Frank Kodiak – Amissa: Die Überlebenden (Kantzius, Band 3)


Kurzbeschreibung


Bestseller-Autor Andreas Winkelmann schreibt unter dem Pseudonym Frank Kodiak »Amissa. Die Überlebenden« – den 3. und finalen Teil der harten Thriller-Reihe um die Privatermittler Rica und Jan Kantzius.

Der Kampf gegen das organisierte Verbrechen fordert Opfer, auch von Privatermittlerin Rica Kantzius. Sie muss die Urne ihres Mannes Jan zu Grabe tragen und zerbricht fast an ihrem Schmerz. Der Wunsch nach Rache und Gerechtigkeit hält sie jedoch aufrecht. Gerechtigkeit für die überlebenden Frauen und Mädchen, die von Menschenhändlern monatelang in einem unterirdischen System gefangen gehalten wurden. Rache für das, was man ihr angetan hat. Niemals dürfen die Verbrecher ungestraft davonkommen. Doch es fehlen Beweise, und die Hintermänner versuchen alles, um ihre Spuren zu verwischen, schrecken dabei auch vor Mord nicht zurück. Um sich und ihre Mitstreiter zu schätzen und die mafiösen Machenschaften hinter Amissa – eine nach vermissten Personen suchende Organisation – zu enttarnen, entwickelt Rica einen finalen und extrem riskanten Plan.

Mit seiner Thriller-Reihe um die Organisation »Amissa« liefert Andreas Winkelmann alias Frank Kodiak nervenzerfetzende harte Spannung, die unter die Haut geht.
Die Thriller-Trilogie mit den Privatermittlern Rica und Jan Kantzius ist in folgender Reihenfolge erschienen

Band 1: »Amissa. Die Verlorenen«

Band 2: »Amissa. Die Vermissten«

Band 3: »Amissa. Die Überlebenden«
Quelle: © Droemer Knaur Verlag


Meine Meinung


Mit „Amissa: Die Überlebenden“ läutet Frank Kodiak das Finale der Kantzius Trilogie ein.
Nachdem ich auch die beiden Vorgänger gelesen habe, wäre es ja unsinnig, es bei diesem nicht zu tun.
Insgesamt eine richtig gute Reihe. Wovon ich aber ehrlich gestehen muss, dass mich gerade der erste Band am meisten beeindruckt hat.

Was nicht heißen soll. Das diese Reihe schlecht ist.
Auch hier hat mich der Schreibstil des Autors wieder richtig mitgerissen.
Die großen Geheimnisse, die offenbart werden, sind eigentlich gar nicht so groß. Aber in meinen Augen ist es richtig gut platziert.
Dabei spürt man direkt, wie die Spannung unterschwellig tobt und dass es nur ein Tropfen auf dem heißen Stein ist.
Es hat mir wieder unglaublich viel Spaß gemacht, an Ricas Seite so manche Kämpfe auszufechten.
Es geht Schlag auf Schlag und immer wieder kommen neue Ereignisse hinzu, die das Ganze noch nervenaufreibender und spannender gestaltet haben.
Dabei hat man zwar eine Ahnung, dass es keineswegs ohne Blessuren vonstatten gehen wird. Doch wie sehr weiß man nicht mal im entferntesten.

Im Laufe der Handlung gelang es dem Autor, den ein oder anderen Twist zu zelebrieren.
Besonders das mit der Organisation ging mir wirklich an die Nieren. Weil dahinter einfach mehr steckt.
Mehr Perfidität, mehr Skrupellosigkeit, mehr Abgründigkeit.
Mehr Schicksale, mehr Hoffnungen, mehr Leben.
Das ist schon ziemlich harter Stoff, was uns hier geboten wird.
Dabei konnte mich der Autor mit dieser Grundthematik enorm begeistern.
Trotzdem hab ich das Gefühl, hier wurde arg nachgelassen. Ja,natürlich wird hier enorm emotional agiert und trotzdem oder gerade deswegen hätte ich mir einfach noch mehr Wut, Leidenschaft und Biss gewünscht.
Gerade im Mittelteil hatte ich das Gefühl, es komme alles etwas ins stocken.
Später wurde das Tempo wieder angezogen, um erneut mit Twists zu punkten.
Insgesamt ein guter Abschluss einer wirklich guten Reihe. Man hätte hier jedoch noch etwas mehr herausholen können, gerade im emotionalen Bereich.
Damit man das Ganze auch wirklich hätte spüren können. Denn obwohl es sehr emotional sowohl auf der psychologischen, als auch auf der menschlichen Ebene ist, so hab ich es einfach nicht richtig gefühlt und gelebt.
Für mich leider der schwächste Band.


Fazit


Bereits die ersten beiden Bände der Kantzius Trilogie konnten mich sehr begeistern.
Obwohl Band 3 mit ordentlich Power und Abgründigkeit loslegt, schwächelt er doch ein bisschen.
Mir war es persönlich nicht emotional genug, da hätte man mehr herausholen können.
Insgesamt reißt er enorm mit, aber trotzdem hat es für mich nicht gereicht.
Es ist nicht schlecht, aber auch nicht überragend.


Buchdetails


Quelle: © Droemer Knaur Verlag

Autor: Frank Kodiak
Titel: Amissa: Die Überlebenden
Teil einer Reihe: Kantzius – Band 3
Genre: Thriller
Erschienen: 02. November 2022
Verlag: Droemer Knaur Verlag
ISBN-10: 3426307847
ISBN-13: 978-3426307847
Seitenanzahl: 416
Preis: Taschenbuch 11,99€, Ebook 9,99€, Hörbuch 24,95€
Wertung: 3/5
Bildquelle/Cover: © Droemer Knaur Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐


Seriendetails


Die Privatdetektive Rica und Jan Kantzius

  1. Amissa: Die Verlorenen
  2. Amissa: Die Vermissten
  3. Amissa: Die Überlebenden

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

16 − eins =