Christina Henry – Die Legende von Sleepy Hollow: Im Bann des kopflosen Reiters


Kurzbeschreibung


Fürchtest du den kopflosen Reiter? Was einst in Sleepy Hollow geschah, ist noch nicht vorbei … Der neue Bestseller von Horror-Queen Christina Henry!

Dreißig Jahre ist es her, seit der kopflose Reiter das verschlafene Dorf Sleepy Hollow in Angst und Schrecken versetzte. Da wird in den Wäldern die Leiche eines Jungen gefunden, dessen Kopf und Hände abgetrennt wurden. Ist der Reiter wieder erwacht? Um die Lebenden vor den Toten zu beschützen, ist diesmal jedoch nicht Ichabod Crane zur Stelle, sondern ein 14-jähriges Kind: Ben Van Brunt weiß, welches Monster durch die Wälder streift. Doch außer seinem Großvater Brom schenkt ihm niemand Glauben. Bis zu dem Tag, als die Bewohner von Sleepy Hollow am eigenen Leib erfahren, dass selbst alte Legenden alles andere als vergangen sind …
Alle Bücher von Christina Henry:
Die Chroniken von Alice – Finsternis im Wunderland
Die Chroniken von Alice – Die Schwarze Königin
Die Chroniken von Alice – Dunkelheit im Spiegelland
Die Chroniken von Peter Pan – Albtraum im Nimmerland
Die Chroniken der Meerjungfrau – Der Fluch der Wellen
Die Chroniken von Rotkäppchen – Allein im tiefen, tiefen Wald
Die Legende von Sleepy Hollow – Im Bann des kopflosen Reiters
Weitere Bücher in Vorbereitung.

Die Bände (außer Alice) sind unabhängig voneinander lesbar.
Quelle: © Penhaligon Verlag


Meine Meiung


Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich von Christina Henry noch kein einziges Buch gelesen habe. Obwohl ich es immer vorhatte und sogar 2 Alice Bände auf dem Sub liegen.
Aber bei der Legende von Sleepy Hollow konnte ich einfach nicht widerstehen und musste es einfach lesen.

Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich fesselnd und bildhaft. Ihre Art Geschichten zu erzählen ist unglaublich magisch. Ich bin absolut beeindruckt davon, wie intensiv und spannend sie es darbietet.
Die Atmosphäre in dieser Geschichte ist sehr düster, aber auch sehr tragend und melancholisch, was ich unglaublich gern mochte.
Ben erzählt uns hier ihre Geschichte und ich habe dieses Mädchen einfach nur so vergöttert und unfassbar geliebt.
Ben ist etwas Besonderes und das zeigt sich in allem, was sie tut.
Sie bringt Grenzen dazu, sich zu verschieben.
Ihr Glaube versetzt Berge. Aber trotzdem trägt sie so unglaublich viel Verletzlichkeit und Wärme in sich, dass sie mich immer wieder damit berührt hat.
Daneben hab ich Brom und Katrina unglaublich ins Herz geschlossen. Wie auch nicht? Sie sind eine feste Konstante, ohne sie fehlt es an Leben und Fülle.
An Wertschätzung und Vertrauen.
Die Autorin hat eine unglaubliche Art, ihre Charaktere zu erschaffen und sie wie selbstverständlich in das Geschehen einzufügen, als dürfte es nicht anders sein.

Einmal begonnen, konnte ich mich nur schwer wieder davon lösen.
Eine längst vergessene kleine Stadt, Rivalitäten, Intrigen und unglaublich geschickte Manipulationen manifestieren sich hier.
Etwas passiert in diesen Wäldern, die als das wahrhaft Böse erscheinen und dazwischen ein Reiter, um den sich nicht nur ein Mysterium ringt. Sondern der mehr als Schatten und Licht aufzuweisen hat.
Gott, ich liebe diese Geschichte.
Sie ist so voller Leben, bitteren Wahrheiten, schmerzhaften Erkenntnissen.
Voller Einsamkeit und Glück.
Voller Schmerz und Wut.
Mitunter wird es auch etwas blutig, was aber die Geschichte nur noch mehr unterstützt und intensiviert.
Und genau diese Aspekte sorgen dafür, dass man hellhörig wird, dass man Angst hat.

