Evelyn Uebach – Glamour Girl: Wer liebt, verliert


Kurzbeschreibung


Dreizehn Stunden hat die Nacht

VICKY verabscheut die Glamourgesellschaften – ihre Oberflächlichkeit, ihre Macht, ihre Intrigen. Sie kann nicht vergessen, was sie ihr genommen haben. Doch plötzlich findet sie sich mittendrin und kann nur hoffen, dass niemand ihre wahre Identität aufdeckt.
CLEA kennt nichts anderes, sie lebt für die Glamourgesellschaften. Vor allem aber lebt sie für Robin Dorville, den Regenten der Saya Nord.
ROBIN sucht seine Erstharmonie, die zukünftige Regentin. Er ist arrogant, er ist attraktiv, er ist mächtig. Niemand weiß, wem sein Herz wirklich gehört.

Wer wird sein Glück finden, ohne dabei unterzugehen?
Quelle:© Oetinger Verlag


Meine Meinung


Ich muss gestehen, daß mich Glamour Girl doch ziemlich überrascht hat. Alleine vom Klappentext her habe ich vermutet, es könnte in Richtung Beautiful Liars gehen. Was ich letztendlich bekam, war doch anders in seiner Art.

Zu den Charakteren. Trotz der sehr kühlen und unnahbaren Art von Vicky, mochte ich sie wahnsinnig gern. Was auch daran lag, daß sie während der Handlung immer mehr aus sich herauskam, und ich auch ihre Hintergründe durchleuchten konnte.
Robin war dagegen für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Geheimnisvoll, mit allen Wassern gewaschen und dennoch übt er einen gewissen Reiz auf die Frauenwelt aus. Manchmal hat mich seine Art richtiggehend wütend und frustriert gemacht. Kaum dachte man, man durchschaut ihn, wird man im nächsten Moment schon wieder herumgewirbelt.
Clea wollte ich eigentlich nicht mögen, aber ich fand sie wirklich klasse. Sie ist etwas ganz besonderes in dieser Geschichte und ich habe die Szenen mit ihr richtiggehend genossen.
Insgesamt sind die Charaktere wirklich gut ausgearbeitet. Voller Ausdruck, greifbar und mit nachvollziehbaren Stärken und Schwächen ausgestattet. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und sie wirklich fühlen. Was ich als enorm wichtig erachte.
Hierbei erhalten wir die Perspektiven von Clea und Vicky, was sehr wichtig ist. Da es letztendlich auch um die beiden geht.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr einnehmend und leicht. Kaum hat man angefangen, möchte man gar nicht mehr aufhören mit lesen.
In die Geschichte selbst kam ich ohne Probleme rein.
Ich hab mir vor allem große Sorgen um Vicky gemacht, daß sie sich womöglich zuviel zumutet.
Ich hab gezweifelt und wollte unbedingt mehr über das Dahinter erfahren. Was ich wusste, erschien mir lückenhaft und mir schwante böses.
Vicky selbst verändert sich immer mehr durch die Erfahrung als Harmonie.
Ich habe mit ihr gefühlt, gelitten. Manchmal hatte ich richtiggehend das Gefühl, es würde mir in den Bauch geschlagen.
Wut, Entsetzen und so viel unterschiedliche Gefühle und Eindrücke,das ich manchmal richtig verloren war.
Das Grundkonzept hat mir sehr gut gefallen und kam auch voll zum Ausdruck.
Partys, Glamour, soweit das Augen reicht.
Doch der Autorin gelingt es geschickt, sehr viel interessante Ansätze einzuweben.
Durch Vickys toughe Art möchte man auch ständig am Ball bleiben.
Intrigen, Rivalitäten und Machtverhältnisse stehen hier im Vordergrund. Aber auch Freundschaft, Liebe und Loyalität sind hier sehr wichtig.
Es schweben so viele Emotionen zwischen den Zeilen mit, das man gar nicht anders kann, als es nachzuempfinden.
Die Charaktere wachsen einfach sehr ans Herz und lassen deshalb auch nicht unberührt.
Es erschien mir trotz allem sehr vorhersehbar, was die Spannung in meinen Augen jedoch nicht trübte.
Der Autorin gelang es jedoch Wendungen einzuweben, die ich defintiv nicht erwartet habe und die mich tatsächlich aus allen Wolken fielen ließen. Das letzte Drittel empfand ich als sehr explosiv, intrigant und einfach nervenzehrend. Doch es ist nichts gegen das Ende, das mich tatsächlich nochmal komplett sprachlos gemacht hat.

Schlussendlich ein wirklich toller Auftakt, der mich wirklich begeistert hat.
Der mit ordentlich Emotionen und Abgründen punktet. Zauberhafte Charaktere und eine Handlung die spannender nicht sein könnte.


Fazit


Evelyn Uebach hat mich mit ihrem Auftakt der Glamour Girl Reihe ziemlich überrascht.
Intrigen, Rivalitäten und ganz viel Glamour.
Schein oder Sein?
Was steckt tatsächlich dahinter?
Die Charaktere haben mich begeistert und die Wendungen beeindruckt und sprachlos gemacht.
Anders als gedacht und sehr ausdrucksstark und lebendig.
Ich bin sehr gespannt auf Band 2 und kann es kaum erwarten


Buchdetails


Autor: Evelyn Uebach
Titel: Glamour Girl: Wer liebt, verliert
Einbandgestaltung: Alexander Kopainski
Teil einer Reihe: Glamour Girl– Band 1
Genre: Jugendbuch, Liebesroman
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 1.September 2018
Verlag: Oetinger Verlag
ISBN: 978-3841505361
Seitenanzahl: 300
Preis: Taschenbuch 14,00€, Ebook 9,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Oetinger Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.