Sarah Lilian Waldherr – Unterweltpakt: König und Ritter


Kurzbeschreibung


“**Seit ich Arien auf seinem Weg begleite, habe ich Mitleid und Moral hinter mir lassen müssen. Schmerz und Leid wurden zu meinem Alltag, in dem es kein Erbarmen gibt.**

Die Wahrheit ist nicht immer offensichtlich.
Seit Liannes Schicksal mit dem von Arien Nox Umbria verknüpft wurde, gehört es zu ihrer Pflicht, die gefährlichen Myraner aufzuspüren und zu töten. So lautet ihr Auftrag, dem sie ihr Leben verschrieben hat. Sie opfert alles dafür, Arien zu unterstützen, obwohl er sie auf Abstand hält.
Doch als ein Wesen auftaucht, das böser und mächtiger als alles ist, was sie zuvor gesehen haben, treibt es Lianne und Arien an ihre Grenzen. Keine Waffe kann die Kreatur töten und sie zeigt keinerlei Schwächen.
Lianne setzt alles daran, ihre Familie und die Bürger Coronas zu schützen, und stürzt sich dabei in eine Gefahr jenseits ihrer Vorstellungskraft.

König und Ritter – der spannende Auftakt zu der düster angehauchten Fantasyreihe Unterweltpakt.”

Quelle: © Sarah Lilian Waldherr


Meine Meinung


Wenn ich den Titel betrachte , so ist es nichts , was ich normalerweise lesen würde. Der Klappentext hat mich jedoch vollkommen neugierig gemacht und ich war mehr als gespannt auf diese Geschichte.
Das Cover sowie die Gestaltung im Inneren des Buches ist wunderschön und sehr ausdrucksstark. Damit passt es einfach perfekt und rundet das Ganze gut ab.
An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise.

Sie schreibt sehr leicht , fließend und bildgewaltig, wodurch man das Buch komplett in sich aufsaugt.
Sie schreibt so spannend und fesselnd , das ich es nicht einen Moment aus der Hand legen konnte , mit sehr viel Eindringlichkeit und Gefühl. Und doch doch ist da auch eine Kälte , die in mir das Grauen schürte und pure Gänsehaut verursachte.
Das Setting empfand ich als sehr gelungen , man hat keine Probleme sich darin zurechtzufinden.
Es hat mich fasziniert und nicht losgelassen.

Besonders gut sind die Charaktere getroffen. Lianne ging mir sofort unter die Haut und wuchs mir schnell ans Herz. Das man dabei ihre Perspektive erfährt, hat mir sehr gut gefallen. Man taucht in ihr Innerstes ein und lernt sie sehr gut kennen.
Ich hab mit ihr gebangt, war traurig , am Abgrund und den Tränen nah.
Sie ist eine sehr starke Persönlichkeit, die allerlei Facetten in sich vereint.
Freundin , Vertraute und doch möchte man sie nicht als Feindin haben.
Ebenso sind die anderen Charaktere sehr greifbar und lebendig gestaltet. Einige sind noch etwas blass , was ich aber nicht als störend empfand. Sie alle sind sehr unterschiedlich, was mir sehr gut gefallen hat.
Besonders die Wesen haben mich sehr fasziniert. Man sieht nicht das Böse , auch wenn es einem fast entgegenspringt . Man sieht die Verletzlichkeit, das Sanfte , den Schmerz und die Wut dahinter.
Man hat einfach das Gefühl, da ist mehr dahinter , als es den Anschein hat.
Es brodelte in mir und ich wollte unbedingt herausfinden , was hinter allem steckt.
So viel Geheimnisse , so viele Abgründe die mir keine Ruhe ließen und mich immer unruhiger machten.

Die Handlung war sofort sehr adrenalingeladen und nervenzehrend. Ich war wie elektrisiert und musste immer weiterlesen.
Ich kam gleich gut hinein in das Geschehen und inhaliert es einfach nur.
Mit jeder Zeile kam mehr dazu.
Ich fürchtete mich , ich stand Ängste aus und doch gab es auch so etwas wie Hoffnung.
Die Autorin zeigt eine weiche und eindringliche Seite auf, die ich so nicht erwartet hätte. Dadurch gewinnen die Charaktere an Tiefe und Ausdruckskraft. Man fühlt sich Ihnen verbunden und möchte am liebsten mitmischen.
Das macht es sanfter , weicher und auch etwas leichter. Einfach bewegender.
Es hat mich wirklich getroffen , mich emotional berührt und mir gezeigt , daß nicht alles ist wie es scheint.
Man lernt Gefühle kennen , von denen man nicht dachte , das sie da wären.
Man ist teilweise in einer Starre gefangen , aus der man allein nicht herauskommt. Es werden ernste Themen eingewoben , die mich fassungslos und sprachlos machten.
Die Wendungen wurden genau richtig platziert und machten viel größeren , unaussprechlichen Dingen Platz.
Der Schmerz , die Verzweiflung, die Angst hat an mir gezerrt und mich nicht zur Ruhe kommen lassen.
Währenddessen bekommt man auch schon eine Ahnung von dem Dahinter.
Der Schlussakt hat mich völlig aus den Angeln gehoben und ich möchte mehr als alles andere wissen wie es weitergeht.
Ein Auftakt der so gigantisch wie eine Flutwelle daherkommt und alles unter sich begräbt. Er lässt dich nicht los und man möchte einfach immer mehr davon.
Ich bin vollkommen begeistert, hingerissen und überzeugt von dieser sehr wandelbaren Geschichte, die so einiges offenbart.

 


Fazit


Mit dem Auftakt der Reihe rund um den Unterweltpakt, hat die Autorin mich völlig von den Füßen geholt.
Es ist düster, es ist gewaltig, actionreich und kaum zu beschreiben.
Man fühlt es viel mehr , als das man es liest.
Meine Begeisterung und Faszination kennt keine Grenzen und ich möchte immer mehr davon.
Lianne, ihre Welt und die gesamte Handlung haben mich vollkommen in Besitz genommen. Mich an den Abgrund schlittern lassen.
Ich hab gebangt , gezittert und war den Tränen nah.
Eine Geschichte, die so gewaltig ist , das sie einen unter sich begräbt.
Actionreich , eindringlich und emotional.
Ein absolutes Highlight für mich.
Unbedingt mehr davon.


Buchdetails


Autor: Sarah Lilian Waldherr
Titel: Unterweltpakt: König und Ritter
Teil einer Reihe: Episode 1
Genre: Dark Fantasy, Fantasy
Erschienen: 15.Juni 2018
Verlag: Independently published
ISBN:  978-1982926182
Seitenanzahl: 248
Preis: Broschiert 8,99€, Ebook1,49€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Sarah Lilian Waldherr

Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.