Die Autorin punktet jedoch nicht nur mit brutalen Details.
Ganz im Gegenteil. Sie erzählt uns eine sanfte und so wunderschöne Geschichte, die unglaubliche Schmerzen bereitet.
So viel fühlen, so viel erleben lässt.
Dabei schmückt sie es so fantasievoll aus und sorgt damit für Nachdenklichkeit.
Es geht nicht nur um die Legende.
Es geht vor allem um den Glauben an sich selbst. Dass du niemals vergisst, was du fühlst, was du erwartest und wer du wirklich bist.
Eine unglaubliche Geschichte, die mich wahnsinnig berührt hat.
Ein absolutes Highlight.
Definitiv nicht mein letztes Buch der Autorin.


Fazit


Ich bin von Christina Henrys Ideenreichtum und ihrer Art, Geschichten zu erschaffen, unglaublich beeindruckt.
Die Legende von Sleepy Hollow ist so zerstörerisch, so tragend, so ehrlich, wunderschön und bittersüß zugleich.
Ich bin absolut begeistert.
Was für ein Ritt.
Definitiv ein absolutes Highlight und mit Sicherheit nicht mein letztes Buch der Autorin.


Buchdetails


Die Legende von Sleepy HollowIm Bann des kopflosen Reiters von Christina Henry – Quelle: © Penhaligon Verlag

Autor: Christina Henry
Titel: Die Legende von Sleepy Hollow – Im Bann des kopflosen Reiters
Originaltitel: Horseman
Übersetzer: Aus dem Amerikanischen von Sigrun Zühlke
Originalverlag: Berkley Books, New York 2021
Teil einer Reihe: /
Genre: Horror, Märchen
Erschienen: 28. September 2022
Verlag:Penhaligon Verlag
ISBN-10: 3764532750
ISBN-13: 978-3764532758
Seitenanzahl: 400
Preis: Gebundene Ausgabe 20,00€, Ebook 12,99€, Hörbuch Download 21,95€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Penhaligon Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐


Seriendetails


Alle Bücher von Christina Henry:

Die Chroniken von Alice – Finsternis im Wunderland
Die Chroniken von Alice – Die Schwarze Königin
Die Chroniken von Alice – Dunkelheit im Spiegelland
Die Chroniken von Peter Pan – Albtraum im Nimmerland
Die Chroniken der Meerjungfrau – Der Fluch der Wellen
Die Chroniken von Rotkäppchen – Allein im tiefen, tiefen Wald
Die Legende von Sleepy Hollow – Im Bann des kopflosen Reiters
Weitere Bücher in Vorbereitung.

Die Bände (außer Alice) sind unabhängig voneinander lesbar.

Ein Kommentar

  • Aleshanee

    Schönen guten Morgen!

    Ich hatte ja bisher nur den ersten Alice Band gelesen, der mir an sich gut gefallen hatte – nur bis dann die Fortsetzung rauskam, hatte ich irgendwie keine so große Lust mehr.
    Jetzt allerdings, da so viele Einzelbände erscheinen mit so tollen Märchen-Hintergründen bin ich wieder neugierig geworden! Ich werde definitiv was ausprobieren und als erstes ist jetzt Rotkäppchen eingezogen. Bin schon sehr gespannt!
    Deine Meinung klingt jedenfalls sehr begeistert und Sleepy Hollow reizt mich auch sehr! Den Film fand ich klasse, das Original kenne ich allerdings nicht. Werde es wohl auch nicht lesen, da es in den Rezensionen irgendwie doch recht langweilig klingt *lach*

    Liebste Grüße, Aleshanee

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dreizehn + 19 =