Lillemor Full – True Blue Love. Der Glanz der Tiefe


Kurzbeschreibung


**Wenn deine Vergangenheit in den Tiefen des Ozeans liegt …**
Die siebzehnjährige Ana lebt da, wo andere Leute Urlaub machen: Als Aushilfe in der Tauchschule ihrer Eltern erkundet sie täglich die Unterwasserwelt der traumhaften Azoreninsel Faial. Nirgends fühlt sie sich wohler als in den Wellen des Meeres – bis sie dort auf einmal das Gefühl bekommt, verfolgt zu werden. Kurz darauf taucht am Strand ein mysteriöser junger Mann mit umwerfend azurblauen Augen auf und bittet sie um Hilfe: Ausgerechnet Ana soll der Schlüssel zu einem uralten Geheimnis sein, das tief im Ozean verborgen liegt …

Zwei Welten, ein ungeahntes Erbe
Verbotene Gefühle zwischen zwei Menschen, die mehr verbindet als ihre gemeinsame Liebe für das Meer. Aus dieser magischen Unterwasserwelt möchte man nicht mehr auftauchen.

//»True Blue Love. Der Glanz der Tiefe« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.//

Quelle: © Carlsen Verlag


Meine Meinung


Wenn es ums Meer oder generell die Unterwasserwelt geht, bin ich definitiv dabei und so musste ich einfach unbedingt “True Blue Love ” von Lillemor Full lesen.
Es klang einfach so schön, magisch und verheißungsvoll.

Es ist mein erstes Buch der Autorin, aber sicher nicht mein letztes. Sie hat einen wunderbaren Schreibstil, der einfach enorm fesselt.
Leicht, locker und dabei wahnsinnig atmosphärisch.
Mir hatte es ganz besonders das Setting angetan. Die Geschichte spielt auf der Azoreninsel Faial und mein Gott, allein diese Atmosphäre ist so unglaublich schön und magisch zugleich.
Allein diese Kulisse, hat dieses Buch zu etwas besonderem für mich gemacht.
Denn man fühlt sich unglaublich wohl, gerät ins träumen, aber zugleich spürt man auch das geheimnisvolle und unheilvolle, dass dieser Story zugrunde liegt.
Und die Idee dahinter hat mir einfach enorm gut gefallen.
Bei den Hintergründen hätte man jedoch meiner Meinung nach, noch mehr ins Detail gehen können, das war mir an einigen Stellen etwas zu flach.

Im Zentrum des Ganzen steht Ana. Dadurch das man ihre Perspektive erfährt, erhält sie enorm viel Raum und Tiefe.
Ana ist sehr sensibel und man hat das Gefühl, sie lebt in ihrer eigenen kleinen Welt. Sie braucht andere Menschen nicht unbedingt. Dafür den Ozean umso mehr.
Ihre Leidenschaft für das Wasser ist unglaublich gut spürbar und das hat mir einfach unglaublich gut gefallen.
Daneben spielt Merio eine zentrale Rolle. Geheimnisvoll, faszinierend und unglaublich sympathisch.
Daneben trifft man auf die unterschiedlichsten Meeresbewohner und das ist ein Aspekt des Ganzen, der mich enorm fasziniert hat. Diese Fülle, diese Magie. Die Beschreibungen, die das Ganze noch intensiver und lebendiger gestaltet hat.
Das nicht alles nur wunderschön ist, sondern auch so viele Gefahren birgt.
Über die etwas furchteinflößenden Meeresbewohner hätte ich gern noch mehr erfahren. Denn so richtig greifen konnte ich sie leider nicht. Sie stellen das Grauen sehr gut dar, aber sonst ist da meiner Meinung nach wenig. Was ich hier wirklich schade fand.
Insgesamt wirkt es sehr authentisch und reißt daneben einfach so unglaublich mit.

Die Story selbst liest sich fast von selbst.
Es wird von einer unglaublichen Wohlfühlatmosphäre begleitet, die nicht eine Sekunde weicht.
Die Story rund um Ana und den Ozean hat mich sehr begeistert. Man hatte fast das Gefühl, es wäre der Ort, wo sie immer sein sollte. Wo sie im Herzen Zuhause ist.
Das sie Gefahren abwehren muss, und dabei nicht nur mehr über sich selbst herausfindet ,sondern allem strotzt, was sich ihr entgegenstellt.
Dabei wird sehr gut klar gemacht, worin die Gefahren bestehen und das es dabei um einfach alles geht.
Dabei gibt es auch brenzlige Situationen, die mein Herzschlag immer wieder beschleunigt haben und für unglaublich große Emotionen sorgten.
Der leichte kriminalistische Spürsinn wird ebenfalls herausgefordert und das hat mir unglaublich viel Spaß gemacht.
Es geht keineswegs nur um die Gegenwart.
Es geht um die Vergangenheit, Geheimnisse, Hoffnung und Loyalität.
Und eine Wahrheit die, die ganze Welt verändern könnte.
Und daneben wird eine sehr sanfte Liebesgeschichte eingewoben, die gerade durch das zarte Prickeln für so große Emotionalität sorgt.
Dabei spürt man besonders Anas Impulse sehr stark und welche Verbindung sie einfach zu allem hat.

Insgesamt sehr gelungen. Es gibt zwar nicht allzu viele Überraschungen, aber man fühlt sich so unglaublich wohl in dieser Geschichte, dass man freiwillig nicht mehr gehen möchte.
Für Romantiker, Träumer und all diejenigen, die großen Wert auf den Wohlfühlfaktor legen.


Fazit


“True Blue Love” von Lillemor Full ist eine unglaublich süße und leichte Story, die gerade mit der malerischen Kulisse besticht, den Adrenalinspiegel immer wieder nach oben schießen lässt und von einer sehr leichten und sanften Lovestory begleitet wird.
Bis auf kleiner Schwächen, eine absolut süße Story, die sich fast von selbst liest.
Für Romantiker, Träumer und all diejenigen, die großen Wert auf den Wohlfühlfaktor legen.


Buchdetails


Quelle: © Impress by Carlsen Verlag

Autor: Lillemor Full
Titel: True Blue Love: Der Glanz der Tiefe
Teil einer Reihe: /
Genre: Fantasy
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 20. Mai 2021
Verlag: Impress bei Carlsen
ISBN: 978-3-646-60722-2
Seitenanzahl: 252
Preis: Ebook 3,99€ , Taschenbuch 12,99€ (29. Juni 2021)
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © Impress by Carlsen Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − zwei =