Jennifer Lynn Barnes – The Inheritance Games (Band 1)


Kurzbeschreibung


50 Milliarden Dollar – Eine unbekannte Erbin – Vier mörderische Nachkommen

Avery Grambs hat einen Plan: Highschool überleben, Stipendium abgreifen und dann – nichts wie raus hier. Doch all das ist Geschichte, als der Multimilliardär Tobias Hawthorne stirbt und Avery fast sein gesamtes Vermögen hinterlässt. Der Haken daran? Avery hat keine Ahnung, wer der Mann war.
Um ihr Erbe anzutreten, muss Avery in das gigantische Hawthorne House einziehen, wo jeder Raum von der Liebe des alten Mannes zu Rätseln und Geheimnissen zeugt. Ungünstigerweise beherbergt es aber auch dessen gerade frisch enterbte Familie. Allen voran die vier Hawthorne-Enkelsöhne: faszinierend, attraktiv und gefährlich.
Gefangen in dieser schillernden Welt aus Reichtum und Privilegien, muss Avery sich auf ein Spiel aus Intrige und Kalkül einlassen, wenn sie überleben will.
Ein süchtig machender Thriller voller dunkler Familiengeheimnisse und tödlicher Herausforderungen.

Die Inheritance-Reihe:

The Inheritance Games (Band 1)
The Inheritance Games: Das Spiel geht weiter (Band 2)
Quelle: © cbj Verlag


Meine Meinung


The Inheritance Games sticht vor allem durch das unsagbar schöne Cover hervor.
Das nicht nur absolut fantastisch wirkt, sondern den Inhalt auch perfekt widerspiegelt.
Der Klappentext, zunächst etwas gewöhnlich, bereitet nicht auf den surrealen Trip vor, dem man hier ausgesetzt wird.
Definitiv ein ziemliche Überraschung.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar leicht und einnehmend. Ich war fast sofort süchtig nach dieser Geschichte, die immer mehr ein Eigenleben entwickelte.
Avery steht hier im Fokus. Passend dazu, erfährt man auch ihre Perspektive, was ihr aber nicht unbedingt mehr Tiefe schenkt. Viel mehr blickt man in sie hinein und erblickt so viel Verletzlichkeit, aber auch Stärke und Mut.
Grayson, Nash, Alexander und Jameson sind ebenfalls sehr faszinierende Persönlichkeiten, die sich grundlegend in ihrer Art unterscheiden, aber etwas ungemein magisches und fesselndes an sich haben.
Ebenso konnten mich die Nebencharaktere absolut überzeugen. Besonders Nan mochte ich für ihre Art, aber auch Oren ist ein ganz besonderer Charakter.

Anfangs brauchte ich etwas, bis mich die Story hatte. Total faszinierend fand ich, dass sich nicht nur Averys Umfeld änderte, sondern das sie selbst es auch tat.
Macht und Reichtum verändert.
Aber nicht in dem Sinne, wie man denken würde. Avery wird stärker, mutiger und selbstbewusster. Sie erfährt mehr über sich selbst und wächst daran.
Die Thematik in diesem Buch hat mich total fasziniert und elektrisiert.
Es ist verrückt, surreal und so anders.
Du hast nichts und plötzlich hast du alles.
Und ganz plötzlich befindest du dich in einem Spiel, das mit deiner Psyche, deinem Leben, deinem ganzen Sein spielt und du hast das Gefühl wirklich aufzuleben, fast zu fliegen.
Aber zugleich wird die Bedrohung realer und du hast keine Ahnung aus welcher Richtung sie kommt.

Wow, ich weiß ehrlich nicht, was ich sagen soll.
Diese Story hat mich ununterbrochen in Atem gehalten. Ich hab so mitgefiebert und gerätselt.
Das Setting, die verschlungenen Pfade des Hawthorne Anwesens sind so magisch, so vielseitig und atemberaubend. Die Beschreibungen Kopfkino pur.
Ich hab mich in den Gängen verloren und entdeckte immer wieder neue Pfade.
Besonders dieses große gigantische Rätsel über die Dynastie der Hawthornes ist unglaublich spannend und nervenaufreibend zugleich.
Es kommt so einiges ans Licht, was man nicht unbedingt erwarten würde.
Und dazwischen gibt es so viel Misstrauen, Neid und Verzweiflung.
Ich hab es so sehr geliebt, weil immer wieder neue Dinge zutage kamen, die mir fast die Luft abgeschnürt haben.
Die Hintergründe über Avery haben ein neues Licht auf alles geworfen und man ist sich nie sicher, welche Rolle sie eigentlich in diesem verqueren Rätsel spielt.
Diese Story hat mich so zum schmunzeln gebracht. Ich hab mit Avery gelitten.
Besonders das letzte Drittel hat es in sich.
Jennifer Lynn Barnes baut gekonnt Wendungen ein, die man so nicht immer kommen sieht und zieht so die Spannung und den Nervenkitzel gekonnt an.
Am Ende muss man sich wirklich fragen, wer hier mit wem spielt und um was es eigentlich wirklich geht.

Es gibt verflucht viele Geheimnisse, noch mehr Abgründe.
Eine zarte und sanfte Lovestory ist ebenfalls zu finden. Sie ist kaum spürbar. Aber sie bringt so viel Emotionen, so viel Gefühl rüber, sie bildet einen Anker, etwas an dem man sich festhalten kann und zugleich verbindet es alles gekonnt miteinander.
Es hat mich menschlich berührt. Weil man ein Gespür dafür bekommt, wer dieser Verstorbene im Grunde seines Herzens war.
Das es nicht einfach nichts ist, was er da getan hat. Sondern das er damit aufrütteln und den Fokus auf einen ganz bestimmten Punkt richten möchte.
Jennifer Lynn Barnes hat mich enorm überrascht, mit dem, was sie hier auf die Beine gestellt hat.
Ich bin unglaublich gespannt auf den zweiten Band und kann es kaum erwarten ,diesen in den Händen zu halten.


Fazit


Jennifer Lynn Barnes hat mit dem ersten Band der Inheritance Games, was richtig geniales zu Papier gebracht.
Ein Spiel, bei dem man sich fragen muss, wer mit wem spielt und um was es wirklich geht.
Perfekte Manipulationen, tief vergrabene Geheimisse und ein junges Mädchen, das förmlich aufgeblüht.
Ein sehr spannender und nervenaufreibender erster Band, der mich süchtig gemacht hat und mich gleichzeitig so viel erleben und fühlen ließ.
Ich bin unglaublich gespannt auf den zweiten Band und kann es kaum erwarten, wie es weitergeht.
Definitiv ein absolutes Highlight.
Lest dieses Buch.
Es ist so voller Rätsel, herzzerreißend, magisch und emotional. Ich liebe es.


Buchdetails


Quelle: © cbj Verlag

Autor: Jennifer Lynn Barnes
Titel: The Inheritance Games
Originaltitel: The Inheritance Games #1
Übersetzer: Aus dem Amerikanischen von Ivana Marinović
Teil einer Reihe: The Inheritance Games – Band 1
Genre: Jugendbuch, Thriller, Jugendthriller
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 10. Januar 2022
Verlag: cbj Verlag
Seitenanzahl: 400
ISBN 10: 3570314324
ISBN 13: 978-3570314326
Preis: Paperback 13,00€ ,Ebook 4,99€ (Angebot)
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © cbj Verlag

⇒ Beim Verlag ⇐


Seriendetails


The Inheritance Games

  1. The Inheritance Games, Band 1
  2. The Inheritance Games: Das Spiel geht weiter (Band 2) ET 11. Juli 2022

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechzehn + neunzehn =