Sage Dawkins – Blutasche (Stephen Lang, Band 3)


Kurzbeschreibung


Ein nächtliches Feuer in einem abgelegenen Strandhaus in Wales. In dem Cottage wird eine verkohlte Frauenleiche gefunden, die Glieder zu allen Seiten ausgestreckt. Offenbar handelt es sich um einen Unfall, die Frau war Kettenraucherin. Doch Danica Hunter vom Ermittlungsteam für Serienmorde fällt nach einem Hinweis eines alten Bekannten auf, dass es weitere Brände gab, bei denen Frauenleichen in derselben Position gefunden wurden. Als sie und ihr Chef, Inspector Stephen Lang, tiefer graben, müssen die Ermittler schockiert feststellen, dass die Morde an diesen Frauen live ins Darknet übertragen und tausendfach geteilt wurden. Und es kommt noch schlimmer: Der Killer kündigt einen weiteren Mord an. Das nächste Opfer soll eine junge Polizeianwärterin werden – doch wer und wo? Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit …

eBooks von beTHRILLED – mörderisch gute Unterhaltung!
Quelle: © Bastei Lübbe


Meine Meinung


“Blutasche” wäre mir bei dem riesigen Thriller Sortiment wohl gar nicht aufgefallen. Was für ein Segen, dass ich es dennoch entdeckt habe. Denn hier verbirgt sich eine wahre Goldmine.
Dabei muss man erwähnen, dass es sich hierbei um den dritten Band der Stephen Lang Reihe handelt. Dummerweise hab ich mich in Bezug auf die Vorgänger etwas gespoilert. Da die Autorin immer wieder Rückblicke einbaut. Was auch zwingend notwendig ist. Da man sonst zwangsläufig etwas in der Luft hängt, weil man die Charaktere und die Begebenheiten nicht richtig zuordnen kann.

Sage Dawkins hat einen wirklich genialen Schreibstil. Einnehmend, klar und leicht verständlich.
Dabei muss ich gestehen,dass ich anfangs gar nicht so begeistert war. Ich brauchte einige Zeit um hineinzukommen, gerade was die Ermittler angeht.
Der Mordfall und die Nebencharaktere haben mich hingegen sofort begeistert.
Sie sind bis obenhin gefüllt mit Leben, Authentizität und Ausdruckskraft.
Aber nicht nur das hat mich begeistert.
Sie verschafft dem Täter und seinen Taten genauso viel Raum ,wie den Ermittlern.
Was ich einfach immer so gesucht habe. Die Taten selbst sind zwar nicht allzu detailliert. Dafür kann man ein perfektes Bild auf das Profil des Täters werfen. Und das lässt definitiv keine Wünsche offen.
Ich war absolut fasziniert.
Der pure Wahnsinn springt einem ins Gesicht. Verbunden mit enorm viel Boshaftigkeit und Perfidität.
Die Abgeklärtheit, die Arroganz dahinter.
Wow. Da musste ich erstmal schlucken.
Ein Egomane, der sich gottesgleich fühlt und in keinster Weise Angst hat, erwischt zu werden.
Und daneben wird glasklar vor Augen geführt, welche Ängste und nackte Verzweiflung die Opfer durchleben.
Es ist grausam, in jeder erdenklichen Art und Weise. Und dann sieht man die Unschuld in den Augen der Opfer und es geht einfach nur unglaublich nah. Es geht mit einer Hilflosigkeit daher, die kaum zu tragen ist.
Ein Punkt, weshalb man sich auch so gut in die Ermittler hineinversetzen kann. Denn sie teilen diese Hilflosigkeit und dieses Ohnmachtsgefühl ansich.
Besonders herausragend fand ich Profilerin Danica, die mich auf ganzer Ebene begeistert hat.
Sie wird zu einer Schlüsselfigur, in einem Spiel, das nicht zu gewinnen ist.
Ich mochte ihre Intelligenz ,ihren Mut unsagbar gern. Sie scheut sich nicht davor zuzupacken und das brennt sich einfach ein.
Im Laufe des Geschehen erfährt man auch mehr über ihre Vergangenheit, was vieles nachvollziehbar macht.
Im allgemeinen erfährt man dabei größtenteils die Perspektiven von Danica, den Ermittlern und dem Täter.
Gerade dieser Wechsel sorgt immer wieder für Nervenkitzel und pure Anspannung.

Die Story selbst begann gleich sehr spannend. Wir erleben einen Moment, der sich unauslöschlich einbrennt und der zum zentralen Punkt in dieser Geschichte wird.
Interessant fand ich, dass ich dem Täter nie auf die Spur gekommen bin, obwohl ich schon die richtigen Vermutungen in dieser Hinsicht hatte.
Doch es werden so geschickt Wendungen platziert, dass man immer wieder vom Weg abkommt.
Stephen Lang ist eine Koryphäe auf seinem Gebiet, dennoch agiert er hier etwas im Hintergrund. Und trotzdem erahnt man viel Schmerz in seinem Leben.

Ich feiere die Autorin gerade so extrem.
Weil sie sich nicht scheut, alles glasklar und ungeschönt auf den Tisch zu bringen.
Weil sie zeigt, dass Ermittler auch nur Menschen sind, die sich irren und auch mal Fehler machen können.
Aber vor allem zeigt Sie hier psychologisches Feingefühl , verbunden mit sehr viel Eindringlichkeit und Empathie.
Sie zeigt, wie es in den Charakteren gärt und auch was es im unmittelbaren Umfeld anrichtet. Ein Punkt, der sich nicht so einfach beiseite schieben lässt. Und das mit einer Bildhaftigkeit, dass es dich ununterbrochen beschäftigt.
Die Mordserie ist erschreckend und definitiv verstörend.
Denn der Täter kennt keine Grenzen und fühlt sich völlig erhaben.
Das Ende glich einem Urknall, denn es kam so einiges ans Licht, das ich nicht erwartet hätte.
Definitiv werde ich mir noch die beiden anderen Teile zu Gemüte führen. Denn in meinen Augen ist der Autorin ,hier eine extrem geniale Thriller Reihe gelungen, die definitiv nach mehr verlangt.
Ein absolutes Highlight.


Fazit


Sage Dawkins, merkt euch diesen Namen.
Ich feiere diese Autorin gerade so extrem.
“Blutasche” ist der dritte Band der Stephen Lang Reihe und hat mich eiskalt erwischt.
Ein Thriller, der dir das nackte Grauen vor Augen führt und ein perfektes psychologisches Profil des Täters.
Ich bin begeistert von der Intensität und Fülle.
Wie sehr ich diesen Thriller gespürt habe.
Ein perfektes Spiel zwischen Ermittler und Täter, dass definitiv nicht kalt lässt.
Unbedingt mehr davon.


Buchdetails


Quelle: © beTHRILLED – Bastei Lübbe

Autor: Sage Dawkins
Titel: Blutasche
Teil einer Reihe: Stephen Lang – Band 3
Genre: Thriller
Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 01. Oktober 2020
Verlag: beTHRILLED by Bastei Lübbe
ISBN: 978-3-7325-7729-3
Seitenanzahl: 401
Preis: Ebook 4,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Bastei Lübbe

⇒ Buch beim Verlag ⇐


Seriendetails


Stephen Lang

  1. Dunkle Ufer
  2. Leichenbraut
  3. Blutasche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.