Anna Loyelle – Never without you: Elisha und Cade


Kurzbeschreibung


Ein Mädchen verschwindet. Ein Junge stürzt sich in den Tod. Ein Geheimnis wird aufgedeckt, das so furchtbar ist, dass es einen Menschen dazu treibt, ein Verbrechen zu begehen.

Elisha und Cade haben etwas gemeinsam – ihr Leben birgt viele Geheimnisse. Sie begegnen sich an Elishas erstem Tag an ihrer neuen Schule und fühlen sich auf Anhieb zueinander hingezogen. Cade bringt Elishas Herz mit seinen blauen Augen und seiner sanften Art zum Flattern. Schritt für Schritt tastet er sich an sie heran, bis sie sich entgegen ihrer Vorsätze auf eine Beziehung mit ihm einlässt.
Doch auch Cade hat mit den Dämonen seiner Vergangenheit zu kämpfen. Als Briefe auftauchen, die seine Mutter vor ihrem Tod verfasst hat, kommen schreckliche Geheimnisse ans Licht. Geheimnisse, die mit dem spurlosen Verschwinden eines Mädchens zu tun haben. Geheimnisse, die einen Menschen in Verzweiflung stürzen und dazu bringen, ein Verbrechen zu begehen.
Quelle:© Latos Verlag


Meine Meinung


Elishas und Cades Story ist kein locker leichter Roman, den man mal ebenso nebenbei lesen kann.
Es ist ein Roman voller Schmerz, Tragik und Dunkelheit.
Ein Roman in dem nichts ist wie es scheint.
Als ich dieses Buch begann, hat es mich völlig überrollt. Denn worum es hier wirklich ging, überraschte mich auf ganzer Ebene.

Die Autorin hat einen sehr einnehmenden, aber auch sehr fließenden Schreibstil. Sie legt sehr viel Dramatik in ihre Zeilen, wodurch man die Schwere und den ganzen Schmerz sehr gut zu spüren bekommt.
Sie hat hier eine ziemlich komplexe Story aufgebaut. Dabei erleben wir zunächst drei Handlungsstränge, die interessant und ausdrucksstark gestaltet sind.
Später verläuft es sich etwas und es wird einfacher, dem ganzen zu folgen.
Ebenso erfährt man hier drei verschiedene Perspektiven, wodurch man sich ein gutes Bild von den Personen dahinter machen kann.
Sie sind authentisch, sehr gut ausgearbeitet und absolut greifbar.
Ganz besonders Elisha hat mich beschäftigt. Elisha ist ein Mensch voller Geheimnisse und einer Vergangenheit, die sie geprägt hat. Gerade am Anfang musste ich zweimal ihre Abschnitte lesen, einfach weil ich das Gefühl hatte, mir wäre etwas entgangen. Warum ich so empfand, wurde mir erst später bewusst, als sich ihre Geschichte entfaltete.
Elisha hat mein Herz im Sturm erobert. Ich mochte ihre sanfte, aber auch starke Art sehr gern. Ich habe mit ihr gefühlt, als alles über ihr zusammenbrach. War glücklich, wenn sie Vertrauen fasste und wütend, als ich ihre ganze Geschichte erfuhr.
Daneben bekommt man auch ein sehr gutes Bild von Cade und seiner Familiengeschichte. Ein Hintergrund, der nicht einfach, voller Höhen und Tiefen ist.
Anna Loyelle hat ihre Charaktere mit sehr vielen Ecken und Kanten ausgestattet. Jeder von Ihnen hat sein Päckchen zu tragen. Leid und Schmerz ist an der Tagesordnung. Die Vergangenheit kommt immer wieder an die Oberfläche und fordert ihr Tribut.
Eine Vergangenheit die so tief mit der Gegenwart verknüpft ist, das man sich nicht dagegen wehren kann.
Man muss sich ihr stellen, um wieder aufstehen und wachsen zu können.
Allesamt mochte ich die Charaktere hier wirklich sehr gern. Allen voran Cade, Elisha und Jenny.
Während Elisha und Cade immer etwas schwermütiges anhaftete, brachte mich Jenny mit ihrer lockeren und erfrischenden Art immer wieder zum lachen. Das hat die ganze Ernsthaftigkeit sehr gut aufgelockert und mir dabei geholfen, etwas Abstand zu all der Traurigkeit und ein Stück weit Einsamkeit zu gewinnen.

