• Horror,  Rezensionen,  Thriller

    Darcy Coates – Der Fluch von Carrow House

    Der Fluch von Carrow House" ist eine Geschichte, die mich unglaublich fasziniert und festgehalten hat. Ein Haus , das unheimlicher und furcht einflößender kaum sein könnte. Eine Aura befleckt von Schmerz, Angst und Wut. Schon als ich mit dieser Geschichte begann, war ich unglaublich begeistert. Wir erfahren das Ganze aus Remys Sicht, was mir sehr gut gefallen hat. Die Autorin hat einen sehr lebendigen und fesselnden Schreibstil, der mich immer weiter an die Seiten band. Man hatte nicht das Gefühl, es nur zu lesen. Es war, als würde man ein Teil von allem sein und alles am eigenen Leib erfahren. Und gerade dieser Umstand macht diese Story so herausragend gut.

  • Horror,  Rezensionen,  Thriller

    Angel Gelique – Die Geschichte der Hillary: Buch drei – FestaExtrem

    Warnung! – ab 18 Jahren !!! Mit Buch 3 , geht Hillary in die letzte und somit finale Runde. Die ersten zwei Bände führten uns in tiefe Abgründe , waren an Brutalität kaum zu überbieten. Schierer Blutdurst und das abgrundtief Böse, kam dabei zum Vorschein. Auf den finalen Teil hab ich mich unglaublich gefreut. Aber ich war auch furchtbar traurig, das es nun ein Ende haben würde. Das Cover passt auch hier wahnsinnig gut zur gesamten Reihe.

  • Horror,  Rezensionen

    Jon Athan – Die Hölle der Ashley Collins – FestaExtrem

    Warnung! – ab 18 Jahren! Schon als ich "Die Hölle der Ashley Collins" in der Vorschau entdeckt hatte, wusste ich, ich muss es lesen. Ein Werk , dessen Äußeres verdammt ansprechend ist, aber nichts im Gegensatz zum Innenteil ist. Denn dieses Werk hat mich verdammt nochmal sprachlos gemacht und zutiefst erschüttert. Jon Athan hat einen sehr packenden und einnehmenden Schreibstil, wodurch ich sogleich komplett in der Geschichte versunken war. Zu meinem Leidwesen war ich bereits nach 2,5 Stunden damit fertig. Was mich doch etwas betrübt hat, denn ich hätte zu gern weiter bei Ashley verweilt. Am Anfang des Buches gibt es eine Warnung, die man unbedingt beherzigen sollte.

  • Horror,  Rezensionen,  Thriller

    Wrath James White – Geopfert

    Mit dem Totenerwecker hat mich der Autor absolut begeistert und auf jeder erdenklichen Ebene überrascht. Darum war klar, das ich auch seinen neuen Thriller unbedingt lesen musste. Denn keiner schafft es so perfekt , so intensiv, Horror und Thriller miteinander zu verbinden. Bevor man mit "Geopfert" beginnt, sollte man den Totenerwecker vorher gelesen haben. Da diese Story in gewisser Weise damit in Zusammenhang steht und darauf aufbaut. Um das Ganze zu verstehen, sollte man daher etwas Vorkenntnisse haben.

  • Horror,  Rezensionen,  Thriller

    Angel Gelique – Die Geschichte der Hillary: Buch zwei – FestaExtrem

    Warnung! – ab 18 Jahren!!! Der erste Band um Hillary hat mich wirklich enorm schockiert, sprachlos gemacht und wirklich immens erschüttert. Denn man bekam einen sehr guten Vorgeschmack darauf, wer Hillary ist und wie sie tickt. Es war klar, das ich unbedingt mehr darüber erfahren musste. Im zweiten Band erfährt man endlich, wie Hillary so werden konnte. Doch erklärt das die Brutalität, die Unmenschlichkeit, mit der Hillary agiert und alles auslöscht, was ihren Weg kreuzt? Erklärt die seelische Grausamkeit, ihre Handlungsweise? Nun das, muss jeder Leser für sich selbst entscheiden.

  • Horror,  Rezensionen,  Thriller

    Wrath James White – Der Totenerwecker

    Eine ganz Weile lag "Der Totenerwecker " von Wrath James White schon auf dem Sub. Und jetzt hab ich ganz spontan danach gegriffen. Zudem ist es mein erstes Buch des Autors, aber ganz sicher nicht mein letztes. Mein Gott, dieser Mann kann schreiben, das einem Hören und Sehen vergeht. Ich liebe Thriller, die gern auch mal etwas brutaler und blutiger sein dürfen. Bei diesem Werk ist es eine perfekte Mischung zwischen Horror und Thriller. Bereits die ersten Seiten haben mich an meine Grenzen des Ertragbaren stoßen lassen. Blutig. Brutal. Bestialisch. Mit keinem Wort der Welt ist es zu beschreiben, welches Horrorszenario sich hier vor den eigenen Augen abspielt. Dabei ist…

  • Horror,  Rezensionen,  Thriller

    Shirley Jackson – Spuk in Hill House

    Als ich "Spuk in Hill House " im Festa Programm entdeckt habe, wuchs in mir der Wunsch, es unbedingt lesen zu wollen. Ich hatte keine Vorstellung davon, was mich erwarten könnte, aber ich freute mich unbändig darauf. Vorweg möchte ich sagen, wer hier Tempo, nervenzehrende Spannung und Action erwartet, ist hier fehl am Platz. Denn dieser Roman lebt vor allem von der düsteren und unheilvollen Atmosphäre, die Hill House umgibt und was mir wirklich enorm gut gefallen hat. Es ist definitiv anders, als ich angenommen habe. Aber es ist intensiv, skurril und einfach absolut atmosphärisch.

  • Horror,  Rezensionen,  Thriller

    Kristopher Triana – Brutal – FestaExtrem

    Warnung! – ab 18 Jahre! Oh mein Gott , was für ein Trip. Mein erstes Festa Extrem Buch und ich lechze bereits nach mehr. Horror im Fernsehen, kann ich mir gar nicht anschauen. Das verfolgt mich bis in die Träume. Bei Büchern hingegen macht es mir gar nicht so viel aus. Mein Interesse an "Brutal" war unglaublich groß. Meine Freundin war begeistert und somit war es für mich unumgänglich dieses Extrem Buch zu lesen. Als erstes möchte ich hervorheben, daß dieses Buch nicht ohne Grund erst ab 18 Jahren freigegeben ist. Man sollte sich vorher bewusst machen, worauf man sich einlässt. Es ist äußerst brutal (was für ein Wortspiel) und…

  • Horror,  Rezensionen,  Thriller

    Jack Ketchum – Sie erwacht

    Mit "Sie erwacht" hab ich mittlerweile schon den zweiten Band aus der "Pulp Legends " Reihe aus dem Festa Verlag, die auf 999 Exemplare limitiert sind , gelesen und kann nur sagen , es hat mich absolut umgehauen und gehört genau dorthin. Von Jack Ketchum hab ich bisher noch nichts gelesen, wollte dies aber schon lange mal ändern. Bei "Sie erwacht " hat mich vor allem das Cover und der Klappentext angesprochen. Ich musste sofort an die dämonische Kraft der Sirenen denken und da ich diese Thematik unheimlich faszinierend und interessant empfinde, war daran kein vorbeikommen. Das Buch enthält auch ein Nachwort des Autors , was mir sehr gut gefallen…