T.M. Logan – The Catch. Sie sagt, er sei perfekt. Doch ich weiß, dass er lügt…


Kurzbeschreibung


Erkennst du die wahre Gefahr?

Familienvater Ed freut sich, endlich den Verlobten seiner Tochter Abbie kennenzulernen. Auf den ersten Blick ist Ryan der perfekte Schwiegersohn. Doch irgendetwas stimmt nicht mit ihm, da ist sich Ed sicher. Aus Angst, seine Tochter könnte in die Fänge eines Psychopathen geraten, beginnt Ed, Ryans vermeintlich dunkle Vergangenheit aufzudecken – während er seine eigene verbirgt. Doch je tiefer Ed gräbt, desto weniger glaubt ihm seine Familie, dass Ryan böse Absichten hat. Sie sind überzeugt, dass er der Richtige für Abbie ist. Ed sieht das anders. Denn er erkennt ein Monster, wenn er es sieht …

Nach dem Erfolg von „Holiday – Sieben Tage. Drei Familien. Ein tödliches Geheimnis“ folgt nun endlich auch der Sunday-Times-Bestseller „The Catch – Sie sagt, er sei perfekt. Doch ich weiß, dass er lügt …“ auf Deutsch.
Quelle: © Piper Verlag


Meine Meinung


„The Catch“ von T.M. Logan hat genau das, was mich total anspricht und ich liebe diese Art von (Psycho-) Thrillern. Darum konnte ich es kaum erwarten, damit zu beginnen. Und wenn ich diese Story innerhalb von wenigen Stunden inhaliere, dann sagt das wohl alles.

Der Autor hat einen wahnsinnig fesselnden und bildgewaltigen Schreibstil, dem ich sofort erlegen war.
Dazu erschafft er eine sehr beklemmende, aber auch bedrohliche Atmosphäre.
Die Ausarbeitung der Charaktere ist dem Autor unglaublich gut gelungen. Wobei ich wirklich sagen muss, dass ich von Anfang an die meiste Verbindung zu Ed verspürt habe.
Ich mochte ihn einfach wahnsinnig gern.
Seinen liebevollen und scharfsinnigen Charakter, seinen Drang alles zu beschützen, was er liebt, egal was dabei auch mit ihm geschieht.
Natürlich gibt es hier auch einen Antagonisten, dem man sehr intensiv zu Leibe rückt. Die Charakterisierung seiner Persönlichkeit hat mir unglaublich gut gefallen. Ebenso die Intention dahinter.

Der Prolog war direkt unglaublich spannend, die Frage ist nur, wer verbirgt sich hinter diesem nervenaufreibenden Ritt?
Danach beginnt die eigentliche Handlung und diese hätte in meinen Augen kaum spannender und emotionaler sein können.
Ich war direkt auf Eds Level und hab seine Meinung sofort geteilt. Etwas, was so perfekt ist, kann nicht echt sein. Zumindest nicht in diesem Ausmaß.
Denn Ryan war in meinen Augen schon unnormal und aufdringlich freundlich.
Was sofort meine Alarmglocken losschrillen ließ.
Die Frage ist nur, ob er etwas verbirgt oder ob Ed hier Paranoia schiebt.

Ich hab diese Story einfach vergöttert.
Sie ist beeindruckend, tiefgreifend, dramatisch und so mit Wendungen durchzogen, dass ich fast einen Herzkasper bekommen habe.
Wir erfahren hierbei unterschiedliche Perspektiven, wodurch man jeden Charakter unglaublich gut kennenlernt, Ed allerdings am meisten und sehr intensiv.
Dabei ist die Story in drei Teile gegliedert ,was sehr gut passt.
Der Autor geht hier vor allem auf der psychologischen Ebene sehr intensiv und tiefgreifend zu Werke. Er serviert uns das Böse auf dem Silbertablett, ohne dass man eigentlich wirklich durchsteigt.
Sein Fokus liegt nicht darauf, den Antagonisten zu verstecken, sondern zu zeigen, wie er agiert, manipuliert und sich in seinem selbst erschaffenen Universum sonnt. Und das auf sehr subtile Art und Weise
Das ist verdammt beängstigend und verstörend.
Das Psychogramm ist unglaublich gut ausgearbeitet, denn auf dem Weg zur Auflösung hadert man immer wieder mit sich selbst und kommt ins stocken. Weil man sich nicht sicher ist, was Schein und was Sein ist.

Dazwischen legt er sehr viele Emotionen. Besonders die tiefgreifenden Elemente sind so unfassbar traurig und tragisch.
Es ging mir extrem an die Nieren, zumal ich das Offensichtliche einfach nicht sehen wollte. Es hätte zu sehr alles zum Einsturz gebracht. Bis zum Ende hab ich gehofft, dass ich mich irre.
Der Verstand sieht nicht, was das Herz längst begriffen hat.
Einfach ein brillantes Psychospiel um Herz und Verstand, das so Böse, perfide und manipulativ ist.
Gegen Ende wurde es sehr dramatisch. Auch wenn es ein Hauch zu klischeehaft war, so hat mich dieser Thriller ohne Ende begeistert.
Denn es zeigt wieder, dass das Böse empathielos, unsichtbar und mit einer Maske versehen ist, die man niemals durchschauen kann.
Denn das, was passierte, als die Fassade einstürzte, hat mich zutiefst schockiert und fertig gemacht.
Unbedingt lesen. Ein absolutes Highlight.


Fazit


Mein erster Thriller von T.M. Logan und dann gleich so ein Kracher. Ich bin absolut von der Rolle.
Ein Thriller, ganz nach meinem Geschmack.
Beklemmend, perfide und grausam.
Und absolut herzzerreißend, mein Herz ist zerbrochen.
Ein Psychogramm der Extraklasse, was so viele Überraschungen bereithält und dabei zutiefst schockiert.
Unbedingt lesen. Ein absolutes Highlight.


Buchdetails


Quelle: © Piper Verlag

Autor: T.M. Logan
Titel: The Catch – Sie sagt, er sei perfekt. Doch ich weiß, dass er lügt …
Teil einer Reihe: /
Orginaltitel: The Catch
Übersetzer: Sonja Rebernik-Heidegger
Genre: Thriller
Erschienen: 01. Juni 2023
Verlag: Piper Verlag
ISBN-10: 3492318681
ISBN-13: 978-3492318686
Seitenanzahl: 432
Preis: Taschenbuch 13,00€, Ebook 9,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Piper Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dreizehn + achtzehn =