Juno Dawson – Der Hexenzirkel Ihrer Majestät. Das begabte Kind (Die Hexen ihrer Majestät 1)


Kurzbeschreibung


Das Leben als moderne Hexe war nie einfach – jetzt wird es apokalyptisch! Der Nr. 1 Sunday Times Bestseller aus Großbritannien!

»Der Hexenzirkel Ihrer Majestät – Das begabte Kind« ist der erste Teil der Urban-Fantasy-Trilogie »Die Hexen Ihrer Majestät« um vier starke Frauen mit magischen Kräften – und ein begabtes Kind, das die Welt verändern wird.

Nach einem Bürgerkrieg unter den Hexen versuchen die Freundinnen Niamh, Leonie, Helena und Elle, in ihr »normales« Leben zurückzukehren. Doch Niamh trauert um ihre große Liebe und hadert mit ihren Gefühlen für den Gemüselieferanten Luke; Leonie kämpft für ihren eigenen Zirkel aus Hexen of Color; Helena muss als Hohepriesterin des Hexenzirkels ihrer Majestät die magische Behörde am Laufen halten; und Elle ist mit einem Nicht-Magier verheiratet, der nichts von ihren Kräften ahnt – bis ihre Tochter sich als Hexe entpuppt.

Als die Orakel das Ende aller Hexen vorhersagen, gerät ein magisch begabtes Kind in den Fokus der vier Freundinnen. Jetzt müssen die Hexen Entscheidungen treffen, die ihre Freundschaft für immer verändern werden …

In Großbritannien herrschen die Hexen: Die britische Autorin Juno Dawson, die selbst Teil der LGBTIQ-Community ist, hat eine großartige, moderne Urban-Fantasy-Welt für alle Fans von »Good Omens« und »Mr Parnassus’ Heim für Magisch Begabte« geschaffen.
Quelle: © Droemer Knaur Verlag


Meine Meinung


„Der Hexenzirkel ihrer Majestät “ ist der Auftakt rund um die neue Reihe der Hexen ihrer Majestät von Juno Dawson. Ich hab mich sehr auf den ersten Band gefreut, weil er einfach zu gut klang.

Die Autorin hat einen sehr einnehmenden und fesselnden Schreibstil.
Im Zentrum stehen hier mehr oder weniger Niamh und Helena, auch wenn der Kern eher das besondere Kind betrifft. Man lernt dabei die unterschiedlichsten Charaktere kennen und lieben. Mir persönlich hatte es Theo besonders angetan, ebenso wie Holly.
Helena konnte dagegen nicht wirklich meine Sympathie erringen. Sie ist speziell und verfolgt stets ihre eigenen Ziele, was nicht immer auf Gegenliebe stößt.
Niamh ist zu gut für alles. Sie hat ein weiches Herz, setzt sich aber auch sehr gut durch.
Leonie und Elle geraten leicht zwischen die Fronten und verblassen etwas neben Niamh und Helena.
Man erfährt hierbei unterschiedliche Perspektiven, je nachdem, wer gerade im Zentrum des Geschehens steht.
Mir persönlich hat etwas mehr Tiefe bei Theo gefehlt, ich hoffe, das wird noch in den weiteren Bänden intensiviert.
Insgesamt mochte ich die Charaktere sehr gern, sie waren zudem authentisch und greifbar.

Der Einstieg fiel mir unglaublich leicht.
Die Atmosphäre war sehr erfrischend und auch der Humor blitzte immer wieder dazwischen durch. Es ist eine Lebendigkeit vorhanden, die förmlich zu greifen ist.
Die magischen Begriffe, als auch die Charaktere werden sehr gut erklärt, so dass man sich wirklich gut hineinfühlen kann.
Insbesondere Theo und Holly rühren wirklich am Herz. Weil sie noch so jung, so unbedarft und zerbrechlich sind. Die diese Welt der Hexen noch nicht wirklich kennen und verstehen.
Das begabte Kind ist unglaublich faszinierend, wenn auch ein Stück weit beängstigend, was in ihm steckt.
Niamh geht mit dem Ganzen unglaublich gut um, was sie sehr sympathisch macht.

Der Verlauf ist voller Herausforderungen, Konflikte, Neid und Missgunst.
Dadurch ist die Handlung auch sehr abwechslungsreich und es wird niemals langweilig. Die zarten Liebesverbindungen hätte ich persönlich nicht gebraucht. Da dieser Bereich mich emotional auch nicht mitgerissen hat.
Dafür geht es hier überwiegend um die Entwicklung und Entfaltung der eigenen Persönlichkeit und wer oder was man sein möchte. Was mich zugegeben erstmal irritiert hat, dem Ganzen aber etwas sehr weiches und zerbrechliches verleiht und auf der anderen Seite eine große Angriffsfläche bietet. Und diese wird auch genutzt und nicht zu knapp.
Es wird scharf geschossen, dadurch ist die Dynamik zwischen den Charakteren sehr groß und intensiv.
Mit Humor wird es wieder etwas abgemildert.
Es gibt Dramatik, Trauer und Verletzlichkeit.
Aber vor allem gibt es ganz viel Herz und Magie.
Mich konnte es absolut mitreißen und emotional packen, ich bin gespannt, wie es weitergeht.


Fazit


Der Auftakt um die Hexen ihrer Majestät von Juno Dawson ist erfrischend, humorvoll, aber auch sehr emotional und tiefgreifend.
Eine Story, die sehr vielfältig und facettenreich ist, dabei genug Zündstoff und Emotionen bietet.
Ich bin gespannt, wie es weitergeht.


Buchdetails


Quelle: © Droemer Knaur Verlag

Autor: Juno Dawson
Titel: Der Hexenzirkel ihrer Majestät. Das begabte Kind
Teil einer Reihe: Die Hexen ihrer Majestät – Band 1
Orginaltitel: Her Majesty’s Royal Coven
Übersetzer: Constanze Wehnes
Genre: Fantasy
Erschienen: 01. Dezember 2022
Verlag: Droemer Knaur Verlag
ISBN-10: 3426528797
ISBN-13: 978-3426528792
Seitenanzahl: 480
Preis: Paperback 16,99€, Ebook 6,99€ (Preisaktion) , Hörbuch Download 19,95€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © Droemer Knaur Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐


Seriendetails


Die Hexen ihrer Majestät

  1. Das begabte Kind
  2. Die falsche Schwester (1.05.23)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × vier =