Stella Tack – Kiss me Once


Kurzbeschreibung


Gleich an ihrem ersten Tag an der Uni läuft Ivy ihrem Traumtyp über den Weg – dem geheimnisvollen, frechen Ryan. Jeder Blick, jede zufällige Berührung bringt Ivys Herz zum Stolpern. Doch genau wie Ivy ist Ryan nicht der, der er zu sein vorgibt …

Nie hätte Ivy damit gerechnet, am ersten Tag an der University of Florida ihrem Traumtyp über den Weg zu laufen. Ryan ist nicht nur frech und geheimnisvoll tätowiert, sondern bekommt auch noch das Wohnheimzimmer neben ihr. Jeder Blick, jede zufällige Berührung bringt Ivys Herz zum Stolpern. Doch genau wie Ivy ist Ryan nicht, wer er zu sein vorgibt. Denn Ivy ist als reiche Erbin inkognito an der Uni. Und Ryan ist ihr Secret Bodyguard.
Quelle: © Ravensburger Buchverlag


Meine Meinung


Das Cover von “Kiss me Once” hat mich sofort angelacht und ich musste es einfach lesen. Es ist mein erstes Buch der Autorin und man spürt richtiggehend was für ein verrücktes und quirliges Wesen sie ist. Der Humor ist einfach nur der Hammer. Ich musste mir teilweise deswegen Tränen aus den Augen wischen. Aber ihre Art zu schreiben, ist einfach nur genial und bombastisch erfrischend.
Locker , fluffig und mit einem phänomenalen Kopfkino gesegnet. Wird ganz sicher nicht mein letztes Buch von ihr gewesen sein.

Man nehme Ryan “Bodyguard” und “Ivy”. Verrückt , normal, exzessiv süchtig nach Süßigkeiten, mit dem Standardspruch ” Holy Moly” und einer Schwäche für Gatorade. Würde sie nicht aus der gehobenen Klasse stammen, wäre es nichts weltbewegendes.
Doch so ergibt sich eine explosive Mischung, die sich gewaschen hat.
Denn Ryan ist keinesfalls ein steifer Anzugträger mit Knopf im Ohr.
Ryan ist unkonventionell, tätowiert und impulsiv.
So gesehen sind sie perfekt zusammen. Aber auch nur fast.
Denn Ivy ist Ryans Job.
Keine leichte Aufgabe.
Nicht für ihn. Nicht für sie.
Doch sie wachsen. Miteinander. Füreinander.

Ich weiß gar nicht , was ich dazu sagen soll. Beide haben mich so sehr begeistert, sie haben buchstäblich den Boden beben lassen.
Die Dialoge, mein Herz, meine Nerven. Denn Ivy hat ein Talent dafür in Fettnäpfchen zu treten. Dadurch verläuft auch die erste Begegnung dementsprechend.
Manchmal wollte ich einfach nur die Augen schließen. Vor Scham, Vor Unglauben.
Ohne Frage kann ich sagen, das dieses Buch den Gefühlshaushalt ordentlich durcheinander wirbelt und die Lachmuskeln aufs Äußerste trainiert und auf eine gewaltige Probe stellt.
Am Anfang hatte ich wirklich meine Bedenken ob das Ganze wirklich so funktioniert und die Ernsthaftigkeit nicht auf der Strecke bleibt. Denn wenn es nur witzig ist, bleibt zwangsläufig die Glaubwürdigkeit etwas auf der Strecke. Doch meine Bedenken lösten sich in Luft auf. Ich hatte lediglich manchmal Probleme dabei , mir Ryan manchmal in seiner Funktion als Bodyguard vorzustellen. Was aber auch daran liegt , dass sie noch so verdammt jung sind und quasi erst jetzt richtig anfangen zu leben und die Freiheit auszukosten.
Ich fand es auch unglaublich toll, das man beide Perspektiven erfährt. Dadurch gewannen sie sehr viel an Tiefe und Ausdruck. Zudem erhält man auch sehr gute Einblicke auf ihre Hintergründe.
Und das ist ein Aspekt, der in mir die unterschiedlichsten Gedankengänge auslöste. Ryans Dad mochte ich sofort , er ist einfach jemand, den man sofort ins Herz schließt.
Ivys Hintergrund machte mich einfach nur sprachlos , wütend und wirklich fassungslos. Obwohl es doch etwas klischeehaft ist, könnte ich doch jedes Mal dabei an die Decke gehen.
Und dann sieht man diese junge Frau, die sich trotz allem ihr Selbst bewahrt hat. Sie hat Träume, Wünsche und ist bodenständig geblieben.
Sie hat Werte in sich verankert, die sie nach Außen trägt und sie so viel besser machen. Das ist ein Umstand der mir wirklich nahe ging und der auch sehr viel Ernsthaftigkeit birgt. Es zeigt aber auch wie verletzlich und wertvoll sie ist.

Die Handlung empfand ich als sehr erfrischend, emotional, getränkt mit unterschiedlichen Themen.
Ivy betritt einen neuen Teil ihres Lebens, der sie nicht nur prägt , sondern auch formt.
Niederlagen gehören ebenso dazu wie Erfolge.
Die Liebe bringt sie ordentlich aus der Spur und daneben erblickt sie so viel. Begreift was Loyalität, Freundschaft und Vertrauen bedeutet. Begreift welche Menschen es gut mit ihr meinen und welche einfach nur intrigant und machthungrig sind.
Es ist ein Roman , der nicht nur von einer Lovestory geprägt ist. Es ist eine Reise in das eigene Innere.
Eine Suche nach sich selbst und der Verwirklichung dessen.
Und manchmal muss man eben kräftig auf den Tisch hauen, damit man einfach man selbst sein kann.
Damit man gehört und nicht übergangen wird.
Damit man ausbrechen, die Freiheit kosten und mehr über sich herausfinden kann.
Manchmal ist das nicht einfach und fordert Opfer.
Aber manchmal ist es das einzig Richtige.

Trotz all dem Humor legt die Autorin auch sehr viel Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl in die Zeilen. Sie zeigt , daß die Menschen Schwächen haben und nicht perfekt sind.
Das sie Facetten in sich tragen, die man nicht vermuten würde und das sie einfach so viel mehr sind, als nur ihre Hülle.
Mit Herz, mit Verstand und Werten.
Mich hat dieser Roman einfach nur durchweg begeistert. Weil er jugendlich erfrischend , spannend und mit der nötigen Ernsthaftigkeit behaftet ist, um authentisch zu sein. Weil er keine Längen hatte und mich ständig auf Trab hielt.
Bitte mehr davon. Es macht das Leben so viel bunter, leichter und schöner.


Fazit


Kiss me Once” von Stella Tack begeistert nicht nur mit einem genialen Cover.
Eine romantisch – verrückte Lovestory mit ordentlich Witz und Charme behaftet.
Ryan und Ivy – eine explosive Mischung, die sich immer entlädt.
Die Lachmuskeln werden ordentlich trainiert und trotzdem bleiben Ernsthaftigkeit, wichtige Themen und Feingefühl nicht auf der Strecke.
Ein Roman der das Leben so viel bunter, leichter und schöner macht.
Bitte mehr davon.


Buchdetails


Autor: Stella Tack
Titel: Kiss me Once
Teil einer Reihe: /
Genre: Jugendbuch, Liebesroman
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 15.Mai 2019
Verlag: Ravensburger Buchverlag
ISBN-10: 3473585556
ISBN-13: 978-3473585557
Seitenanzahl: 512
Preis: Taschenbuch 14,99€, Ebook 9,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Ravensburger Buchverlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.