Susanne Ptak – Der Giftmord.Ostfriesenkrimi (Insa Warnders ermittelt 1)


Kurzbeschreibung


Ein grausiger Fund erschüttert die ostfriesische Stadt Leer. Beim Spielen im Wald entdecken Kinder die Leiche einer Frau. Wie die Obduktion ergibt, starb Karina Benninga an einer tödlichen Dosis Parathion, auch bekannt als »Schwiegermuttergift«. Die attraktive Zugezogene war durch ihre direkte Art so manchem auf die Füße getreten, aber wer hatte ein Motiv, Karina umzubringen?
Für die Kommissarin Insa Warnders ist der Giftmord der erste Fall in Leer, denn die gebürtige Ostfriesin hat sich gerade erst in ihre alte Heimat versetzen lassen. Unverhofft muss sie in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis von damals auf Mörderjagd gehen. Tjarko Benninga, der Ehemann des Opfers, ist gar Insas erste große Liebe aus Jugendtagen. Eine Abgabe ihres ersten Falles aus Befangenheit kommt für die Ermittlerin jedoch nicht infrage …
Quelle: © Klarant Verlag


Meine Meinung


Viel zu lange hab ich schon nichts mehr von Susanne Ptak gelesen. Daher kam der neue Reihenauftakt rund um Insa Warnders wie gerufen.
Ich liebe Susannes Schreibstil. Er ist fesselnd und einfach zum wohlfühlen. Sie hat eine sehr humorvolle und dabei wirklich charmant-herzerfrischende Art, den Leser in den Bann zu ziehen.
Es hat nicht lange gedauert und ich musste grinsen.
Es fühlt sich einfach so herrlich authentisch und lebendig an. Einige Momente hab ich selbst so erlebt. Gerade den Nachtisch, wenn man bei Oma zu Gast ist. Es war herrlich für mich, ein Gefühl von Wärme und Liebe zu bekommen. Wenn man bedenkt, daß diesem Ostfriesenkrimi ein Kriminalfall zugrunde liegt.
Und dieser ist wirklich nicht ohne.

Mit Insa hat sie eine richtig tolle Protagonistin ins Leben gerufen. Ich mochte sie wahnsinnig gern. Sie hat ihr Herz am rechten Fleck. Aber auch eine Vergangenheit, die sie jetzt wieder einzuholen droht.
Kaum ein paar Stunden nach Leer zurückgekehrt und bis über beide Ohren im Umzugsstress, gibt es schon den ersten Mord.
Dummerweise ist es ein ziemlich heikler Fall.
Nicht nur, daß scheinbar jeder verdächtig ist. Zudem gerät Insas Jugendliebe ins nähere Blickfeld.
Insa und Carsten haben mich wirklich begeistert mit ihrer Art zu ermitteln. Besonders Insa macht das sehr professionell, dass man meinen könnte, sie stehe dem Ganzen völlig unparteiisch gegenüber.
Und das ist ein Punkt, den ich wirklich richtig gut finde.
Dabei erfährt man auch Insas Perspektive, was ihr mehr Tiefe und Intensität verleiht. Sie ist nicht perfekt und das macht sie auch so greifbar.
Die Vergangenheit kann man nicht abschütteln, aber man kann in die Zukunft blicken und den Weg neu ebnen.

Der Fokus wird hier direkt auf den Mordfall gelenkt. Mit sehr vielen Details kann man die Ermittlungen sehr gut verfolgen. Es gibt hier kein böser Cop, guter Cop Szenario.
Man hat es mit Ermittlern zutun, die herrlich normal sind und Bindungen zu ihren Mitmenschen haben.
Dieser Fall jedoch fordert auch sie ordentlich heraus.
Die Verdächtigen werden immer mehr und die Spuren sind kalt. Es gibt kein Ansatz und kein weiterkommen.
Arroganz, Egoismus und Rivalitäten machen auch vor Ostfriesland nicht halt.
Ein Mord voller Kalkül oder eine Affekthandlung?
Stellenweise hat es mich wirklich grübeln lassen. Denn egal in welche Richtung meine Gedanken wanderten, ich kam kein Schritt weiter.
Wie es tatsächlich weiter ging hat mich überrascht.
Denn nichts war so, wie ich es mir ausgemalt hatte.
Es punktet nicht unbedingt mit Tempo und Action.
Dennoch sind die Nerven angespannt, weil man endlich wissen möchte , wer dahintersteckt.

Die Auflösung hat mich tatsächlich ziemlich überrascht. Denn darauf wäre ich im Leben nicht gekommen. Von dem ersten Band rund Insa Warnders bin ich schlussendlich ziemlich begeistert.
Es ist ein Roman, bei dem man sich unglaublich wohl fühlt, der aber doch sehr viel Spannung und Intensität birgt.
Ich bin sehr gespannt darauf, wie sich die Reihe weiterentwickelt und auch wie es privat bei Insa weitergeht. Hier hat man noch nicht allzu viel erfahren. Was aber nichts macht, da man von dem ersten Fall komplett in Beschlag genommen wurde.
Ebenso bin ich auch sehr auf die Entwicklung von Hilke und Tjarko gespannt, bereits hier sind sie mir sehr ans Herz gewachsen.
Definitiv eine sehr lesenswerte Reihe, die mit Humor, Charme und toll ausgearbeiteten Charakteren punktet.


Fazit


Eine neue Reihe von Susanne Ptak und ich bin total angetan von Insa Warnders.
Ein Kriminalfall, in dem nichts ist , wie es scheint.
Und eine Ermittlerin, die professioneller und menschlicher kaum agieren könnte.
Ein sehr gut ausgearbeiteter erster Band, der die Vergangenheit in den Mittelpunkt stellt und mit so manchen Wendungen aufwartet, die man nicht kommen sieht.
Einfach zum wohlfühlen und abschalten.
Perfekt für zwischendurch.


Buchdetails


Autor: Susanne Ptak
Titel: Der Giftmord
Teil einer Reihe: Insa Warnders ermittelt – Band 1
Genre: Ostfrieslandkrimi
Erschienen: 1. Oktober 2019
Verlag: Klarant Verlag
ASIN: B07Y1VX64C
ISBN-10: 3965860607
ISBN-13: 978-3965860605
Preis: Taschenbuch 11,99€, Ebook 3,99€
Seitenanzahl: 200
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Klarant Verlag

 

 

 

 


Seriendetails


Insa Warnders ermittelt

  1. Der Giftmord

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.