Ilona Andrews – Hidden Legacy : Das Erbe der Magie (Nevada-Baylor-Serie 1)


Kurzbeschreibung


Wenn Vertrauen zur Feuerprobe wird
In einer Welt, in der Magie alles bedeutet – Reichtum, Macht und Ansehen.
Eine Welt, in der Familiendynastien das Schicksal der Menschen bestimmen, Kriege führen und Politik beeinflussen.
Seit dem Tod ihres Vaters ist Nevada Baylor die Hauptverdienerin in ihrer Familie. Als Privatdetektivin übernimmt sie jeden Fall, um alle über Wasser zu halten – sie lässt sich sogar auf einen Auftrag ein, der sie in Lebensgefahr bringt. Nevada soll einen mächtigen Feuermagier dingfest machen, als ihr Weg den von Connor „Mad“ Rogan kreuzt. Rogan ist tödlich, sexy, eiskalt und auf der Suche nach demselben Verdächtigen wie Nevada. Um am Leben zu bleiben, muss sie mit ihm zusammenarbeiten – hin- und hergerissen zwischen dem Wunsch zu fliehen und der Leidenschaft, die zwischen ihnen beiden brennt. Denn Rogan geht ihr unter die Haut … aber Liebe ist in dieser Welt so gefährlich wie der Tod!
„Ilona Andrews‘ Name auf dem Buch ist die bombensichere Garantie auf ein überragendes Leseerlebnis!“ Romantic Times
Der Auftakt zur Hidden-Legacy-Reihe!
Quelle: © LYX Verlag


Meine Meinung


Die Nevada Baylor Serie von Ilona Andrews wollte ich schon so lange lesen.
Ich hab so viel gutes darüber gehört, was meine Neugier immens steigerte.
Als ich jetzt das Hörbuch dazu entdeckt habe, gesprochen von meiner Lieblingssprecherin Yesim Meisheit. Gab es für mich kein Halten mehr.
Sie spricht so emotional, tiefgründig, facettenreich und sie hat mir so manchen Lacher entlockt.

Die Autorin hat einen sehr fesselnden und absolut einnehmenden Schreibstil, wodurch mich die Story sofort für sich gewann.
Dazu webt sie eine sehr düstere, geheimnisvolle und sinnliche Atmosphäre, was perfekt zum Inhalt des Buches passt.
Nevada Baylor. Gott, wie bin ich begeistert und beeindruckt von dieser jungen Frau, die sich definitiv absolut nichts vormachen lässt.
Aber Nevada hat eine Schwachstelle: ihre Familie.
Aber zugleich ist das eine große Stärke, denn es zeigt ,was für ein Mensch Nevada ist und das sagt einfach so viel aus.
Und kann ich bitte erwähnen, wie cool ich ihre Omi finde. Herrlich erfrischend, ich kam nicht mehr aus dem schmunzeln heraus.
Nevada ist tough, sinnlich und ja sie neigt dazu, auch mal übers Ziel hinauszuschießen, aber eben diese Impulsivität, die sie in manch halsbrecherische Situationen hineinmanövriert, hab ich unfassbar geliebt.
Und dann nehme man einen heißen Kerl Namens Mad Rogan und man wird direkt in den Himmel katapultiert.
Ich liebe Mad. Cool, sexy und mit einer düsteren und geheimnisvollen Aura umgeben, verkörpert er so viel verbotenes und absolute Sinnlichkeit.
Im Prinzip erlebt man schlichtweg nur diese beiden, denn alle anderen sind daneben verblasst. Was aber absolut nicht schlimm ist.
Ich nahm sie einfach als sehr authentisch und greifbar war. Ihre Lebendigkeit, ihre Leichtigkeit sprang auf mich über und ich nahm nichts anderes mehr wahr.
Darüber hinaus verleiht Yesim Meisheit den beiden so viele Facetten und Ausdruckskraft. Sie hat mich mitten ins Geschehen katapultiert und nicht mehr gehen lassen.

In die Story kam ich sofort sehr gut hinein.
Nevada Baylor hab ich einfach sofort ins Herz geschlossen, denn alles was sie tut und was sie verkörpert, verdankt sie ihrer Familie.
Den neuen Auftrag für ihre Detektei lehnt sie kategorisch ab und doch wird sie dazu genötigt.
Nevada löst das sehr konsequent und macht sich an die Arbeit, nichts ahnend ,dass der höllisch heiße Mad Rogan ihr dazwischen grätscht.
Und Mad Rogan geht ihr spürbar unter die Haut.
Ich hab ihre Dialoge buchstäblich gefeiert und Tränen gelacht.
Der Fall selbst nimmt schnell immer größere Dimensionen an und nie im Leben hätte ich erwartet, dass es mich so in den Bann ziehen würde.
Unglaublich faszinierend fand ich hier den magischen Anteil, dadurch wurde es noch eine Spur interessanter und zudem facettenreicher. Ich mochte die Ausarbeitung dessen unglaublich gern und niemals hätte ich gedacht, in wie vielen Arten man Magie darbieten kann.
Kurzum: dieser Band bietet alles, was ein gelungener Auftakt braucht.
Emotionen, unvorgesehene Wendungen, die mich wirklich teils erschüttert und sprachlos gemacht haben.
Zudem geht die Autorin auch auf die zwischenmenschlichen Bedürfnisse ein und bietet viel Raum für Sinnlichkeit und Humor.
Das hat das Ganze so viel erträglicher gemacht.
Denn diese Story war ziemlich nervenaufreibend und intensiv.
Von Schmerz, Wut und Verzweiflung durchzogen. Ein Höllenritt, der es in sich hat.
Ich bin absolut hingerissen. Ein Auftakt, der definitiv nach mehr verlangt.


Fazit


Ilona Andrews glänzt mit ihrem Auftakt der Nevada Baylor Serie und hat mich richtiggehend damit fasziniert.
Nevada Baylor und Mad Rogan sind wie ein Pulverfass, ehrlich ,sie haben mich so zum lachen gebracht.
Ich liebe ihre Dialoge und hab sie einfach gefeiert.
Daneben gibt es eine nervenaufreibende Story, ganz viel Gefühl, Coolness und Sinnlichkeit.
Yesim Meisheit hat dieser Story so viel Ausdruckskraft und Intensität verliehen.
Ich liebe es einfach.
Eine magische und sinnliche Reise, die berührt und in völlig andere Sphären katapultiert.
Ich wusste nicht, dass man Magie in so vielen Facetten präsentieren kann.
Ich bin gespannt, wie es weitergeht


Buchdetails


Quelle: © LYX Verlag

Autor: Ilona Andrews
Titel: Hidden Legacy: Das Erbe der Magie
Übersetzer: Marcel Aubron-Bülles
Teil einer Reihe: Nevada Baylor Serie – Band 1
Genre: Fantasy
Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 0(5. April 2018
Verlag: LYX
ISBN-13: 978-3-7363-0845-9
Seitenanzahl: 507
Preis: Ebook 8,99€ , Hörbuch Download 9,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © LYX Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐


Seriendetails


Nevada Baylor Serie

  1. Hidden Legacy: Das Erbe der Magie
  2. Hidden Legacy:Tanz des Feuers
  3. Hidden Legacy: Wilde Schatten
  4. Hidden Legacy: Kalte Flammen
  5. Hidden Legacy: Saphirflammen
  6. Hidden Legacy: Smaragdfeuer

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × zwei =