Jennifer Estep – Hard Frost (Mythos Academy Colorado 2)


Kurzbeschreibung


Die Spartanerin Rory Forseti ist Mitglied von Team Midgard, einer geheimen Organisation an der Mythos Academy, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Schnitter des Chaos aufzuhalten. Doch als es während eines Schulausflugs zum Diebstahl eines mythologischen Artefakts kommt, fehlt von den Schnittern jede Spur. Wer konnte das Artefakt an sich reißen, ohne von den Sicherheitskameras oder den Wachen gesehen zu werden? Das gestohlene Artefakt ist überaus gefährlich. Wenn es Covington, dem bösen Anführer der Schnitter, in die Hände fällt, könnte er damit dunkle mythologische Kreaturen beschwören. Rory muss alles tun, um zu verhindern, dass Covington an das Artefakt gelangt – und die Welt damit ins Chaos stürzt …
Quelle:© Piper Verlag


Meine Meinung


Nachdem ich schon so begeistert von dem Auftakt rund um Rory und der Mythos Academy Colorado war, musste ich unbedingt wissen wie es weitergeht.
Das Cover empfinde ich als absolut atemberaubend und liebe es abgöttisch. Zudem muss ich sagen, das es herausragend gut zum Inhalt des Buches passt.
Doch es ist nichts im Vergleich dazu, was uns im Inneren des Buches erwartet.

Jennifer Estep schreibt wie gewohnt sehr leicht, fließend und atmosphärisch.
Es ist mythisch, gefährlich und magisch zugleich.
Weshalb ich auch diese Story wieder sofort ins Herz geschlossen habe. Dank der Rückblicke die man immer wieder erhält, hatte ich keine Probleme in der Handlung wieder einzusteigen. Es fühlte sich fast an, als wäre man nie weg gewesen und trotz allem hatte ich anfangs etwas Anlaufschwierigkeiten. Was aber momentan eher daran liegt, dass mich nur schwer etwas begeistern und für sich einnehmen kann. Doch nach einer kleinen Durststrecke war ich wieder voll in meinem Element und genoss einfach jede Sekunde.

Rory hat mich auch hier wieder absolut begeistert mit ihrer Art.
Wie gewohnt erfährt man auch hier wieder ihre Perspektive.
Aufgrund ihrer eigenen Vergangenheit merkt man ihr , ihre Verwundbarkeit sehr deutlich an. Aber sie ist eine Kämpfernatur und das beweist sie immer wieder aufs Neue. Hier kam besonders ihre eigene Entwicklung sehr gut heraus.
Sie ist feinfühlig, mutig und sich ihrer eigenen Stärken nur allzu bewusst. Aber es gibt immer Momente im Leben die uns verletzbar machen. Und sei es nur weil man ein Romantikerherz besitzt.
Neben Rory trifft man auch auf andere Spartaner, Walküren und Schnitter.
Covington und Drake werden erneut zur Gefahr und erhitzen das Geschehen immer wieder mit ihrer Bösartigkeit, dem Kalkül und ihrer Perfidität.
Es hat mich ehrlich geschockt, was sich da alles herauskristallisierte. Es ist keineswegs so einfach wie es zunächst scheint. Ich hatte immer wieder das Gefühl, das Herz will mir jeden Moment stehen bleiben. Ich war so fassungslos, in einer Starre gefangen, das für Wut dabei kaum noch Platz war.
Ich hab so mit Rory mitgezittert und lag sprichwörtlich mehrmals am Boden fest. Ich hatte das Gefühl, diesen Schmerz zu spüren, der immer wieder aufbrandete. Rorys innere Zerrissenheit war deutlich zu spüren, was die unterschiedlichsten Gedankengänge auslöste.
Aber ganz besonders faszinierend empfand ich die Artefakte und was sich daraus ergab.

Jennifer Estep hat hier eine sehr vielschichtige Story gewoben, die komplett in Atem gehalten hat. Auch wenn die Romantik hier nicht allzu sehr zum Zug kommt, so spürt man doch die zwischenmenschlichen Aspekte sehr deutlich. Was für sehr viel Wärme im Herzen sorgte.
Ganz besonders geliebt habe ich Ian und die Greife. Da könnte ich jedes Mal dahinschmelzen.
Babs hat mich dagegen immer wieder zum lachen gebracht.
Nichtsdestotrotz geht es hier ziemlich ernst zu. Es wird deutlich wie gefährlich und abgründig das Ganze ist.
Es hat mich mitgenommen, ging mir ans Herz. Was ich erleben, was ich fühlen und in mich aufnehmen musste.
Kein einfaches Unterfangen, denn Rory und ihre Freunde geraten mehr als einmal an ihre Grenzen und darüber hinaus. Und jedes Mal denke ich , es geht nicht schlimmer. Was die Autorin hier wieder sehr gut widerlegt hat.
Dieser Band hat mich extrem gefordert, enorm schwitzen lassen und ging einfach an die Substanz.
Egal was kam, ich war nie in der Lage es vorauszusehen.
Schlussendlich ist ihr nicht nur ein toller Folgeband gelungen. Sie zeigt auf, wie wichtig es ist , an sich selbst zu glauben und die Hoffnung nie zu verlieren.
Denn die wahre Stärke kommt aus unserem Inneren. Egal ob man über Magie verfügt oder nicht.


Fazit


Ich bin wieder absolut begeistert, fasziniert, geplättet und liebe es einfach abgöttisch und aus tiefstem Herzen.
Ich liebe die Mythos Academy einfach mit jeder Faser meines Herzens und mit dem Folgeband der Mythos Academy Colorado ist ihr einfach etwas sehr bombastisches gelungen.
Eine vielschichtige Handlung die mich immer wieder in Schockstarre versetzte , wunderbar gestaltete Charaktere und einem ordentlichen Schuss Magie , hat sie mich wieder vollkommen begeistert und überzeugt.
Zum lachen, zittern und lieben gebracht.
Ich sehne schon jetzt den nächsten Band herbei.


Buchdetails


Autor: Jennifer Estep
Titel: Bitterfrost: Mythos Academy Colorado 2
Originaltitel: Hard Frost
Übersetzer: Michaela Link
Teil einer Reihe: Mythos Academy Colorado – Band 2
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 2.Oktober 2018
Verlag: ivi
ISBN: 978-3492703840
Seitenanzahl: 384
Preis: Broschiert 17,00€, Ebook 12,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Piper Verlag


Seriendetails


Mythos Academy Colorado

  1. Bitter Frost
  2. Hard Frost

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.