Carlton Mellick III – Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert dein verdammtes Gesicht


Kurzbeschreibung


Eine irre Liebesgeschichte, ebenso gruselig wie herzerwärmend.

Ethan ist in das seltsamste Mädchen der Schule verliebt. Die mit den Spinnen im Haar. Die, die sie Spiderweb nennen.
Obwohl sie alle anderen Kinder in der Schule abschreckt, hält Ethan Spiderweb für das süßeste Mädchen der Welt. Aber es gibt ein Problem: Jedes Mal, wenn sie starke Gefühle hat … nun ja … explodiert ihr Gesicht.
Je näher die beiden sich kommen, desto absonderlicher wird ihr Zustand …

Der neue Roman vom Kultautor der Bizarro-Fiction. Verstörend explosiv.

Carlton Mellick III zu lesen ist, als falle man in das Kaninchenloch, das dich ins Wunderland bringt.
Quelle: © Festa Verlag


Meine Meinung


Auf diesen Titel hab ich mich gefreut, seit ich es in der Vorschau des Verlages gesehen habe.
Der Titel übt einen immensen Reiz aus, mehr darüber erfahren zu wollen.

Der Autor hat einen sehr leichten, aber auch packenden Schreibstil, wodurch ich die Story in einem Zug inhaliert habe.
Aufgrund der nur 160 Seiten kann man keine tiefgründige Story erwarten. Alles passiert so verdammt schnell, dass man kaum hinterher kommt.
Auch die Hintergründe von Spiderweb werden dabei nicht außen vor gelassen. Dennoch war es recht oberflächlich und ich hätte zu gern noch mehr Details über die Hintergrundgeschichte erfahren.

Man erfährt hierbei alles aus Ethans Sicht. Diese fand ich jedoch sehr nüchtern. Da hätte ich mir einfach mehr Emotionen, mehr Intensität gewünscht.
Als er Jill alias Spiderweb kennenlernt, ändert das sein ganzes verdammtes Leben.
Es wird praktisch auf den Kopf gestellt und das nur, weil er sich verliebt.
Ein normaler Akt, aber nicht mit Jill.
Denn es endet regelrecht in Explosionen, was nicht nur für sie alles ändert.

Die Charaktere sind sehr sympathisch und gut greifbar. Wenn man auch keinen rechten Bezug zu den Nebencharakteren aufbauen kann. Man erkennt jedoch wie sehr jeder gefangen ist in seinem Tun und man somit auch Mitgefühl entwickelt.

Was wir hier bekommen ist eine sehr abgedrehte Geschichte, wie ich sie noch nie zuvor gelesen habe. Ich hatte unglaublich Spaß dabei. Denn es wurde auch blutig und auch manisch.
Jill verändert sich und wird mutiger. Bei Ethan konnte ich diese Wandlung kaum beobachten. Eher hatte ich das Gefühl, er wollte ausbrechen. Er war gefangen in seinen Gefühlen zu ihr und dennoch waren seine Ängste überaus gut spürbar und absolut verständlich.

Die Geschichte erreichte eine Dimension, die mich absolut sprachlos gemacht hat. Das Ende ließ mich verdammt nochmal schlucken. Denn es ist echt heftig und gibt zu denken.
Nichtsdestotrotz zeigt uns der Autor sehr deutlich auf, dass man vorsichtig damit sein muss, in wen man sich verliebt. Denn es könnte nicht nur in einer gottverdammten Katastrophe enden. Es kann auch dein Leben, in eine völlig neue Richtung lenken.
Wer zart besaitet ist, dem empfehle ich es nur bedingt. Denn hier geht es ordentlich zu.
Doch nichts kann über die Verletzlichkeit und Traurigkeit hinwegtäuschen, die immer wieder durchschimmern. Ein Aspekt der mich wirklich mitfühlen ließ.
Diese Tragik dahinter, dieses abgedrehte ist vielleicht nicht unbedingt leicht zu verkraften und lässt die Rädchen im Kopf ordentlich ihre Arbeit verrichten.
Für zwischendurch ist eine absolute fantastische Geschichte. Leider aber auch nicht mehr.


Fazit


Auf diesen Titel hab ich mich gefreut, seit ich es in der Vorschau des Verlages gesehen habe.
Der Titel übt einen immensen Reiz aus, mehr darüber erfahren zu wollen.
Was soll ich sagen ?
Ich bin total begeistert, denn ich hatte unglaublichen Spaß bei dieser abgedrehten, fantastischen Geschichte. Es erreicht ein Level, das die Vorstellungskraft übersteigt und ist verdammt rasant und auch etwas blutig.
Für zwischendurch absolut perfekt.
Trotz Kritik konnte mich die Story perfekt unterhalten.


Buchdetails


Quelle: © Festa Verlag

Autor: Carlton Mellick III
Titel: Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert dein verdammtes Gesicht
Originaltitel: Every Time We Meet at the Dairy Queen, Your Whole Fucking Face Explodes
Übersetzer: Manfred Sanders
Teil einer Reihe: Festa Special
Genre: Horror, Thriller
Erschienen: 26. Mai 2020
Verlag: Festa Verlag
ISBN-10: 978-3-86552-842-1
Seitenanzahl: 160
Preis: Gebundene Ausgabe 18,99€ (, erscheint am 25.06. 2020. Nur im Festa Shop erhältlich), Ebook 4,99€
Wertung: 3,5/5
Bildquelle/Cover: © Festa Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.