Mädchen, das die Zeit durchbrach
Band 3: Die Liebe, die den Anfang brachte
Quelle: © Fischer Verlag


Meine Meinung


Nachdem ich kürzlich recht angetan war vom Auftakt der Vortex Reihe, war es nun an der Zeit, nach dem zweiten Band zu greifen.
Meine Erwartungen waren wirklich überhaupt nicht hoch.
Vielleicht, oder gerade deshalb, hat der zweite Band umso mehr bei mir eingeschlagen.
Ich kann nur jedem raten, der nach dem ersten aufgehört hat, lest unbedingt weiter.

In das Geschehen kam ich direkt sehr gut hinein. Und war sofort wieder im Vortex Feeling gefangen.
Bale und auch Ellie haben mir wieder unglaublich gut gefallen.
Besonders Ellie macht hier eine extreme Wandlung durch, was mir unglaublich gut gefallen hat.
Man könnte meinen, sie wächst in ihre Rolle hinein und doch ist es gleichzeitig so viel mehr. Ich war einfach nur beeindruckt von ihrem ganzen Wesen.
Und daneben lernen wir auch neue Charaktere kennen.
Manche mag man, manche nicht und dann gibt es diese Charaktere die man nie mehr gehen lassen möchte.
Einige sind mir unglaublich ans Herz gewachsen und auch alte Bekannte haben sich immer mehr in mein Herz gebrannt.
Gott, manchmal wollte ich weinen. So schön und herzzerreißend war es.
Besonders die Elemente haben mich unglaublich fasziniert. Es birgt einen ganz eigenen Zauber, dem man voller Staunen und Hilflosigkeit ausgesetzt ist.

Anna Benning hat mich diesmal vor allem mit dem Setting unglaublich beeindruckt.
Mit malerischen Beschreibungen und so einer Intensität, war ich komplett unter Strom.
Wunderschön, magisch und einzigartig.
Während Band 1 noch einer Art Einführung gleicht, so gibt sie hier richtig Gas.
Und das im wahrsten Sinne des Wortes.
Man wird durch Zeit und Raum geschleudert und kann kaum genug davon bekommen.
Man merkt wie sehr alle kämpfen, verzweifeln und doch immer wieder neue Kraft und neuen Mut finden.
Wie sie immer wieder an ihre Grenzen und darüber hinaus geraten, aber jedes Mal auch daran wachsen.
Noch mehr Geheimnisse treten zutage und teilweise weiß man einfach gar nicht mehr, was man glauben soll.
Denn was sich hier herauskristallisiert, hebt es auf eine völlig neue Ebene und offenbart dabei so viel Abgründe, die man in dem Ausmaß niemals kommen sehen würde.

Auch die Hintergründe und das große Ganze werden hier mehr beleuchtet und oh mein Gott, das war ein extremer Ritt.
Ich steh noch immer unter Strom, weiß nicht was denken, was fühlen.
Es gab Momente, die haben mir schier das Herz zerrissen.
Es ist nicht nur die große Dynamik zwischen allem.
Es sind die Emotionen, wie sehr man alles in sich aufsaugt und kaum glauben kann, was hier alles passiert.
Und ja, das letzte Drittel war wirklich heftig und ging mir wirklich nahe.
Band 2 hatte einfach alles und noch viel mehr.
Ein absolutes Highlight und definitiv eine Empfehlung.
Obwohl der Cliffhanger nicht so schlimm ist, würde ich am liebsten sofort weiterlesen.


Fazit


Vortex ist definitiv für einige Überraschungen gut.
Nachdem Band 1 Appetit machte, gibt Band 2 aber richtig Gas.
Es wird nervenaufreibend, herzzerreißend, magisch und so schmerzhaft .
Anna Benning punktet mit einigen Twists, die ich nicht erwartet habe und die mich ziemlich sprachlos gemacht haben.
Hat man erstmal die Fassade durchbrochen, wartet so unglaublich viel auf einen.
Definitiv ein Highlight und eine Empfehlung.


Buchdetails


Quelle: © Fischer Verlag

Autor: Anna Benning
Titel: Vortex: Das Mädchen, das die Zeit durchbrach
Teil einer Reihe: Vortex – Band 2
Genre: Dystopie, Science – Fiction, Jugendbuch
Alter: ab 12 Jahren
Erschienen: 23. September 2020
Verlag: KJB FISCHER Verlag
ISBN-10 : 3737341877
ISBN-13 : 978-3737341875
Seitenanzahl: 512
Preis: Paperback 15,00€, Gebundene Ausgabe 18,00€,Ebook 1o,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Fischer Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐


Seriendetails


Vortex Trilogie

  1. Vortex: Der Tag, an dem die Welt zerriss
  2. Vortex: Das Mädchen, das die Zeit durchbrach
  3. Vortex: Die Liebe, die den Anfang brachte

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

16 − 1 =