Hollie Overton – The Wife: Schütze, was du liebst


Kurzbeschreibung


Kristy arbeitet im Todestrakt eines Hochsicherheitsgefängnisses. Kein Traumjob, aber die alleinstehende Mutter muss nicht nur für ihren Sohn, sondern auch für ihren kranken Vater sorgen. Kristys Schicksal scheint sich zu wenden, als sie den charmanten Lance kennenlernt, und er sie bittet, seine Frau zu werden. Kristy sagt überglücklich ja. Doch Lance ist ein perfider Sadist, der seiner Frau das Leben zur Hölle macht. Aber als er auch ihren Sohn und ihren Vater bedroht, geht er zu weit. Kristy hat in ihrem Job viel über Mord und Totschlag gelernt – und sie würde alles tun, um ihre Familie zu schützen. Wirklich alles …
Quelle: © Goldmann Verlag


Meine Meinung


Psychothriller dieser Form haben mich schon immer sehr mitgerissen und darum kam ich auch an diesem Buch nicht vorbei.
Kristy ist eine sehr starke Persönlichkeit.
Tag für Tag steht sie Gewalttätern gegenüber.
Sie weiß, wie die dunkle Seite aussehen kann. Doch nie betraf das ihr privates Umfeld.
Bis sie Lance begegnet und die Hölle auf Erden erlebt.
Pops und Ryan bedeuten ihr alles. Als Lance sie körperlich als auch emotional quält, ist es an ihr eine Entscheidung zu treffen.

Die Autorin hat eine sehr einfühlsame und fesselnde Art zu schreiben, so daß ich von diesem Werk einfach nicht mehr loskam.
Kristys Geschichte ging mir nahe und beschäftigte mich. Ihr Martyrium wird detailreich beschrieben, so daß man sich intensiv ein Bild davon machen und sich damit auseinandersetzen kann.
Was diese großartige junge Frau erleiden muss, ,ist kaum ertragbar. Es hat mich wirklich verzweifelt nach Luft schnappen lassen und mehr als alles andere hab ich gehofft, das sie dieser Hölle entkommt.
Ich fand es bewundernswert, das sie trotz der systematischen Zerstörung durch Lance niemals ihre Stärke verloren hat.
Sie handelt wie Opfer es tun und doch sucht sie weiter nach einem Ausweg. Sie kämpft bis aufs Blut.
Manchmal ist Gut und Böse nicht klar definierbar, manchmal sind die Schattierungen dazwischen, die das wahre Ausmaß aufzeigen.
Durch Kristys Arbeit wusste ich auch nie, wie ihr persönliches Schicksal tatsächlich ausgehen würde. Bis zum Schluss nicht.
Ich hab so mit ihr gehofft, gebangt und gelitten.
Die Verzweiflung, die Angst war so intensiv, so unglaublich gut spürbar, das sich die Wut in mir immer mehr hervorkämpfte.
Ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und verstehen, was sie empfand.
Die Qual und Ausweglosigkeit ist wahnsinnig gut spürbar und man verzweifelt fast an ihrer Geschichte.
Es nimmt so unfassbar mit, das man einfach nur schreien möchte.
Die Atmosphäre ist so drückend und leidvoll, dass sie das Ganze nur noch mehr unterstreicht.

Gewalt in der Ehe ist eine ernstzunehmende Thematik. Immer sieht man nur den schönen Schein. Aber niemals das, was hinter der Fassade vor sich geht.
Die Autorin hat dies hier sehr gut zum Ausdruck gebracht und zugleich hat sie die psychopathische Ader von Lance sehr gut aufgezeigt .
Ein Charmeur, dem man kaum widerstehen kann.
Es ist beängstigend wie gezielt Manipulationen vonstatten gehen können. Wie sich das auf das Ganze Umfeld auswirkt.
Das niemand etwas bemerkt und gleichzeitig gibt es auf andere Ebene durchaus Anzeichen, die man beachten sollte. Es aber einfach nicht tut.
Kristy, Pops und Ryan hab ich einfach nur geliebt für ihre Art.
Insgesamt sind die Charaktere sehr gezeichnet, authentisch und mit Leben gefüllt.
Sie gehen sehr zu Herzen und man fühlt sich Ihnen einfach nur so wahnsinnig nah und verbunden.

Ein Psychothriller der einfach enorm gut ausgearbeitet ist und an die eigenen Grenzen der Belastbarkeit bringt.
Ein Roman, in dem nichts ist wie es scheint.
In dem es um Kontrolle und Manipulation geht.
Wahnsinn und Macht.
In dem gezeigt wird, daß es nicht immer einen Ausweg gibt, auch wenn man noch so sehr kämpft.

Daneben erfahren wir auch die Briefe eines Gefängnisinsassen an Kristy. Auch diese Zeilen rütteln auf und zeigen, daß nicht immer alles ist, wie es zunächst scheint.
Ein Schicksal das berührt.
Am Ende war ich einfach nur den Tränen nahe.
Weil es mich emotional so zerbrochen hat und alles so unglaublich intensiv erleben ließ.


Fazit


“The Wife” von Hollie Overton ist ein enorm gut ausgearbeiteter Psychothriller der mich enorm an meine Grenzen gebracht hat.
Gewalt, Manipulation und systematische Zerstörung.
Erschütternd, beängstigend und unglaublich fesselnd.
Es geht so unglaublich nahe und man zerbricht förmlich am Schicksal dieser großartigen jungen Frau.
Voller Kalkül und Perfidität.
Abgründig und voller Facetten.
Ein absolut großartiges Buch, das mich auf ganzer Ebene überzeugt hat.


Buchdetails


Autor: Hollie Overton
Titel: The Wife: Schütze, was du liebst
Originaltitel: The Walls
Originalverlag: WME
Übersetzer: Karin Diemerling
Teil einer Reihe: /
Genre: Thriller
Erschienen: 15.April 2019
ISBN: 978-3-442-48807-0
Verlag: Goldmann Verlag
Seitenanzahl: 480
Preis: Broschiert 10,00€, Ebook 9,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Goldmann Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.