• Dark Romance,  Rezensionen,  Selfpublisher

    D.C. Odesza – DunkelStern: Dir zu folgen, bedeutet, meine Seele zu verlieren

    Kurzbeschreibung Die wichtigste Regel lautet: Niemand verlässt die angesehene und einflussreiche Familie NAVARRO. Nicht lebend. Gefährlich. Aufregend. Finster. Verführerisch. Atemberaubend. Panama RAYA NAVARRO wird in eine Welt aus Reichtum und Intrigen geboren. Es ist nicht alles Gold, was glänzt, was RAYA recht schnell erkennt. Daher beschließt sie, kurz vor ihrem geplanten Verschwinden, einer Sache nachzugehen. Um sich selbst davon zu überzeugen, wie tief die Familie Navarro in illegale Geschäfte verstrickt ist, sucht sie den Keller des Familienanwesens auf und macht eine grausame Entdeckung. Sie findet einen Mann mit einer Totenkopfmaske vor. ZERO! Kurz, nachdem sie ihm begegnet, ändert sich schlagartig ihr Leben. Statt nur noch vor ihrer Familie zu verschwinden,…

  • Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen,  Selfpublisher

    Marcella Fracchiolla – Never say never: Woodland Academy II

    Oh mein Gott, ich weiß ehrlich nicht, wie ich meine ganzen Empfindungen in Worte fassen soll. Denn das ist hierbei schlichtweg unmöglich. Ethans und Allies Story war für mich schon ein absolutes Highlight. Und niemals hätte ich erwartet, was Leahs und Logans Story in mir bewegen, in mir auslösen würde. Denn in Band 1 mochte ich Leah einfach mal gar nicht und hier, habe ich sie einfach nur geliebt. Leah ist eine ganz besondere junge Frau, die mich absolut überrascht und zutiefst bewegt und von sich überzeugt hat.

  • Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen

    Katie Weber – One Memory (Incomplete 1)

    Wenn der Schlüssel zur Vergangenheit in der Gegenwart liegt. Schon lange wollte ich ein Buch der Autorin lesen. One Memory hat mich sofort durch das Cover und den Klappentext angesprochen, so das ich unbedingt mehr davon erfahren musste. Katie Weber hat einen sehr sanften und fesselnden Schreibstil, wodurch sich diese Story für mich sehr angenehm lesen ließ. Angesichts der ernsten Thematik baut sich eine sehr zerbrechliche und traurige Atmosphäre auf, die nicht unberührt lässt.

  • Dark Romance,  Rezensionen

    Sara Rivers – BLACKLIGHT: Jace

    Kurzbeschreibung „Du willst Abenteuer, Evelyn? Dann hast du jetzt genau drei Minuten Zeit, um für mich zu kommen.“ Im BLACKLIGHT gibt es drei Regeln. 1. Setze niemals deine Maske ab. 2. Gib niemals den Code weiter. 3. Halte dich von den Brüdern fern, wenn du nicht zu ihrer Beute werden willst. Du willst das Zittern. Du willst die Angst. Du willst den Nervenkitzel. Aber willst du auch die Dunkelheit? Nach dem Verschwinden ihrer großen Schwester will Evelyn Williams ein neues Leben anfangen – abseits ihrer kontrollsüchtigen Eltern und den Erinnerungen an Stacy, die ein tiefes Loch in ihrer Brust hinterlassen haben. Als sie das BLACKLIGHT zum ersten Mal betritt, ahnt…

  • Fantasy,  Rezensionen,  Selfpublisher

    Everly Sheehan – Mars & Golden

    Auf den neuen Roman der Autorin hab ich mich unglaublich gefreut. Das Cover hat mich sofort in den Bann gezogen und so viele Vorstellungen entstehen lassen. Da ich die anderen Romane der Autorin von Herzen liebe, war es klar , dass ich auch diesen lesen muss. Hier entführt Sie uns in das Reich der Götter. Das so einige Herausforderungen und Erkenntnisse für den Leser bereithält.

  • Dark Romance,  Rezensionen,  Selfpublisher

    Yuna Drake – BROKEN Blackness: Kein Liebesroman (No. 4)

    Divinas und Tjarks Reise geht mit diesen Band in die Endrunde. Ich weiß gerade nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Ich hab sie gern begleitet, sie sind mir ans Herz gewachsen und deswegen habe ich auch BROKEN Blackness No.4 mit einem bittersüßen Schmerz entgegen geblickt. Nichtsdestotrotz musste ich es sofort lesen. Weil ich nach dem letzten Band unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Ich war auch neugierig ob es wirklich zu einem guten Abschluss kommt und stürzte mich daher voller Vorfreude ins Vergnügen.

  • Rezensionen,  Selfpublisher,  Thriller

    Emely Dark – Nachtwahn: Der Ruf der Vergeltung (Dark Lines 2)

    Nachdem ich "Nachtangst" schon unglaublich gut fand, war ich mega gespannt auf den Nachfolger. Der Folgeband ist im Gegensatz zum Vorgänger reine Fiktion. Was man schon allein am Schreibstil und der Atmosphäre spürt. Es ist nicht mehr drückend und schwer. Nicht mehr so sehr von quälenden Emotionen behaftet. Es ist dynamischer, explosiver und viel losgelöster. Emelys Hintergrund hat mich im ersten Band unglaublich gefordert und an die Grenzen getrieben. Hier ist sie bereits ein gutes Stück älter. Erwachsen, doch noch immer von den Dämonen der Vergangenheit befallen. Egal, was sie tut, sie wollen nicht weichen. Doch Emely hat ihren Weg gewählt. Ein Weg der sie auf verschlungene Pfade und in…