Ruth Ware – Hinter diesen Türen


Kurzbeschreibung


Ein Haus in den Highlands – das zum Albtraum wird

Es schien der ideale Job zu sein: Rowan Caine ist überglücklich, als sie die Stelle als Kindermädchen in einem einsam gelegenen Haus in Schottland bekommt – bei einer perfekten Familie mit vier Töchtern. Doch in kürzester Zeit wird der vermeintliche Traumjob zum absoluten Albtraum. In dem Haus, das eine denkmalgeschützte Fassade hat und – im krassen Gegensatz dazu – innen mit einer High-Tech-Ausstattung aufwartet, geschehen beängstigende, unerklärliche Dinge. Rowan fühlt sich ständig beobachtet, nicht nur von den Überwachungskameras, die in jedem Zimmer hängen. Auch das Verhalten der Kinder wird immer seltsamer. Bis es einen schrecklichen Todesfall gibt – und Rowan unter Mordverdacht gerät.
Quelle: © dtv Verlag


Meine Meinung


Schon die ersten Zeilen aus Ruth Wares neuem Thriller, ließen mir das Blut buchstäblich in den Adern gefrieren.
Ein Hilferuf voller Verzweiflung und Angst in die beklemmende Stille ausgestoßen, voller Hoffnung und zugleich Hilflosigkeit geprägt.
Ein Prolog, der sich unglaublich beängstigend und drückend anfühlte und so viel Tragik mit sich brachte.
Doch nichts. Absolut gar nichts bereitete mich auf den weiteren Verlauf vor.
Denn nichts ist, wie es scheint und selbst nach dem Schlussklang sitzt man mit Anspannung und völlig geschockt da, weil dieses ganze Ausmaß so erdrückend, so schockierend ist, dass man es selbst kaum in Worte fassen kann.

Einstufen würde ich “Hinter diesen Türen” in erster Linie als Psychothriller. Denn von vorn bis hinten ist dieser perfekt durchdacht und ausgearbeitet.
Angefangen bei den Charakteren, die alles andere als einfach sind.
Im Fokus steht Rowan, eine junge Frau, die ihr Licht selbst unter den Scheffel stellt.
Sich ungeliebt und erniedrigt fühlt.
Ohne Selbstvertrauen, ohne Halt und Anker.
Eine junge Frau, die sich selbst längst aufgegeben hat.
Es ist ihre Geschichte und gleichzeitig eine Geschichte voller Angst, Schuld und Verzweiflung geprägt.

Wir erfahren hierbei ihre Perspektive, wodurch sie nicht nur an Form und Tiefe gewinnt, sondern auch sehr viel Spielraum für eigene Interpretationen lässt.
Ich empfand Rowan als ziemlich kaputt, leer.
Passt sie dann nicht perfekt in diese Rolle, die ihr zum Verhängnis wird?
Nicht unbedingt.
Die anderen Charaktere sind zwar etwas blass, aber sehr gut spürbar. Besonders die kleine Ellie, die mir wirklich ans Herz gewachsen ist und so viel unterschiedliche Emotionen in mir wachsen ließ.
Und da hätten wir noch Jack, der mehr als undurchsichtig ist, aber dennoch wie ein Anker fungiert. In dieser perfekten Welt, in die sich Rowan hineinmanövriert hat.
Die Elincourts wirken nicht wirklich sympathisch. Man hat das Gefühl, an eine Fassade zu klopfen, die immer mehr zerbröckelt und langsam aber sicher zum Einsturz kommt.
Doch was ist dahinter?
Das Anwesen empfand ich als sehr faszinierend, aber mit seiner Technik auch total gruselig. Denn man hat das Gefühl ständig unter Beobachtung zu stehen.
Wodurch hier leicht der Eindruck entsteht, dass ohne Perfektion nichts funktioniert.
Dabei hätte besonders der Frau des Hauses, sehr viel Natürlichkeit gutgetan.

Zur Story. Die ich von Anfang an als unglaublich spannend und geheimnisvoll empfand. Dabei ist die Spannung von unterschwelliger Natur. Man ist die ganze Zeit völlig unter Hochspannung, weil man das Gefühl einer Bedrohung empfindet. Man aber nicht weiß, welchen Ursprung sie hat.
Man weiß nur, dass es tödlich endet.
Rowan ist sehr speziell, sie handelt oft sehr impulsiv und lässt sich nur allzu leicht beeinflussen.
Und dennoch verbirgt auch sie ein Geheimnis.
Das so unerwartet ans Licht kommt, dass ich erstmal zurückblättern musste, damit kein Irrtum ausgeschlossen ist und das ergibt gleich auf mehreren Ebenen Sinn und birgt gleichzeitig so viel Tragik und Unschuld in sich.

Ruth Ware setzt vor allem in ihrem neuen Spannungsroman auf viel Interpretationsspielraum, denn die Weichen zu Übersinnlichen werden schnell gelegt.
Wodurch man das Gefühl hat mit Wahn und Paranoia konfrontiert zu werden.
Man weiß nicht, was man glauben soll, wem man vertrauen kann und wer hier ein perfekt durchtriebenes Spiel aufzieht.
Man weiß nur, dass es jemand tut und das unglaublich perfide.

Die Auflösung am Ende hat mich enorm überrascht, denn darauf wäre ich niemals gekommen. Da die Autorin wirklich sehr schön und detailreich auf Vorgeschichten eingeht, geht die Vermutung schnell in eine andere Richtung.
Doch die richtige Richtung vollzieht sie mit psychologischem Feingefühl, wodurch die Dramatik unglaublich anschwillt und so viel Leid und Hoffnung offenbart.
Es hat mich enorm erschüttert und gehörig aus dem Tritt gebracht. So viele Emotionen schwelten in mir, die ich kaum in Worte fassen kann, weil es einfach zu unglaublich und gleichzeitig sehr bewegend und nachvollziehbar ist.

Insgesamt hat mich dieser vielschichtige Thriller wirklich begeistert, ich konnte es keinen Moment aus der Hand legen, weil es mich ständig beschäftigte.
Einzig am Ende hätte ich mir noch einen Epilog gewünscht, denn so ganz abgeschlossen war es für mich nicht.
Aber definitiv ein absoluter Pageturner, der eine schlaflose Nacht garantiert.


Fazit


“Hinter diesen Türen” ist ein sehr beklemmender Psychothriller, der vor allem mit viel Feingefühl und der Tragik dahinter punktet.
Unglaublich spannend und geheimnisvoll, aber auch sehr mystisch und bedrohlich.
Rowan füllt ihre Rolle perfekt aus, weil sie menschlich und impulsiv agiert und damit gehörig auf Trab bringt.
Ein Spannungsroman, der viel Geheimnisse in sich birgt ,um schlussendlich mit einer Auflösung aufzuwarten, die man im Leben nicht kommen sieht.
Definitiv absolut gelungen,bis auf eine klitzekleine Sache.


Buchdetails


Quelle:© dtv Verlag

Autor: Ruth Ware
Titel: Hinter diesen Türen
Originaltitel: The Turn of the Key
Übersetzer: Stefanie Ochel
Teil einer Reihe: /
Genre: Thriller
Erschienen: 28. Dezember 2020
Verlag: dtv Verlag
ISBN-10: 3423262710
ISBN-13: 978-3423262712
Seitenanzahl: 368
Preis: Broschiert 15,90€, Ebook 12,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © dtv Verlag

⇒ Buch auf der Verlagsseite ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.