Matt Shaw – Was ist dein Preis? – Festa Extrem

Warnung! – ab 18 Jahre


Kurzbeschreibung


Das Spiel ist ganz einfach. Jeder Teilnehmer gibt ein Gebot ab, für welchen Preis er eine bestimmte Aufgabe erledigen will. Bietet man zu hoch, ist man raus aus dem Spiel.
Die Person, die am wenigsten verlangt, muss am Ende die Aufgabe erledigen. Egal wie eklig oder gefährlich sie ist. Ein Zurück gibt es nicht!!!
Wer leitet dieses perverse Spiel? Und warum?

Fremde treten gegen Fremde an in Matt Shaws neuestem Extreme-Horror-Roman.

Verkauf ab 18 Jahre.

Quelle: © Festa Verlag


Meine Meinung


Kurz und knackig findet man oft in extremer Lektüre und das mag ich einfach so unfassbar daran und wenn das Ganze dann noch einen tieferen Sinn hat, ist es quasi ein Bonus.
Bei “Was ist dein Preis?” von Matt Shaw konnte ich einfach nicht vorbeigehen. Weil es sich einfach gnadenlos gut anhört und zudem mit seinen 180 Seiten, ein recht dünnes Kerlchen ist. Mehr Spaß geht ja eigentlich nicht.

Was ist dein Preis?, sagt eigentlich schon alles.
Für wieviel Geld würdest du bestimmte Dinge tun?
Und damit sind nicht unbedingt harmlose Dinge gemeint, das wäre doch ziemlich langweilig.
Tatsächlich hat mich Matt Shaw mit dieser Idee wird begeistert und fasziniert.
Denn so einfach wie die Frage ist, so schwierig gestaltet sich das Ganze Unterfangen.
Wobei mich die Teilnehmer wirklich am meisten überrascht haben.
Denn sie hinterfragen alles und jeden und das ist der faszinierende Teil.
Welche Prinzipien hat man, ab wann ist es moralisch nicht mehr vertretbar und wie kommt man mit dem Ganzen letztendlich selbst klar.
Ist es das Geld wert?
Würde man dafür wirklich alles tun?

Der Autor hat einen sehr einprägsamen, lockeren und bildhaften Schreibstil, so dass ich das Buch in einem Rutsch inhaliert habe.
Obwohl die Charaktere nicht wirklich mit Tiefe glänzen, so habe ich sie dennoch unglaublich gut gespürt.
Ihre innere Zerrissenheit, der Zwiespalt der in Ihnen tobte. Sie sind absolut authentisch und einfach unglaublich lebendig. Wodurch auch die Story ungemein an Intensität und Leben zunahm.
Man hat richtiggehend mit Ihnen gefühlt und gebangt.
Über den Verlauf war ich absolut überrascht, denn damit hab ich nicht wirklich gerechnet. Nicht nur was den Sieger angeht. Auch wie die anderen Teilnehmer miteinander agierten und wie sich der ganze Verlauf vollzogen hat.
Sehr beeindruckend.
Und die wichtigste Frage überhaupt. Wenn du all diese Dinge wirklich in Erwägung ziehst, was sagt das letztendlich über dich selbst aus?
Sind die Drahtzieher dahinter das Böse, oder der, der es ausführt?
Ein zweischneidiges Schwert.
Denn auch wenn es von Unmenschlichkeit zeugt, funktioniert das eine nicht ohne das andere.

Von der Brutalität her, fand ich es gar nicht mal so schlimm. Der moralische Aspekt wog da viel schwerer. Denn das bringt ordentlich zum schlucken.
Die unappetitlichen Aufgaben die verteilt wurden, sind sicher nichts für jedermann, denn es geht recht detailliert zur Sache.
Für manche sicher etwas eklig, mir hat es einfach nur unglaublich viel Spaß bereitet.
Nicht nur wie diese erfüllt wurden. Was sich völlig anders gestaltete als gedacht.
Auch der tatsächliche Gewinner hat mich wirklich überrascht.
Und der weitere Verlauf ebenso. Denn es hat etwas ungemein tragisches an sich.
Wie Matt Shaw so schön verkündete: dein ganzes Leben wird sich dadurch verändern.
Und wie es sich verändert.
Ich liebe den Humor von Matt Shaw.

Matt Shaw bringt es ohne große Worte direkt auf den Punkt und die Spannung ist nonstop spürbar. Zudem man immer wieder vereinzelt die Gedanken der Teilnehmer erfährt. Was das Ganze nicht unbedingt einfacher macht, aber definitiv nachvollziehbarer.
Jeder hat sein Päckchen zu tragen.
Jeder seine Ecken und Kanten.
Und trotzdem. Ist es das wirklich wert?

Mich hat dieser kurze und knackige Extrem Band wirklich sehr begeistert. Nicht nur weil es nicht vordergründig aus roher Gewalt besteht, sondern mit einer sehr elementaren Frage dahinter verknüpft ist.
Auch den psychologischen Aspekt lässt er dabei nicht außer acht und regt damit definitiv zum nachdenken an.
Definitiv empfehlenswert.

 


Fazit


Ich liebe es extrem. Bei Matt Shaw bin ich dabei immer an der richtigen Adresse.
Was ist dein Preis?
Wie weit würdest du für Geld gehen und was sagt das letztendlich über dich selbst aus?
Matt Shaw gelingt hier ein absolut genialer, mit seinem einzigartigen Humor beseelter Extremband, der nicht nur unglaublich viel Spaß macht, sondern auch mit einer sehr elementaren Frage dahinter verknüpft ist.
Ich bin wiedermal sehr begeistert.
Extrem Fans werden es lieben.
Kurz, knackig und perfekt auf den Punkt gebracht. So lieb ich das.
Splatter Punk wird wohl demzufolge auch nicht so lange liegen bleiben.

 


Buchdetails


Quelle: © Festa Verlag

Autor: Matt Shaw
Titel: Was ist dein Preis?
Originaltitel: How Much To..?
Übersetzer: Klaus Schmitz
Teil einer Reihe: Festa Extrem Band 63
Teil einer Reihe: /
Genre: Horror
Erschienen: 25. Februar 2021
Verlag: Festa Verlag
ISBN: ohne ISBN
Seitenanzahl: 192
Preis: Paperback 13,99€, Ebook 4,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Festa Verlag
Nur im Festa Shop erhältlich ⇒ zum Buch im Festa Shop

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 5 =