Jennifer Estep – Sense of Danger


Kurzbeschreibung


Diese Analystin deckt magische Kriminalfälle auf!

Charlotte Locke arbeitet für die Section 47, eine Geheimorganisation der Regierung, die versucht, paranormale Kriminelle und Terroristen dingfest zu machen. Als Analystin hilft ihr dabei ihre magische Begabung, Lügen zu enttarnen. Klingt spannend – aber eigentlich schreibt sie vor allem Berichte, die dann keiner liest. Zumindest dachte sie das immer. Denn jemand hat die Berichte gelesen … und dieser Jemand tut nun alles, um sie aus dem Weg zu räumen. Um zu überleben, muss Charlotte ausgerechnet dem ebenso mysteriösen wie gut aussehenden Special Agent Desmond vertrauen.
Quelle: © Piper Verlag


Meine Meinung


Seit Jahren liebe ich die Bücher der Autorin und daher war ich auch unglaublich gespannt auf ihr neues Buch „Sense of Danger“.
Es könnte der Start einer neuen Reihe sein, was ich durchaus begrüßen würde, da hier noch viel Potential vorhanden ist.
Streng genommen ist es aber auch eigenständig für sich selbst lesbar.

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt sehr fesselnd und einnehmend.
Desmond und Charlotte stehen hierbei im Fokus. Mir hat es unglaublich gut gefallen, dass man von beiden die Perspektiven erfährt.
Ich mochte beide sehr gern.
Charlotte ist intelligent, selbstbewusst und scheint vor nichts Angst zu haben. Zudem ist sie unglaublich wandelbar.
Desmond mochte ich noch etwas mehr.
Seine geheimnisvolle und charismatische Art, das man einfach immer auf ihn zählen kann.
Einen besonderen Platz erhält definitiv Gabriel. Er ist loyal, wirkt wie ein Anker und erdet alles.
Insgesamt sehr authentische und greifbare Charaktere, die mich absolut mitreißen konnten. Vielleicht weil sie speziell, anders und unterschiedlich sind.

Der Einstieg in die Story fiel mir unglaublich leicht. Man wird sofort in Charlottes Bann gezogen und quasi ein Teil von ihrer Geschichte.
Jennifer Estep widmet sich sehr detailliert ihren Charakteren, den Hintergründen und was sie ausmacht. Leider nimmt das der Story doch mitunter die Spannung, was total schade ist.
Denn die Geschichte selbst ist unglaublich genial, vielseitig und faszinierend.
Ganz besonders die Idee hinter den Cleanern, Analytikern und Charmeuren.
Das hat mich sehr fasziniert und wurde sehr interessant dargeboten. Dabei zeigt uns die Autorin sehr ausführlich, was es mit Ihnen auf sich hat.
Und das sich Gut und Böse nicht immer voneinander trennen lässt. Loyalität ein hohes Gut ist, dass nicht jeder beherrscht.

Die Dynamik zwischen den Charakteren hat mir sehr gut gefallen.
Es wurde abwechslungsreich, actionreich und nervenaufreibend.
Emotional gesehen konnte es mich nicht ganz erreichen, auch wenn hier einiges an Tragik und emotionalen Ballast verschüttet liegt.
Der Autorin gelangen einige Twists, die ich so nie erwartet habe und die ich definitiv gefeiert habe.
Charlotte und Desmond sind wie ein Pulverfass, das jeden Moment hochgeht.
Natürlich kommen auch die zwischenmenschliche Aspekte nicht zu kurz.
Kleine Romantiker kommen hier definitiv auf ihre Kosten.
Alles in allem richtig gut gelungen, zumal sie auch die zwischenmenschliche Aspekte wirklich gut ausgearbeitet hat.
Und aufzeigt, dass man niemals hinter die Fassade eines Menschen sehen kann.
Mir waren jedoch die Hintergrunddetails manchmal zuviel des Guten, weil so die Spannung oft ausgebremst wurde.
Ich bin tatsächlich sehr gespannt, ob es sich zu einer Reihe entwickeln wird. Genug Potential ist definitiv vorhanden.


Fazit


Spione, Agenten und dazwischen Charlotte und Desmond.
Jennifer Estep punktet mit einer sehr faszinierenden und interessanten Grundidee, hält sich oftmals jedoch mit zu vielen Details auf, so das die Spannung mitunter etwas ausgebremst wurde.
Die Story selbst ist wirklich genial und hat mich wirklich begeistert.
Ich bin gespannt, ob da noch mehr kommen wird. Potential ist definitiv vorhanden.


Buchdetails


Quelle: © Piper Verlag

Autor: Jennifer Estep
Titel: Sense of Danger
Originaltitel: Sense of Danger
Übersetzer: Vanessa Lamatsch
Teil einer Reihe: ?
Genre: Fantasy
Erschienen: 26. Mai 2022
Verlag: Piper Verlag
ISBN-10: 349270638X
ISBN-13: 978-3492706384
Seitenanzahl: 416
Preis: Paperback 17,00€, Ebook 14,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © Piper Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechs + 3 =