In die Handlung selbst kam ich anfangs nur schwer rein. Ja, es war interessant und spannend. Aber ich hatte auch das Gefühl, es erschlägt mich, es erdrückt mich etwas. Es war zuviel , was da auf mich zukam.
Ich konnte nur schwer Emotionen entwickeln, eine Bindung zu den Charakteren konnte ich jedoch sofort aufbauen.
Erst später wurde es besser und ich konnte mich der Story voll hingeben.
Anhand des Titels würde man vermuten, die Liebesgeschichte liegt hier im Vordergrund. Was aber keineswegs so ist.
Viel mehr streckt die Vergangenheit immer weiter ihre Fühler aus und will endlich Erlösung. Sich aus dem Kokon befreien, in dem sie gefangen ist.
Anna Loyelle beschäftigt sich hier mit verschiedenen ernsthaften Themen. Die wichtig sind , zum nachdenken bringen und nicht unter den Teppich gekehrt werden dürfen.
Dabei wird besonders bewusst wie leichtfertig, wie naiv und voller Träume man ist. Es wird klar, wie schnell dies zerstört werden kann und das man dies sein Leben lang zu tragen hat.
Man kann davon nicht loskommen, egal wie sehr man auch darum kämpft.
Sie zeigt auf, das man immer nachdenken sollte, bevor man handelt. Denn die Vergangenheit kann nicht verändert werden. Sie ist ein fester Bestandteil von unserer Seele, unserem Selbst.
Das Entscheidungen Konsequenzen nach sich ziehen. Dabei geht es nicht nur um uns selbst. Sondern auch um unser Umfeld. Um das , was wir damit auslösen, was wir nicht kommen sehen können.
Was es alles verändert und was es schlussendlich auch mit uns Selbst, unserer Seele macht.
Daneben bringt sie auch leichte Thrillelemente mit ins Spiel. Das war leider auch der Punkt, der mir immer wieder zu schaffen machte. Erst im Rückblick ergab es durchaus Sinn.
Dennoch war es im Ganzen gesehen für mich etwas zu schwer und gerade die Auflösung ging mir etwas zu schnell.
Elisha und Cade jedoch brachten unheimlich viele sanfte und berührende Emotionen mit ins Spiel. Sie schaffen es, das man Hoffnung und Mut fassen kann. Das man nicht allein ist.

Schlussendlich ist diese Story sehr gewaltig, schmerz- und leidvoll. Sie schnürt den Atem ab und lässt all die Tragik und Perfidität spüren, die man hier erlebt.
Aber es ist auch ein Roman voller Glück und Vertrauen. Ein Roman in dem Freundschaft und Liebe eine große Rolle spielen. Das sind Momente die Geborgenheit und Sicherheit schenken. Die zeigen das man nicht allein ist und dagegen ankommen kann.
Mir hat die Story insgesamt sehr gut gefallen, war mir von den Themen her aber leider etwas zuviel.
Dennoch konnte mich diese Geschichte absolut mitreißen und ein Stück weit etwas mit auf den Weg geben.


Fazit


Elisha und Cade.
Eine gewaltige und vielschichtige Story, in dem nichts ist wie es scheint.
Vergangenheit unwiderruflich mit der Gegenwart verknüpft.
Ein sehr schwerer und leidvoller Roman, der mich wütend und rasend machte.
Ein Roman der vor allem durch die ernsthaften Themen besticht, die sehr gut zum Ausdruck kommen.
Obwohl es mich nicht vollends zufrieden stellt, ist es doch ein Roman der beschäftigt, nicht loslässt und essentielle Dinge mit auf den Weg gibt


Buchdetails


Autor: Anna Loyelle
Titel: Never without you: Elisha & Cade
Teil einer Reihe:
Genre: Gegenwartsliteratur , New Adult, Liebesroman
Erschienen: 17.September 2018
Verlag: Latos Verlag
ISBN: 978-3964150080
Seitenanzahl: 500
Preis: Taschenbuch 14,00€ , Ebook 5,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © Latos Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.