[Rezension] Rose Snow – 3 Lilien: Das zweite Buch des Blutadels (Die Bücher des Blutadels, Band 2)

Autor: Rose Snow
Titel: 3 Lilien: Das zweite Buch des Blutadels
Teil einer Reihe: Die Bücher des Blutadels – Band 2
Genre: Fantasy
Erschienen: 3.Dezember 2017
Verlag: Independently published
ISBN: 978-1973452195
Seitenanzahl: 289
Preis: Ebook 3,99€, Taschenbuch 11,99€
Wertung: 5/5

Bildquelle/Cover: © Rose Snow 

Amazon

“Ihn zu küssen hatte sich so richtig angefühlt, obwohl es so falsch gewesen war. Die neue Trilogie von Bestseller-Autorin Rose Snow mit der mystischen Geschichte von Vitus & Lorelai geht weiter!

Widerwillig beugt sich Lorelai dem Erlass des Hohen Herrscherhauses und zieht zu den von Rabenaus. Dort trifft sie nicht nur auf ihre unfreundlichen Brüder, sondern wird auch noch zum Privatunterricht verdonnert, um die Gepflogenheiten der Dunklen besser kennenzulernen – denn gerade als fruchtbare Drittgeborene ist ihr die Aufmerksamkeit des Blutadels sicher. Als der dunkle Fürstensohn Interesse an ihr bekundet, muss Lorelai fürchten, in eine Zwangsehe geschickt zu werden und das, obwohl ihr Herz noch immer für Vitus schlägt, dessen Anziehungskraft ungebrochen scheint …

“3 Lilien – Das zweite Buch des Blutadels” ist die Fortsetzung unserer neuen magischen Romantasy-Reihe. Der dritte Band der Trilogie erscheint noch vor Weihnachten 2017!”

Quelle:© Rose Snow

Nachdem Band eins so unglaublich spannend endete, musste ich schnellstmöglichst weiterlesen, um zu erfahren wie es mit Vitus und Lorelai weitergeht.
Dieser Band beginnt recht ruhig, doch steigert das Tempo immer mehr.

Ich kam sofort wieder sehr gut rein in das Geschehen, obwohl es keine größeren Rückblicke gab.
Man erfährt auch hier wieder Lorelais Perspektive, was sie viel greifbarer für mich gemacht hat.
In diesem Band hat sie mir noch besser als im ersten gefallen. Man begreift und verinnerlicht, wie sie denkt und fühlt. Man ist an ihrer Seite, als ihr Leben sich im Umbruch befindet.
Plötzlich ist alles anders und sie muss sich mit allem arrangieren.
Ob sie will oder nicht.
Gefühle zählen nicht. Es geht nicht darum was Lorelai möchte oder wie sie mit allem klarkommt.
Ein Umstand, der mich wirklich mit ihr mitfühlen ließ.
Verzweiflung, Angst, Wut.
Man wird hineingestoßen in eine fremde Welt und muss irgendwie damit zurechtkommen.
Kälte, Angst und Ausweglosigkeit beherrschen das Denken und daneben gibt es noch so viel zu verstehen und zu begreifen.
Mir hat enorm gut gefallen, das man mehr über die andere Seite erfahren hat und man merkt dabei wirklich recht bald, das Hell und Dunkel mehr ist, als es den Anschein hat.
Mein ganz besonderes Highlight waren Harriet und Lorelais Freundin. Mein Gott, ich hab teilweise wirklich Tränen gelacht. Sie sind einfach göttlich, zum knuddeln und liebhaben. Es ist einfach dieser Moment, wo ein Hauch Leichtigkeit hineingewoben wird und man einfach mal aufatmen kann. Die Anspannung löst sich einfach und es tut so unendlich gut.

Lorelai hat hier einiges zu ertragen und einige Stolpersteine liegen ihr im Weg. Sie müssen beseitigt werden und daneben muss sie auch begreifen und verstehen, was das Ganze bedeuten könnte und letztendlich mit ihr machen wird.
Es gab Szenen da hat sie mich wirklich überwältigt und erstaunt. Ich dachte manchmal wirklich, das schafft sie emotional nicht. Aber sie geht bis an ihre Grenzen und darüber hinaus und beweist das sie Stärke und Mut besitzt. Aber sie handelt auch oft kopflos und denkt nicht an die Konsequenzen.
Was sie mitunter noch in arge Bedrängnis bringen könnte. Doch man spürt deutlich welche Entwicklung sie hinlegt und das hat mir doch sehr gut gefallen.

Alles in allem haben mich die beiden Autorinnen wieder sehr überrascht und emotional gesehen auch wieder ziemlich überwältigt.
Ihr Schreibstil ist so herrlich leicht und locker, das ich wieder durch diese Geschichte geflogen bin.
Es ist keine einfache Handlung, man kommt öfter an seine Grenzen, als man möchte.
Und dann gibt es diesen einen Moment, in dem das Herz still stehen bleibt und einfach genießt, sich fallen lässt.
Wo die Romantik und Sinnlichkeit zum Vorschein kommt und man einfach weiß, ja ich bin richtig.
Den magischen Aspekt haben sie hier wirklich toll zur Geltung gebracht und ich möchte einfach viel mehr davon haben.
Und mein Gott, mit den Wendungen haben sie mir den Boden unter den Füßen weggezogen und ich hab quasi an den Seiten festgeklebt und ein Teil von mir wollte es einfach nicht sehen. Man fühlt sich in dem Moment so ohnmächtig, der Verzweilfung so nahe und greift nach jedem Strohhalm.
Die Spannung steigt dadurch uns unermessliche und man lechzt einfach nach mehr.
Mehr Wissen, mehr Fühlen, mehr Verstehen.
Es liegt noch viel geheimnisvolles und auch dunkles im Raum. Man hat zwar die ein oder andere Vermutung, aber sicher ist man sich nie.
Nachdem nun wieder der Cliffhanger eingesetzt hat, bin ich gespannt wie es weitergeht und auch ob ich mit meinen Vermutungen recht behalte.
Auch hier geht es wieder um Liebe, Freundschaft, Macht, Kontrolle und den Mut sich selbst dabei nicht aufzugeben und immer weiterzumachen.

Der zweite Band der 3 Lilien kann sich durchaus sehen lassen.
Voller Magie, Spannung und einer Menge Geheimnisse führen uns die beiden Autorinnen durch eine Handlung, die mich im wahrsten Sinne des Wortes verschlungen hat.
Die Wendungen machen sprachlos, die Emotionen sprudeln über und man will einfach immer mehr.
Dabei kommt auch der Humor und auch die Romatik nicht zu kurz, was mein Herz springen ließ vor Freude.
Ein Mittelband der sehr gelungen ist und riesigen Appetit auf das Finale macht.

Ein Kommentar

  • Ruby Celtic

    Hey meine Liebe,

    ich habe vor ein paar Tagen den ersten Band der Reihe beendet und fand ihn sehr vielversprechend und super süß aufgebaut. Ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht. Aber es klingt ganz so, als ob es weiterhin so gut bleiben wird. *g*

    Liebe Grüße, Toni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.