• Rezensionen,  Thriller

    Dania Dicken – Profiling Murder: Fall 6. Tödliche Intrige (Laurie Walsh 6)

    Mittlerweile sind wir schon beim sechsten Band rund um die starke und liebenswerte Ermittlerin Laurie Walsh. Egal was ich sage, es wäre nicht genug. Ich habe diese Reihe einfach nur abgrundtief ins Herz geschlossen. Ich liebe Danias markanten Schreibstil und auch hier hat sie mich mit ihrer fesselnden, aber auch sehr gefühlvollen Art in Atem gehalten. Über diesem Band schwebt das Wort "Vergangenheit" in großen Lettern. Ob bei Laurie oder beim Fall ansich. Alles wird davon bedeckt. Zuerst dachte ich nur, es wird eine leichte Lektüre. Doch ich hätte es besser wissen müssen. Der Titel verrät bereits alles, was man wissen muss. Doch ich beachte ihn jedes Mal aufs neu

  • Fantasy,  Jugendbuch,  Rezensionen

    Laini Taylor – Strange the Dreamer: Der Junge, der träumte (Buch 1)

    "Strange the Dreamer: Der Junge, der träumte" ist DAS Werk, auf das ich mich schon seit Wochen gefreut habe. Das Cover ist natürlich ein Grund. Es hat wunderschöne klare Linien und ist sehr klassisch gestaltet, was mir ungemein gut gefällt. Doch der Klappentext klang für mich so immens genial, das es sofort auf meiner Leseliste landete.

  • Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen

    Katharina Mittmann – Campus Love: Kayla und Jason

    Auf Campus Love hab ich mich total gefreut, woran vor allem das unglaublich tolle Cover Schuld ist. Erwartet hab ich eine spritzige und freche Story, die mich beschäftigt. Doch bekommen hab ich eigentlich etwas ganz anderes. Die Autorin hat einen sehr leichten und einnehmenden Schreibstil, wodurch mir das Lesen recht gut von der Hand ging. Man erfährt hierbei auch die Perspektiven von Kayla und Jason , was mir recht gut gefallen hat. Sie sind authentisch und sehr weich gestaltet. Mir haben mit der Zeit doch etwas mehr Ecken und Kanten gefehlt. Im Laufe der Zeit erfährt man sehr viel über sie, was doch auf die ein oder andere Art beschäftigt.

  • Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen

    Lilly Lucas – New Promises (Green Valley Love, Band 2)

    Schon als ich Band 1 gelesen habe, hat Green Valley mein Herz im Sturm erobert. Izzy und Will stachen schon da völlig heraus und oh mein Gott, ich weiß ehrlich nicht, wie ich all meine Empfindungen in Worte fassen soll. Es ist so erfrischend, so ehrlich und so viel. Ich bekam die volle Breitseite ab und fühlte einfach nur noch. Mit Izzys und Wills Story hat Lilly Lucas nochmal eine völlig neue Sphäre erreicht. Izzy war in Band 1 schon mein Liebling. Weil sie so anders, so tief und so echt war. Weil sie weiß, was sie will und gleichzeitig aber nicht ihren Schutzpanzer ablegen kann. Will ist nicht einfach…

  • Psychothriller,  Rezensionen,  Selfpublisher

    May B. Aweley/Nora Richter – Trau. Ihr. Nicht: Thriller

    Ich kann eigentlich gar nicht sagen, das ich mich auf das neue Werk von May B. Aweley unglaublich gefreut habe. Denn um ehrlich zu sein, war es einfach da und ich musste es unbedingt lesen. Ihr Schreibstil, der wie gewohnt sehr eindringlich und fesselnd ist, hat mich sofort begeistert. Bei ihrem neuen Buch bedient sie sich schwerwiegender Themen. Die ich als Leserin wahnsinnig gern lese. Die aber nicht unbedingt einfach umzusetzen sind. Stell dir vor, dein Leben gleitet dir Stück für Stück aus den Händen. Menschen denen du vertraut hast, denen du dein Leben anvertraut hast, werden zu erbitterten Feinden. Tja, dann steckst du richtig tief in der Hölle fest.…

  • Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen

    Lilly Lucas – New Beginnings (Green Valley Love, Band 1)

    Auf die Green Valley Reihe von Lilly Lucas hab ich mich total gefreut und konnte es kaum erwarten, darin einzutauchen. Das Cover empfinde ich als wahnsinnig schön, verträumt und romantisch. Es passt einfach perfekt zu dieser Story. Lilly Lucas hat einen sehr leichten, erfrischenden und fließenden Schreibstil, wodurch ich im Nu in der Story versunken war. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Lena. Was mir wahnsinnig gut gefiel. Da sie so an Tiefe und Intensität gewann, und man ihr im Nu erlegen war. Es hat mich aber auch überrascht.

  • Fantasy,  Rezensionen

    Laura Kneidl – Die Krone der Dunkelheit: Magieflimmern

    Wie sehr hab ich mich auf die Fortsetzung dieser epischen Trilogie gefreut. Zu meinem Leidwesen kam die Ernüchterung jedoch auf dem Fuße. Obwohl es gar nicht so lange her ist, das ich Band 1 gelesen habe, hatte ich doch arge Probleme in das Buch hineinzukommen. Mir war vieles nicht mehr so präsent. Daher hätte ich am Anfang des Buches einen umfassenden Rückblick von Band 1 recht gut gefunden, was aber leider nicht der Fall war. Vielmehr ist es so, das im Laufe der Handlung einige Rückblicke erfolgen.

  • Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen,  Selfpublisher

    Emma S. Rose – Weil ich dich verstehe (JumpSquad 4)

    Ich weiß noch als alles mit Daniel und Fee anfing. Das ist zwei Jahre her und JumpSquad hat unsere Herzen erobert. Die smarten süßen und quirligen Jungs, denen kein Parkour zu gefährlich war. Mich hat die Idee dazu, damals einfach nur begeistert. Mit dem vierten Band findet diese Reihe nun ihren Abschluss und obwohl ich unsagbar traurig darüber bin, macht es mich auch glücklich. Denn keine Geschichte könnte einen schöneren Abschluss bilden, als Timos. Denn Timo war immer der, den niemand wahrnimmt. Der, der immer irgendwie zwischen den Seilen hing. Der, dessen Herz gebrochen wurde und darum wurde es endlich Zeit, das dieses Herz endlich Heilung erfährt.

  • Fantasy,  Jugendbuch,  Rezensionen

    Ava Reed – Ashes and Souls: Schwingen aus Rauch und Gold

    Auf die neue Dilogie von Ava Reed hab ich mich einfach bombastisch gefreut, auch wenn ich den Klappentext noch immer nicht kenne. Es war eine spontane Entscheidung, es sofort zu lesen. Eine bewusste Entscheidung war es hingegen, das es absolut kein zögern gab. Im Fantasy Genre hab ich momentan etwas Schwierigkeiten. Ashes and Souls haben mir dabei geholfen, diese Schwierigkeiten zu überwinden und wieder diese Intensität, Faszination und Liebe zu empfinden. Danke dafür.

  • Dark Romance,  Rezensionen

    Callie Hart – Blood and Roses: Buch 4

    Endlich Band 4 der Blood and Roses Reihe von Callie Hart. Sehnsüchtig erwartet und viel zu schnell verschlungen. Callie Hart hat einfach so einen genialen Schreibstil, daß ich es in einem Zug inhaliert habe. Die Geschichte von Zeth und Sloane setzt sich fort. Wie schon in den vorherigen Bänden erfährt man auch hier von beiden die Perspektiven. Was wirklich sehr gut ist, denn nicht immer teilen sich die beiden einen Handlungsstrang. Was es für mich umso spannender und nervenzehrender machte. Zudem bekommt man Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt, was ihre gegenseitige Verbindung nur noch mehr untermauert.