Kathryn Taylor – Wo mein Herz dich findet


Kurzbeschreibung


Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen – denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören …

Quelle: © Bastei Lübbe


Meine Meinung


Von dieser Autorin habe ich bisher noch nichts gelesen. Daher war meine Freude sehr groß, das ich ihren neuen Roman in einer Leserunde vorab lesen durfte.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.
Dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise.

Vom Klappentext war ich schon sehr angetan und stürzte mich voller Vorfreude auf das Geschehen.
Ich hab mich sofort richtig, richtig wohlgefühlt. Denn das war es für mich von Anfang an. Ein Wohlfühlroman , der mich mit Sehnsucht, etwas Dramatik und Glück erfüllte.
Man spürt direkt dieses ganz besondere Sehnen, das zwischen den Zeilen durchschimmert. Eine Zärtlichkeit und Leidenschaft die darum kämpft auszubrechen und doch nimmt man auch einen Hauch von Dunkelheit und Traurigkeit wahr.
Eine Mischung die mich sofort mitgerissen hat.

Kathryn Taylor hat einen sehr leichten, fließenden und bildhaften Schreibstil, der es mir leicht machte , durch das Geschehen zu gleiten und dieses in mir aufzunehmen.
Entgegen meiner Erwartungen war es ein doch recht vielschichtiger Roman.
Man erlebt so unheimlich viele Facetten und dadurch erweitern sich auch die Blickwinkel unmerklich. Man betrachtet vieles anders und begreift dadurch auch den Ernst der Lage.
Man setzt sich damit auseinander und wird einfach ein Teil davon.
Denn man erlebt nicht nur Caras Geschichte.
Auch ihre Familie und die Menschen die dazugehören, spielen eine nicht unwesentliche Rolle.
Doch Cara hat mich vom ersten Moment an verzaubert. Man spürt ihre Leidenschaft, ihre Impulsivität und auch ihre Verletzlichkeit.
Ich mochte es sehr, wie sie sich gab und wie sie sich mit allem auseinandersetzte.
Egal welche Herausforderungen kamen , sie meisterte sie.
Liam hat auch eine ganz besondere Anziehungskraft. Das geheimnisvolle, rauhe und auch etwas wilde hat der Story ordentlich Auftrieb verschafft.
Daneben erfährt man noch einen weiteren Handlungsstrang der sehr dramatisch und leidenschaftlich ist.
Viel Tränen , Intrigen und ungesagte Worte erzählen ihre eigene Geschichte.
Man erfährt hierbei sehr viele Perspektiven, was jedoch keine Probleme bereitet. Man lernt so die unterschiedlichsten Menschen kennen und kann sich in sie hineinfühlen.
Man liebt , man lacht und leidet gleichermaßen.
Man ist traurig , am Boden zerstört und im nächsten Moment steht man auch schon wieder auf.
Für mich war die Handlung zwar sehr vorhersehbar, was mich jedoch nicht gestört hat. Lediglich die Charaktere hätten noch mehr Tiefe und Intensität vertragen können.

Der Roman wird beherrscht von Schmerz, Traurigkeit und auch einem Hauch von Wehmut. Geheimnisse, die sich unbedingt an die Oberfläche kämpfen wollen.
Charaktere die an dem Erlebtem wachsen und manchmal auch kurz davor sind daran zu zerbrechen.
Man möchte sie halten, beschützen und einfach bei Ihnen sein.
Jeder hat dabei sein eigenes Päckchen zu tragen und seine eigene Art und Weise damit umzugehen und sich dadurch auch weiterzuentwickeln.
Ich fand sie alle sehr authentisch, lebendig und greifbar. Man kann nicht alle mögen,man kann sich jedoch in sie hineinversetzen und ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehen.
Es ist ein Roman der nicht loslässt , er ist viel zu schnell vorbei und oft hat man das Verlangen nach mehr.
Ich fand diesen Roman sehr großartig und emotional. Er hat mich all die tiefen Emotionen, den Ballast spüren lassen. Ich konnte ihn richtig spüren und gerade dieser Aspekt, macht ihn für mich so großartig.
Lediglich der Schlussakt war für mich ein klein wenig zu schnell und zu viel. Dennoch schließt er wirklich gut ab und man kann sich entspannt zurücklehnen und noch einmal alles verinnerlichen.
Schlussendlich war es für mich ein wunderschöner Roman für zwischendurch. Der mich durch Höhen und Tiefen trug und mich dabei kaum zu Atem kommen ließ.
Kathryn Taylor hat einfach eine ganz besondere Art zu schreiben. Das Setting ist dabei rauh und wild, einfach perfekt mit der Geschichte drumherum abgestimmt.

 


Fazit


Kathryn Taylor weiß wie man Wohlfühlromane mit dem ganz gewissen Etwas schreibt.
Sie schickt ganz besondere Charaktere ins Rennen , die mein Herz sofort erobert haben.
Sie verwebt gekonnt Vergangenheit und Gegenwart, schafft dabei noch wunderschöne Momente voller Sehnsucht und Zärtlichkeit zum Leben zu erwecken.
Ein Roman der , der perfekte Wohlfühlroman für zwischendurch ist.
Bitte mehr davon.


Buchdetails


Autor: Kathryn Taylor
Titel: Wo mein Herz dich findet
Teil einer Reihe: /
Genre: Liebesroman, Gegenwartsliteratur
Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 29.Juni 2018
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3404176694
Seitenanzahl: 336
Preis: Taschenbuch 10,00€, Ebook 8,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © Bastei Lübbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.