Kara Atkin – Forever Free : San Teresa University (Forever-Reihe, Band 1)


Kurzbeschreibung


Ihr größter Traum war es, endlich frei zu sein. Niemals hätte sie gedacht, dass sie ihr Herz dabei verlieren würde
Raelyn Miller kann es kaum erwarten, ihr Studium in Kalifornien zu beginnen und weit weg von zu Hause noch einmal ganz von vorn anzufangen. Doch schnell stellt sie fest, dass es gar nicht so leicht ist, auf eigenen Beinen zu stehen und dass ihr altes Leben sie stärker im Griff hat, als sie dachte. Vor allem, als sie den geheimnisvollen Hunter kennenlernt, zu dem sie sich magisch hingezogen fühlt, obwohl er doch alles verkörpert, was Raelyn endlich hinter sich lassen wollte …
Auftakt der dreibändigen New-Adult-Reihe von Kara Atkin
Quelle: © LYX Verlag


Meine Meinung


Ich liebe die NY Bastards Reihe von Kara Atkin und deshalb hab ich mich auch unfassbar auf “Forever Free” gefreut. Auch wenn zwischen diesen beiden Projekten Welten liegen, so haben sie trotzdem etwas im Herzen gemeinsam. Heilung und Hoffnung.

Kara Atkin schreibt einfach wahnsinnig toll. Ein Stil in den ich mich einfach verliebt habe. Sie schreibt lebendig, mit Herzblut und Leidenschaft. Sie löst einfach eine unglaublich große Intensität in mir aus und schwingt dabei gekonnt die emotionale Keule.
Raes und Hunters Story hat mich sofort begeistern können.
Rae ist einfach so weltfremd, naiv und unberührt. Sie erinnert mich an mich selbst mit ihrer Schüchternheit und dieser ruhigen ,sanften Art. Ich liebe es, wie zögerlich und ängstlich sie auf alles zugeht. Dieses leuchten in ihren Augen, wenn sie wieder eine Mauer überwunden hat. Rae ist einfach authentisch durch und durch. Aber nicht nur sie. Hunter, Kate, April und auch Tyler wurden einfach großartig ausgearbeitet. Man trifft Charaktere, die zum lachen bringen. Die dir Halt geben und sagen: “Schau, die Welt wartet nur auf dich”.
Sie geben dir ein Zuhause und zeigen dir einfach, dass du so viel mehr bist, als du glaubst.
Und genau das zeichnet diese Story auch aus.
Mit sehr viel Einfühlungsvermögen und leichter Melancholie wird man in Raes Welt entführt. Es geht nicht in erster Linie um die erste Liebe.
Es geht darum ,zu begreifen was Freiheit überhaupt bedeutet. Was sie dir geben und auch nehmen kann. Es geht um Heilung und Hoffnung. Um Stärke und Mut.
Es geht darum, die Fesseln loszuwerden.
Hunter und auch Rae haben einen Hintergrund, der mich einfach nicht unberührt gelassen hat. Zu gern hätte man auch diesbezüglich noch mehr davon zeigen können.

Liebe ist so ein großes Wort, aber wie genau definiert man sie eigentlich?
Man trifft hier auf so viele Arten von Liebe.
Liebe, die wunderschön, aber auch wehtun kann. Gerade in Bezug auf Rae sah ich das oft sehr zwiegespalten. Sie ist gerade erst flügge geworden und schon erwacht in ihr solch eine Intensität und Leidenschaft.
Ich hatte Angst um sie.
Und auch wenn ich ihre Art oft sehr anstrengend fand (ja ich liebe sie, aber es zehrt auch etwas an den Nerven) so habe ich doch ihre Entwicklung begrüßt. Gesehen, wie sie gewachsen ist. Es geliebt und angefeuert.

Dieses Buch ist so voll von Emotionen, aber auch Ernsthaftigkeit, dass es mich mitunter geschmerzt und einfach unfassbar traurig gemacht hat. Bei manchen Szenen hätte ich mir auch mehr Tiefgang gewünscht. Aber was die Autorin hier zelebriert, ist einfach echt, wahrhaftig und berührt einfach auf ganzer Ebene.
Sie reißt Mauern ein, um uns all die Verletzlichkeit und Wut zu zeigen. Aber sie zeigt damit auch, wie schwer die Charaktere teilweise zu kämpfen haben.
Sie zeigt wie impulsiv und leidenschaftlich sie sind.
Ich fand diese Verbundenheit zwischen allen großartig , weil es einfach so viel aussagt.
Hunter, mein erster Gedanke, war so bezeichnend, so enthusiastisch. Hunter, schlägt sofort ein. Er berührt, verführt und verwirrt gleichermaßen und das ist einfach so unfassbar gut. Seine verwegene Art, er ist ein Mysterium, das man unbedingt knacken möchte.

Hierbei erfährt man auch Raes und Hunters Perspektive, wodurch man einfach mehr von Ihnen sieht und daneben gibt es Romantik, Leidenschaft,Schmerz und eine unglaublich große Traurigkeit, was vor allem in der etwas schwermütigen Atmosphäre spürbar wird.
Ich weiß nicht, wie ich dieses Buch beschreiben soll. Man muss es einfach mit dem Herzen fühlen. Es ist nicht perfekt. Es gibt Höhen und Tiefen. Es gibt Konflikte und Tiefpunkte.
Und mein Gott, ich habe einfach so unfassbar oft die Augen verdreht und bin fast wahnsinnig geworden. Aber was im Leben ist schon perfekt?

Für mich einfach ein großartiger Start in die Forever Reihe von Kara Atkin. Ich freu mich schon sehr auf die Folgebände, denke aber das diese sehr viel losgelöster sein werden.
Aber was die Autorin wohl bei allen sehr groß schreibt, ist definitiv Zwischenmenschlichkeit. Ein Aspekt der fast noch wichtiger ist, als die große Liebe.


Fazit


“Forever Free” , passender, echter und wahrhaftiger könnte es kaum ausgedrückt werden.
Denn es geht um Freiheit, Hoffnung und Heilung.
Und natürlich auch um Liebe.
Ich liebe diesen Auftakt, auch wenn er nicht ganz so stark wie die “NY Bastards ” Reihe ist.
Oder falsch, sie ist anders. Absolut.
Ruhig, intensiv, unglaublich emotional, drückend und schwer
Raes und Hunters Story ist so vielfältig. Denn es geht nicht nur um diese beiden.
Es geht um so viel, dass uns größer und stärker macht, dass aber auch zeigt, wie verletzlich, wie verwundbar wir sind.
Eine sehr sanfte Lovestory, verbunden mit den Hürden des Lebens.


Buchdetails


Quelle: © LYX Verlag

Autor: Kara Atkin
Titel: Forever Free: San Teresa University
Teil einer Reihe: Forever – Band 1
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesroman, New Adult
Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 30. April 2020
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-7363-1298-2
Seitenanzahl: 469
Preis: Ebook 9,99€, Broschiert 12,90€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © LYX Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐


Seriendetails


Forever Reihe

  1. Forever Free – San Teresa University
  2. Forever Mine – San Teresa University (30. Oktober 2020)
  3. Forever Close – San Teresa University (30. April 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.