David Jackson – Der Bewohner


Kurzbeschreibung


Du weißt: Ein brutaler Serienkiller ist ausgebrochen. Was du nicht weißt: Er versteckt sich in deinem Haus.

Thomas Brogan ist Serienkiller. Auf der Flucht vor der Polizei findet er Unterschlupf in einem unbewohnten Reihenhaus. Und ungeahnte Möglichkeiten eröffnen sich ihm: Denn die Dachböden der Häuserzeile sind miteinander verbunden. Brogan «besucht» die anderen Häuser, klaut Essen und erfährt intimste Geheimnisse. Die schöne Colette hat es ihm besonders angetan: Er will alles über sie herausfinden, er muss sie besitzen, sie seinem Willen unterwerfen – und sie töten. Doch nicht nur, dass in Brogans Kopf zwei Seelen streiten – auch will Colette lieber am Leben bleiben.

Ein atemloser Thriller mit besonderem Bedrohungsszenario: Jackson erzählt aus der Perspektive eines Serienkillers. Abgründig, packend, originell.
Quelle:© Rowohlt Verrlag


Meine Meinung


„Der Bewohner“ von David Jackson, klang vom Klappentext her unglaublich gut und ich freute mich unglaublich aufs Lesen.
Ich muss allerdings auch sagen, dass es sehr speziell, aber auch erfrischend ist, einmal die Perspektive und die Psyche eines Killers zu ergründen.

Der Schreibstil hat mir unglaublich gut gefallen. David Jackson machte es mir leicht und ich ließ mich direkt ins Geschehen hineinfallen.
Ich möchte nicht sagen, dass Brogan als Täter sympathisch ist. Trotzdem habe ich meine Zeit mit ihm sehr genossen und ihn auf irgendeine Art gemocht.
Es war faszinierend, die Seele des Reihenhauses zu ergründen, dessen Ohr Brogan nun war.
Daneben hat mir auch Elsie unglaublich gut gefallen.
Einen sehr zentralen Bereich bekommen auch Colette und Martyn. Wodurch die Story nochmal eine ganz eigene Dynamik bekam.
Insgesamt sind die Charaktere sehr greifbar und authentisch.

Der Einstieg fiel mir leicht und ich war direkt mittendrin.
Es hat von der Thematik schon etwas von Stalking, was durchaus sehr beklemmend und verstörend ist.
Da ist jemand in deinem Haus , es passieren seltsame Dinge, du bist ihm hilflos ausgesetzt – aber du weißt es nicht.
Es war anders ,als ich erwartet habe.
Erfrischend anders und anders gut.
Unglaublich spannend, aber auch originell in seiner Ausarbeitung und mit einigen Abgründen und Wendungen versehen, die man als solches nie in dieser Form kommen sieht.
Jeder hat seine Monster unter dem Bett.
Jeder kämpft mit Zweifeln, Ängsten und Dämonen.
David Jackson macht klar, dass man dafür kein Serienmörder sein muss.
Nicht so actionreich, wie ich erwartet habe, aber dennoch sehr intensiv und spannend.
Weil man nie wusste, was Brogan jetzt schon wieder im Schilde führt.
Insgesamt konnte es mich enorm gut unterhalten und für das eine oder andere Schmunzeln sorgen.


Fazit


David Jackson hat mich mit seinem Thriller enorm gut unterhalten und zum schmunzeln gebracht. Ich mochte den Humor sehr.
Es war nicht, wie ich erwartet habe.
Es war anders, originell, abgründig und perfide.
Aber anders ,als man erwarten würde.
Insgesamt konnte mich David Jackson enorm gut unterhalten und in den Bann ziehen.
Ein Thriller, der eine ganz eigene Faszination birgt und dem Leser die wahren Abgründe vor Augen führt.


Buchdetails


Quelle: © Rowohlt Verlag

Autor: David Jackson
Titel: Der Bewohner
Originaltitel: The Resident
Übersetzer: Sabine Schilasky
Teil einer Reihe: /
Genre: Thriller
Erschienen: 15. Dezember 2020
Verlag: Rowohlt Verlag
ISBN-10 : 3499002965
ISBN-13 : 978-3499002960
Seitenanzahl: 368
Preis: Taschenbuch 12,00€, Ebook 3,99€ (Aktion), Hörbuch Download 9,95€, Audio CD 8,95€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © Rowohlt Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

11 + 2 =