Kristina Licht – Incubi :sleeping demons (Incubi, Band 1)


Kurzbeschreibung


Wie in jedem Club, in jeder Gemeinschaft, haben auch wir Regeln. Einen Kodex, an den wir uns halten, um die Anzahl der Toten in einem überschaubaren Rahmen zu halten.
Wir jagen im Dunkeln.
Wir jagen im Rudel.
Wir jagen nie zum Spaß.
Wir entwickeln keine Gefühle für unsere Beute.
Und wenn – falls – jemand doch stirbt: dann verhalten wir uns gefälligst professionell.
Wer wir sind?
Wir sind Monster, böse Geister, Dämonen.
Incubi werden wir genannt.
Doch als dieses Mädchen trotz aller Vorsicht in unseren Armen stirbt, geraten auf einmal all unsere Regeln ins Wanken.

Dark Fantasy Romance

Teil 1 einer Reihe
Länge entspricht ca 330 TB Seiten
Quelle:© Kristina Licht


Meine Meinung


Endlich etwas neues von Kristina Licht. Ihre letzte Reihe hat mich absolut begeistert, weshalb ich mich auch sehr auf ihr neues Werk gefreut habe.
Bereits der Einstieg war sehr prägend.
Beängstigend, düsterer Natur und doch hatte es auch einen gewissen charmanten und humorvollen Anteil. Um ehrlich zu sein, hatte ich bereits bei den ersten Zeilen einen richtigen Lachflash. Was von der Autorin wohl nicht unbedingt so beabsichtigt war.
Viel mehr wollte sie dadurch wohl das düstere und unheilvolle an ihrer Geschichte unterstreichen.
Was ihr natürlich auch gelang.

Zuerst zum Cover. Ich finde es wahnsinnig schön und kann mich gar nicht daran satt sehen.
Es ist sexy, sinnlich und auch einen Hauch geheimnisvoll. Besonders das geheimnisvolle unterstreicht die Atmosphäre perfekt.
Denn obwohl alles sehr charmant wirkt und nach Verführung pur riecht, so kommt auch das bedrohliche sehr gut hervor und heizt damit die Spannung nur noch mehr an.
Ihr Schreibstil ist sehr emotional, bildhaft und leicht.
Man hat das Gefühl, es würde alles zum leben erwachen und ich konnte mich komplett fallen lassen.
Die Charaktere sind sehr schön ausgebaut. Dadurch das man die Perspektiven von Kilian, Mace und Veronika erfährt, lernt man sie besonders gut kennen. Die anderen bleiben im Gegensatz zu diesen dreien leider etwas blass, was ich als sehr schade empfand.
Veronika war für mich ein Buch mit sieben Siegeln.
Unschuldig, einsam und doch hatte sie etwas an sich, das mich ununterbrochen beschäftigt hat.
Egal was ich auch tat und wie tief ich auch grub, ich kam nie hinter ihr Geheimnis.
Mace und Kilian haben mich dagegen wirklich beschäftigt und für etwas Gänsehaut gesorgt.
Sie sind so unterschiedlich und das hat mir richtig gut gefallen. Bei Mace hatte ich zuerst pure Abneigung in mir. Was sich aber im Laufe der Handlung zum Gegenteil verändert hat.
Es ist nicht so wie es scheint und das zu keiner Sekunde.
Dämonen, innerlich wie äußerlich kommen immer mehr zum Vorschein. Die Frage ist, welche Art am gefährlichsten für Leib und Seele ist.

Die Grundidee mochte ich wirklich sehr und sie hat mich auch beschäftigt und fasziniert. Leider war der Fantasy Anteil bei dieser Geschichte nicht so ausgebaut, wie ich mir das gewünscht hätte.
Viel mehr hatte ich das Gefühl einen Liebesroman zu lesen, der von einigen Geheimnissen begleitet wurde.
Ich hätte mir mehr Hintergrundinformationen gewünscht, damit man auch diesen Aspekt besser verstehen und ergründen kann.

Die Handlung ansich konnte mich jedoch komplett fesseln und wirklich mitreißen. Besonders im Mittelteil, gab es einige Momente die mir Sprachlosigkeit, Herzrasen und Gänsehaut verschafft haben.
Wut, Entsetzen und auch Traurigkeit war für mich sehr gut spürbar.
Es tauchten immer mehr Fragen auf, die mir keine Ruhe ließen.
Das letzte Drittel hat sich für mich etwas gezogen, um dann mit einem Paukenschlag zu enden, der wieder neue Fragen aufwirft.
Trotz der Schwachstellen bin ich wirklich begeistert und hab die Charaktere sehr ins Herz geschlossen.
Es ist ein Roman der zeigt, das viel Dunkelheit in uns begraben liegt. Uns das aber nicht automatisch schlecht macht. Jeder hat etwas in sich, das ihn interessant erscheinen lässt und damit einiges von seiner Seele offenbart.
Ganz ehrlich, ich liebe diesen Roman. Er hat sich mitten in mein Herz geschlichen und ich bin so mega gespannt wie es weitergeht. Ich lechze förmlich danach.
Ein Roman, der einfach wahnsinnig gut unterhält und dabei so manche Abgründe zutage führt.


Fazit


Mit dem Start ihrer Incubi Reihen konnte mich Kristina Licht richtig begeistern und abholen.
Charaktere die ich in mein Herz geschlossen habe, begleitet von einer abwechslungsreichen und emotionalen Handlung, bei der besonders die Wendungen punkten konnten.
Ich bin trotz kleineren Schwachstellen wirklich begeistert und möchte mehr davon.
Der Romantasy Anteil ist hier wirklich groß, weswegen es wohl eher etwas für diejenigen ist, die Liebesromane mögen.


Buchdetails


Autor: Kristina Licht
Titel: Incubi: sleeping demons
Teil einer Reihe: Incubi – Band 1
Genre: Dark Fantasy
Erschienen: 2. Februar 2019
ASIN: B07MGC74WH
Seitenanzahl: 330
Preis: Ebook 2,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © Kristina Licht

Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.