Veit Etzold – Die Zentrale (Laura Jacobs 2)


Kurzbeschreibung


Stell dir vor, du hast nur eine Wahl: das Richtige zu tun – oder zu überleben

In »Die Zentrale«, dem 2. Teil von Veit Etzolds brillant recherchierter Thriller-Reihe aus den Untiefen der Finanzwelt, gerät Bankerin Laura unter Mordverdacht – und das ist erst der Anfang.

Für die junge Bankerin Laura Jacobs scheint sich eigentlich alles zum Besten zu wenden: Ihr Arbeitgeber versetzt sie auf ein Spezialprojekt in die Zentrale der Bank, was einer beachtlichen Beförderung gleichkommt.

Doch je tiefer Laura in das Projekt eintaucht, desto tiefer werden auch die Abgründe der Finanzwelt, die sich vor ihr auftun. Erneut stößt sie dabei auf jenen unheimlichen Investor, der sie beinahe um ihr Haus gebracht hätte. Laura muss feststellen, dass ihr Gegner keineswegs aufgegeben hat – er hat längst einen neuen Plan für sie. Einen Plan, der einen Mord beinhaltet. Und sämtliche Indizien deuten auf Laura als Täterin …

Hochspannend knöpft sich Ex-Banker und Bestseller-Autor Veit Etzold in seinem zweiten Thriller um Bankerin Laura Jakobs die brisanten Themen Bilanzskandal und Geldwäsche vor. Er zeigt die Welt der Banken, wie wir sie noch nie gesehen haben und erzählt den mitreißenden Kampf einen jungen Frau, die sich gegen das System stellt.

Als richtige Frau im falschen Job wird Laura im 1. Teil der Thriller-Reihe, »Die Filiale«, in einen mörderischen Skandal um die Wohnungsnot in Berlin verwickelt.
Quelle: © Droemer Knaur Verlag


Meine Meinung


Bereits der erste Band rund um Laura Jacobs von Veit Etzold hat mich sehr begeistert. Nun ist Band 2 da und natürlich musste ich ihn sofort wieder inhalieren.

Auch hier bewegen wir uns wieder tief in den Abgründen der Finanzwelt.
Laura brilliert wieder auf jeder Ebene und ich bin immer begeistert, wie gewagt sie Risiken eingeht und sich kein Stück einschüchtern oder bremsen lässt.
Auch hier bewegt sie sich wieder nahe am Abgrund, was sie mehr als einmal in Gefahr bringt. Immer wieder gelingt es ihr, sich geschickt hinauszumanövrieren.
Auch die anderen Charaktere sind sehr einnehmend und brillieren auf ihre eigene Art und Weise.

Durch den unglaublich fesselnden und bildhaften Schreibstil des Autors, war ich direkt wieder mittendrin im Geschehen.
Man erfährt wieder sehr interessante Dinge rund um die Finanzwelt. Einige davon haben mich wirklich überrascht und sprachlos gemacht.
Nicht weil es so perfide und voller Kalkül ist. Sondern wie man so geschickt manipulieren kann und einen Nebel über das Handeln legt, dass es niemandem auffällt.
Es wird nur selten hinterfragt. Respekt und Vertrauen ist oberstes Gebot und das wird gekonnt zum eigenen Nutzen zum Einsatz gebracht.
Laura hat wieder ihre eigenen Methoden, dass Ganze an die Öffentlichkeit zu bringen.
Dabei legt sie sich mit Gegnern an, mit denen nicht zu spaßen ist.
Ich bin wieder mal hin und weg.
Veit Etzold weist eindringlich auf verschiedene Dinge hin, macht aber ganz klar deutlich, dass nicht alles ist ,wie es scheint.
Darüber hinaus bringt er hier Wendungen zum Einsatz, die das Ganze nochmal sehr viel auswegloser und brisanter machen.
Unbedingt lesen.
Ich bin mega gespannt auf Band 3.


Fazit


Auch mit dem zweiten Band um Laura Jacobs konnte mich Veit Etzold wieder gnadenlos begeistern.
Explosiv, vielschichtig und wendungsreich.
Zudem punktet er mit Wendungen, die das Ganze völlig verändern.
Ich bin absolut begeistert.
Unbedingt lesen. Freu mich schon sehr auf den nächsten Band.


Buchdetails


Quelle: © Droemer Knaur Verlag

Autor: Veit Etzold
Titel: Die Zentrale
Teil einer Reihe: Laura Jacobs – Band 2
Genre: Thriller
Erschienen: 03. April 2023
Verlag: Droemer Knaur Verlag
ISBN-10: 3426309270
ISBN-13: 978-3426309278
Seitenanzahl: 320
Preis: Taschenbuch 11,99€, Ebook 9,99€, Hörbuch 20,95€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Droemer Knaur Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐


Seriendetails


Laura Jacobs

  1. Die Filiale
  2. Die Zentrale

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 + 12 =