Sara Rivers – BLACKLIGHT: Jace


Kurzbeschreibung


„Du willst Abenteuer, Evelyn? Dann hast du jetzt genau drei Minuten Zeit, um für mich zu kommen.“

Im BLACKLIGHT gibt es drei Regeln.
1. Setze niemals deine Maske ab.
2. Gib niemals den Code weiter.
3. Halte dich von den Brüdern fern, wenn du nicht zu ihrer Beute werden willst.

Du willst das Zittern. Du willst die Angst. Du willst den Nervenkitzel. Aber willst du auch die Dunkelheit?

Nach dem Verschwinden ihrer großen Schwester will Evelyn Williams ein neues Leben anfangen – abseits ihrer kontrollsüchtigen Eltern und den Erinnerungen an Stacy, die ein tiefes Loch in ihrer Brust hinterlassen haben. Als sie das BLACKLIGHT zum ersten Mal betritt, ahnt sie nicht, dass sie schon bald zwischen die Fronten gerät. Sie ist gefangen zwischen ihrem Drang, sich wieder lebendig zu fühlen, und der Gefahr, welche die Black-Zwillinge ausstrahlen. Sie weiß, dass sie die Finger von ihnen lassen sollte, aber das Feuer fühlt sich besser an als ihre Angst. Schon bald hat einer der Brüder nicht nur ihre Welt auf den Kopf gestellt, sondern auch das Geheimnis, das er unter der Maske bei sich trägt.
Sie hat die Regeln gebrochen … doch was wird sie brechen?
Quelle: © Sara Rivers


Meine Meinung


Wählst du den Schatten oder das schützende Licht?
Auf das neue Werk der Autorin hab ich mich unfassbar gefreut. Dann noch Dark Romance. Besser kann es also nicht sein.
Ich musste es einfach inhalieren. Allein das Cover ist nicht nur extrem schön, sondern entfacht die Neugier noch zusätzlich.
Der Schreibstil ist sehr fesselnd,bildhaft und unglaublich mitreißend, so dass ich es in einem Zug inhaliert habe.

Wie der Klappentext schon verrät, ist es mit Sicherheit keine einfache Story. Die Dämonen tanzen Tango und versuchen den Leser in die Hölle hineinzuziehen.
Doch die Frage ist die: ist man bereit dafür?
Diese Dilogie erzählt die Geschichte der beiden Brüder Jace und Reed. Zwei junge Menschen, die definitiv nicht vom Leben verwöhnt wurden und hart kämpfen mussten. Wie sehr erfährt man im Laufe der Story, als ihre Hintergründe mehr als einmal angerissen werden.
Ich musste mich wirklich sammeln. Es ist verdammt heftig, brutal und hat mir die Luft abgeschnürt. Und nirgendwo ein Anker, an dem man sich festhalten kann.
Man möchte dieser Anker sein und doch bleibt nichts als Hilflosigkeit und ein nie endendes Ohnmachtsgefühl.
Und daneben erleben wir Evelyn. Die so gar nicht in diese düstere Welt zu passen scheint.
Zu sanft, zu sensibel, zu verletzlich.
Eine junge Frau , die ständig am Abgrund tanzt und doch den Sprung über die Klippe nicht wagt.
Wird Jace ihr Untergang oder ihr Licht sein?
Ich liebe die Charaktere, allen voran natürlich Jace und Eve ,deren Perspektiven wir auch erfahren. Sie wurden mit sehr viel Liebe zum Detail ausgearbeitet. Die Hintergründe werden im Laufe der Story nicht außen vor gelassen und das hat mein Innerstes einfach völlig auf den Kopf gestellt, meine Emotionen völlig durcheinandergewirbelt.
Der psychologische Aspekt dahinter ging mir wahnsinnig nah.
Es hat mich erschüttert, wütend gemacht und mich teilweise rot sehen lassen.
Man erlebt nicht nur ,wie es den Charakteren dabei ergeht, sondern auch was es mit ihrer Seele und ihrem Umfeld anstellt.
Die innere Zerrissenheit und die Verzweiflung ist so unfassbar groß, dass man es kaum erträgt. Das Leid und die Qual dahinter, kaum zu ertragen.

Und dazwischen erleben wir Pete und Paige, die das Geschehen einfach immens aufgelockert haben und mich mehr als einmal zum Lachen brachten. Etwas ,was für diese Story auch so unglaublich wichtig und essentiell ist.
Überrascht wurde ich in vielerlei Hinsicht.
Evelyn hat mich teilweise richtig vom Hocker gehauen. Denn stille Gewässer sind ja bekanntlich tief. Eine unglaublich starke Persönlichkeit, die über sich hinauswächst und sich dabei stetig verändert.
Dadurch hab ich sie nur noch mehr geliebt.
Dadurch das es sich um einen Dark Romance Roman handelt, gibt es auch explizite Szenen. Die aber für mich das eigentliche Geschehen nicht überlagert , sondern leidenschaftlicher ,losgelöster und intensiver gestaltet haben.
Durch gezielte Wendungen bringt Sara Rivers in die Handlung ordentlich Schwung.
Das kurbelt die Spannung nochmal immens an , da der Nervenkitzel dadurch ordentlich in die Höhe getrieben wird.
Ich war teilweise wirklich schockiert. Vor allem über die Gedanken, die sich hinter mancher Stirn abspielen. Da herrscht keine Weitsicht, sondern nur Egoismus und das hat mich vollkommen wütend gemacht, aber auch sehr berührt.

Das Ende kam quasi mit einem Schlag und ich musste mich erstmal sammeln. So beklemmend, verstörend und unglaublich intensiv. Ich kann es kaum erwarten ,bis es weitergeht und möchte unbedingt sofort weiterlesen. Ich hoffe im nächsten Band wird noch mehr auf die Hintergründe eingegangen. Denn ich hätte schon hier gern mehr gehabt, um das ganze Ausmaß besser begreifen und verinnerlichen zu können.


Fazit


Der Auftakt der neuen Dilogie von Sara Rivers hat mich wirklich mitgerissen und das ab erster Sekunde.
Eine Story, die die Dunkelheit ans Licht zerrt.
Die Dämonen tanzen lässt und so einige Abgründe offenbart.
Die Charaktere haben mich absolut begeistert und in Atem gehalten, die Handlung hat mich nonstop gefordert und dabei die unterschiedlichsten Emotionen durchleben lassen.
Eine Story ,die düster und beklemmend ist, aber auch mit einem unglaublichen Zauber aufwartet.
Unbedingt mehr davon.


Buchdetails


Quelle: © Sara Rivers

Autor: Sara Rivers
Titel: BLACKLIGHT: Jace
Teil einer Reihe: Dilogie – Band 1
Genre: Dark Romance
Erschienen: 01.Februar 2020
ASIN: B084DDP5KV
Seitenanzahl: 312
Preis: Ebook 2,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Sara Rivers

⇒ Amazon ⇐


Seriendetails


Blacklight ist der erste Teil eines Zweiteilers, wobei die Geschichten unabhängig voneinander gelesen werden können.

1. BLACKLIGHT – Jace
2. DYING LIGHT – Reed (Frühsommer 2020)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.