Marley Alexis Owen – Der Stalker (Sara Konrad 1)


Kurzbeschreibung


Ex-Scharfschützin Sara will eine entführte Schwangere retten und riskiert dafür nicht nur ihr eigenes Leben.

Morgenübelkeit statt Bundeswehr: Sara gewöhnt sich nur langsam an das Leben als Zivilistin. Doch dann sind ihre besonderen Fähigkeiten wieder gefragt. Der Mann ihrer neuen Freundin Finya wird getötet und deren Liebhaber gerät ins Visier der Polizei.

Als Finya dann auch noch entführt wird, muss Sara sich entscheiden: Wird sie weiter auf Recht und Gesetz vertrauen oder die Sache selbst in die Hand nehmen und damit nicht nur sich, sondern auch ihr ungeborenes Kind gefährden?

Doch selbst in ihrer dunkelsten Stunde ist sie nicht so allein, wie sie denkt – denn auch sie wird aus dem Schatten längst beobachtet.
Quelle: © Marley Alexis Owen


Meine Meinung


„Der Stalker“ von Marley Alexis Owen ist der Auftakt der Sara Konrad Reihe.
Hierbei handelt es sich um ein Debüt.
Ich liebe alles, was mit Stalking zutun hat ,daher musste es auf die Leseliste.

Die Autorin hat einen sehr fesselnden und einnehmenden Schreibstil.
Dabei fängt sie auch die beklemmende und bedrohliche Atmosphäre sehr gekonnt ein.
Sara ist Scharfschützin und steht hier am stärksten im Fokus.
Ich mochte ihre lebendige Art unglaublich gern. Aber auch, wie sie ihr Trauma verändert hat. Sie macht im Laufe der Handlung eine sehr große Entwicklung durch, die unglaublich gut spürbar ist und definitiv nicht kalt lässt.
Daneben lernen wir auch Martin und den Täter kennen, die Perspektiven wechseln dabei immer wieder.
Mit Sara konnte ich dabei die größte Verbindung aufbauen, was vermutlich an ihrem eigenen Schicksal liegt, das enorm schlucken lässt.
Die anderen Charaktere verblassen dabei leider etwas. Hier fehlte noch etwas der Feinschliff, damit man sie noch besser und intensiver hätte greifen können.
Und dann gibt es noch diesen einen Charakter, der zwar sehr sympathisch ist, aber für mich zu glatt. Ein Aspekt, von dem ich denke, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. Zufälle können passieren. Aber das hier ist mehr als das.

Bereits der Einstieg war wahnsinnig spannend und nervenaufreibend.
Man spürt direkt den Zusammenbruch, der sich bei Sara langsam aufbaut und zu wahrer Größe anschwillt. Was sie durchleben muss, ist enorm heftig und ganz ehrlich, es lässt deine Seele zerbrechen.
Sara hat daran zu knabbern und obwohl sie mit ihrem eigenen Leben schon genug zu tun hat, gerät sie zwischen die Fronten von Martin und Finya, die ihren ganz persönlichen Albtraum durchleben.
Die Autorin beweist hier enorm viel Fingerspitzengefühl, aber trotzdem spürt man, dass es doch einen Ticken zu schnell geht.
Es bleibt wenig Platz für Entfaltung, weil es an allen Ecken brennt. Als Debüt ist es definitiv richtig gut. Trotzdem gingen mir einige Handlungen doch etwas zu schnell.
Die Thematik war unglaublich interessant, zumal ich mit dieser Art von Stalking überhaupt nicht gerechnet habe. Was mir aber enorm gut gefallen hat.
Der Täter selbst war nicht ohne. Zudem kann man den Wahnsinn, als auch die Skrupellosigkeit extrem gut spüren .
Mir haben hier jedoch noch ein paar Erklärungen bezüglich des Hintergrundes gefehlt. Aber ich gehe davon aus, dass dieser Aspekt im zweiten Band erst richtig zum Einsatz kommt.
Insgesamt zwar keine großartigen Twists, sie konnte mich jedoch mit den Emotionen und Saras tiefgründigen Charakter sehr begeistern und beeindrucken.
Ich bin riesig gespannt, wie es mit ihr weitergehen wird.


Fazit


Mit „Der Stalker“ hat Marley Alexis Owen ein wirklich gutes Debüt abgeliefert.
Zudem ist es der Auftakt der Sara Konrad Reihe und diese Frau hat einfach Feuer im Blut.
Sehr actionreich, emotional und beklemmend.
Unbedingt lesen.


Buchdetails


Quelle: © Marley Alexis Owen

Autor: Marley Alexis Owen
Titel: Der Stalker
Teil einer Reihe: Sara Konrad – Band 2
Genre: Thriller
Erschienen: 25. Juni 2023
Verlag: Marley Alexis Owen (NOVA MD)
ISBN-10 : 3985955301
ISBN-13 : 978-3985955305
Seitenanzahl: 320
Preis: Taschenbuch 13,90€, Ebook 1,99€ (Preisaktion)
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © Marley Alexis Owen

⇒ Amazon ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 − 4 =