Veit Etzold – Die Filiale (Laura Jacobs 1)


Kurzbeschreibung


Knallhart & beängstigend realistisch:

»Die Filiale« ist der erste Band von Veit Etzolds großer Thriller-Reihe um Laura Jacobs, die als richtige Frau im falschen Job in einen mörderischen Finanzskandal verwickelt wird.

Laura Jacobs kann es kaum glauben, als sie den Brief ihres Arbeitgebers öffnet: Eben noch hat sie bei einem Banküberfall auf ihre Filiale ein Blutbad verhindert – jetzt hält sie die Kündigung für den Mietvertrag ihres Zuhauses in der Hand!

Die Bank, der neben Lauras Haus eine ganze Reihe von Immobilien in Berlin gehört, will die Grundstücke an einen Investor verkaufen. Lediglich Lauras früherer Chef hält zu ihr und stellt sich gegen das Geschäft. Doch als er sich plötzlich für den Mord an einer Prostituierten verantworten muss, wird Laura klar, dass sie es mit etwas weitaus Schlimmerem als einem gierigen Immobilienhai zu tun hat …
Quelle:© Droemer Knaur Verlag


Meine Meinung


Auf den neuen Reihenauftakt von Veit Etzold habe ich mich sehr gefreut. Vor allem weil es mal etwas komplett anderes ist, als seine Clara Vidalis Reihe, die ich wirklich abgöttisch liebe.
Doch wird er auch mit dieser Reihe überzeugen können?

Der Einstieg fiel mir unglaublich leicht.
Denn ich fand die ersten Seiten sehr spannend und überzeugend.
Dabei ist sein Schreibstil ungemein fesselnd und bildhaft.
Laura Jacobs steht hierbei im Fokus.
Eigentlich eine normale, junge Frau, die für das, was sie liebt, kämpft.
Wer hätte auch ahnen können, dass daraus so eine große Nummer werden würde?
Laura zeigt Einsatz und Engagement
Mut und Stärke.
Sie zeigt einfach, dass man nicht besonders sein muss,um mutig sein zu können.
Ich mochte sie sehr gern. Ebenso die Nebencharaktere.
Sie bekommen nicht ganz so viel Raum wie Laura. Aber genug, damit sie greifbar werden.

Die Handlung ist am Anfang sehr ruhig und die Spannung eher unterschwellig spürbar.
Nicht zu vergleichen mit blutrünstigen Thrillern.
Hier bekommen wir Einblicke in das Finanzwesen und ich fand das unglaublich brisant, interessant, aber auch faszinierend.
Denn er zeigt uns angreifbare und verletzliche Menschen.
Menschen, deren Leben so leicht zerstört, aber auch bereichert werden können.
Und wie leicht man zu einem Opfer werden kann.
Aber auch wie weit Gier und Macht die Menschen treiben kann.
Aber auch die Antagonisten verstehen, auf jeder Ebene zu unterhalten. Leider konnte ich nicht alle ernst nehmen. Aber ich denke, hier ist das so gewollt.
Das wir zum einen erleben, wie weit Menschen gehen würden. Aber auch wie naiv und dumm sie teilweise agieren.
Daneben erleben wir auch brutale und empathielose Charaktere, die tun, was getan werden muss.

Zugegeben, die Thematik ist brisant, aber auch etwas trocken. In meinen Augen hat er es jedoch mit sehr spannenden Elementen gelöst.
Es weitete sich zu etwas sehr komplexen aus, was ich so anfangs niemals vermutet hätte.
Dabei wird das Ganze unglaublich schnell zelebriert und die Perfidität und das Kalkül dahinter sehr eindringlich vor Augen geführt.
Was ich enorm beängstigend fand.
Weil an dieser ganzen Thematik so vieles hängt und man sich einfach niemals Gedanken über das Vertrauen, das wir Ihnen entgegenbringen und die Konsequenzen dessen macht.

Laura hat mich mit ihrem unerschütterlichen Einsatz wirklich beeindruckt, zumal sie niemals klein beigibt , sondern nur noch mehr daran zu wachsen scheint.
Dabei bindet er in die Handlung verschiedene andere Themen mit ein, damit es noch spannender und dramatischer wird.
Was in meinen Augen wahnsinnig gut gelungen ist.
Überraschen konnte mich tatsächlich nichts. Was aber hier nicht negativ zu werten ist.
Weil ich einfach unglaublich viel Spaß hatte.
Bei Laura hätte ich mir tatsächlich noch etwas mehr Tiefgründigkeit gewünscht, was aber ja noch im nächsten Band kommen kann.
Für mich ein überaus interessanter und spannender Auftakt seiner neuen Reihe. Ich bin wahnsinnig gespannt, wie es weitergeht.


Fazit


„Die Filiale“ ist der Startschuss für Laura Jacobs.
Keine Ermittlerin im herkömmlichen Sinne.
Sie überzeugt mit Stärke und Mut.
Ein Thriller, der uns Einblicke ins Finanzwesen verschafft, was ich sehr interessant fand und was mir einfach wahnsinnig viel Spaß gemacht hat.
Unbedingt mehr davon.


Buchdetails


Quelle: © Droemer Knaur Verlag

Autor: Veit Etzold
Titel: Die Filiale
Teil einer Reihe: Laura Jacobs – Band 1
Genre: Thriller
Erschienen: 01. September 2022
Verlag: Droemer Knaur Verlag
ISBN-10: 3426307103
ISBN-13: 978-3426307106
Seitenanzahl: 400
Preis: Taschenbuch 11,99€, Ebook 9,99€, Hörbuch 20,95€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Droemer Knaur Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐


Seriendetails


Laura Jacobs

  1. Die Filiale

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × zwei =