[Autoren beim gemütlichen Plausch] Sina Jorritsma über Friesenkoch

Guten Morgen ihr Lieben,

 Vor kurzen ist der 14.Band der Reihe rund um Enno Moll und Mona Sanders von Sina Jorritsma beim Klarant Verlag erschienen.
Es brannte mir direkt unter den Nägeln und ich musste die Autorin etwas über “Friesenkoch” und natürlich auch Weihnachten löchern.
Wie wohl Enno und Mona Weihnachten verbringen?
Vielleicht verrät die liebe Sina Jorritsma ja etwas darüber…

An dieser Stelle möchte ich euch jetzt schon ein schönes Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2020 wünschen. Danke, daß ihr meine Beiträge lest und auch hin und wieder ein paar liebe Worte da lasst. Das bedeutet mir unglaublich viel und hilft mir dabei, mich stetig weiterzuentwickeln.

Dies wird nicht mein letzter Post in diesem Jahr sein.
Es wird noch Rezensionen geben und ihr werdet mich natülich auch noch aktiv bei Facebook, Twitter und Instagram erleben.
Ich hoffe wir starten auch nächstes Jahr wieder mit vollem Elan :)

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Interview

 


Das Interview


Vor kurzem ist der 14. Band der Reihe rund um Enno Moll und Mona Sanders erschienen.
Wie fühlt sich das an? Können Sie uns kurz etwas über den Inhalt verraten?
Der Starkoch Tiemo Kopper ist ein Schulkamerad von meinem Kommissar Enno Moll. Genau wie Enno wurde er auf Borkum geboren und kehrt nun auf seine Heimatinsel zurück, um eine Kochshow zu inszenieren. Dabei kommt er unter merkwürdigen Umständen ums Leben. Mona Sander und Enno Moll müssen feststellen, dass Kopper ein Mann war, der viel zu verbergen hatte. Je tiefer sie in den Fall eindringen, desto rätselhafter wird er. Und es gibt kaum einen Verdächtigen, der die Wahrheit sagt. Meine Inselkommissare müssen ihr ganze kriminalistisches Können aufbieten, um den Mörder seiner gerechten Strafe zuzuführen.
Ja, “Friesenkoch” ist bereits der vierzehnte Band mit meinen Borkumer Kommissaren. Manchmal frage ich mich, wo die Zeit geblieben ist. Aber beim Schreiben tauche ich immer in die jeweilige Geschichte ein und blicke nicht zurück ;-)

Wenn Sie die bisherige Entwicklung der Kommissare betrachten.
Was fällt Ihnen als erstes ins Auge?
Enno Moll ist nach wie vor die Ruhe selbst. Bei ihm hat sich beruflich und privat kaum etwas verändert. Er ist immer noch mit seiner Birte verheiratet, die ihn mit ostfriesischer Hausmannskost verwöhnt. Mona Sander hat immer noch ihre berüchtigten Temperamentsausbrüche, ist aber nicht mehr so unbeherrscht wie zu Anfang der Serie. Damals wurde sie von einigen Lesern als zickig empfunden. Sie weiß selbst, dass sie keinen einfachen Charakter hat. Es ist für sie nicht einfach, einen Lebenspartner zu finden. Momentan sieht es in dieser Hinsicht bei ihr aber sehr gut aus ;-)

Diesmal dreht es sich um Kochen.
Da ich selber diesen Beruf gelernt habe, interressiert es mich auch besonders.
Warum haben Sie genau diese Thematik gewählt?
Mussten Sie dabei auch besonders recherchieren?
Ja, ich habe viel recherchiert, weil diesmal die Zubereitung eines Fischgerichts zum Tod des Opfers führt. Mehr kann ich an dieser Stelle nicht verraten, ohne zu viel über den Inhalt preiszugeben. Ich versuche stets, Themen zu wählen, die noch nicht so abgegrast sind. Und ich glaube, das ist mir auch diesmal gelungen.

Wenn Sie einen Platz in diesem Band einnehmen dürften, wo würden Sie stehen?
Ich wäre wahrscheinlich eine Küchenhilfe in dem Hotelrestaurant, weil ich im wahren Leben gern im Hintergrund bleibe. Dass ich Krimis schreibe, weiß außer meiner Familie kaum jemand. Sina Jorritsma ist ein Pseudonym, ich heiße in Wirklichkeit anders.

Wie verbringen die Kommissare Weihnachten und würde das ganz ohne einen Mordfall ablaufen?
Mona Sander ist ja frisch verliebt, sie wird bestimmt bei ihrem Jan sein. Und Enno Moll feiert mit seiner Frau, wahrscheinlich kommt auch sein Bruder aus Emden mit Anhang zu Besuch.

weihnachtliche Ostfrieslandfoto/ Quelle: © KaPa65, Pixabay

Welche Thematik würden Sie gern einmal ausarbeiten, haben sich aber bisher immer dagegen gesträubt?
Da fällt mir nichts ein. Ich würde grundsätzlich nichts über Morde an Kindern schreiben, weil ich das einfach zu schrecklich finde. Es ist schlimm genug, dass es so etwas in der Realität gibt. Ich glaube, die Leser mögen meine Romane, weil sie nicht allzu grausam sind.

Was sind ihre größten Ängste?
Dass meiner Familie etwas zustoßen könnte.

Wie verbringen Sie selbst Weihnachten und gibt es bei Ihnen ein traditionelles Weihnachtsessen?
Wir feiern im engsten Familienkreis. Heiligabend gibt es Würstchen mit Kartoffelsalat, am ersten Weihnachtsfeiertag Gans und am zweiten Weihnachtstag Schmorbraten.

Was würden Sie sich für das kommende Jahr wünschen und arbeiten Sie schon an einem neuen Ostfrieslandkrimi?
Ich wünsche mir Gesundheit und hoffe darauf, dass den Lesern meine Romane weiterhin gefallen. Ja, ich schreibe aktuell einen neuen Juist-Krimi, der dann Anfang 2020 erscheint.

Luxusurlaub im Hotel oder Zelturlaub an der Ostsee?
Zelturlaub an der Nordsee, wenn ich wählen darf. Aber Ostsee geht auch ;-)

Plätzchen oder Stollen?
Stollen.

Künstlicher Weihnachtsbaum oder echter?
Künstlich und möglich echt aussehend.

Ich wünsche Ihnen und ihren Lieben ein tolles Weihnachtsfest und tolle Feiertage und hoffe, Sie können sich etwas aklimatisieren.
Ich danke Ihnen sehr für dieses Gespräch und hoffe, Sie hatten ebenso viel Spaß wie ich dabei :)

Ich habe zu danken.


Das Werk


Die Rückkehr auf seine Heimatinsel Borkum endet für den Starkoch Tiemo Kopper mit dem Tod. Die Umstände sind bizarr, denn beim Abschmecken seines eigenen Gerichts bricht der Koch vor laufenden Kameras leblos zusammen. Angerichtet hatte er ausgerechnet einen Kugelfisch, der bei falscher Zubereitung tödlich ist. Wieso hat der Friesenkoch die gefährliche und hierzulande illegale japanische Fisch-Spezialität gewählt? Hat er sich versehentlich während seiner Fernsehshow selbst vergiftet oder steckt ein abgebrühter Mordplan dahinter? Die Kommissare Mona Sander und Enno Moll stoßen in ihren Ermittlungen auf eine Reihe an Verdächtigen, die sich wie durch Zufall alle derzeit auf der ostfriesischen Insel aufhalten …

Quelle: © Klarant Verlag

⇒ zur kompletten Buchvorstellung ⇐


Die Autorin


Die gebürtige Ostfriesin Sina Jorritsma aus der Krummhörn
studierte in Hamburg Germanistik und Philosophie, bevor sie wieder
in ihre Heimat zurückkehrte. Sie veröffentlicht unter Pseudonym,
weil sie ihre Umgebung genau beobachtet und Ereignisse aus ihrem
Leben in ihre Geschichten einfließen. Das Romaneschreiben ist ihr
kleines Geheimnis, das nur wenige Menschen kennen. Bei einer
großen Kanne Ostfriesentee mit Sahne und Kluntjes kann sie halbe
Nächte durchschreiben, tagsüber hält sie sich mit Joggen fit. Sina
Jorritsma lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort bei Emden.

Quelle: © Klarant Verlag

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.