[Rezension] Mila Summers – Küsse unter dem Mistelzweig

Autor: Mila Summers
Titel: Küsse unter dem Mistelzweig
Teil einer Reihe:
Genre: Liebesroman, Kurzgeschichte
Erschienen: 20.Oktober 2017
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 978-1977835338
Seitenanzahl: 222
Preis: Taschenbuch 7,99€, Ebook 0,99€ (nur für kurze Zeit)
Wertung: 5/5

Bildquelle/Cover: © Mila Summers

Amazon

“Eine magische Reise in die verschneiten Highlands

Nach fünf Jahren Beziehung wird Emily wenige Tage vor Weihnachten gegen ein brasilianisches Unterwäschemodel eingetauscht.
Kurzerhand entflieht sie dem hektischen Trubel Londons in die Einsamkeit der schottischen Highlands, um sich Gedanken über die Zukunft zu machen.
Doch in dem Cottage, in das sie sich zurückzieht, wartet ein geheimnisvolles Tagebuch auf sie. Was hat diese Geschichte mit dem eigensinnigen Gutsbesitzer Ben zu tun, dessen Anziehungskraft Emilys Herz mehr als einmal höherschlagen lässt? Emily wollte doch in Mìorbhail, dem Ort der Wunder, einfach nur zur Ruhe kommen.
Als dann auch noch ihr Ex Tom eines Tages bei ihr vor der Tür steht, ist das Chaos perfekt.”

Quelle: © Mila Summers

Wenn das Ende ein neuer Anfang sein kann…

Ich liebe ja weihnachtliche Liebesgeschichte über alles. Sie zaubern so viel Wärme, Glück und Zufriedenheit. Darüberhinaus geben sie uns den Glauben an die Liebe wieder und überziehen unsere Haut mit einem spürbaren Schauer.
Es ist für mich nicht das erste Buch der Autorin. Doch mit diesem wunderschönen Roman, hat sie sich unwiderruflich in mein Herz geschrieben.
Keine Worte könnten auch nur treffend beschreiben, was ich gefühlt, was ich gedacht habe, als ich diesen Roman las.
Denn über eins solltet ihr euch im Klaren sein. Ihr werdet diese Geschichte nicht lesen.
Ihr werdet sie spüren, sie wird euch zum zerfließen bringen und sie wird euch am Ende einfach nicht mehr loslassen.

Das Cover ist wirklich unheimlich schön und passt wirklich toll zur Geschichte. Doch dies konnte nicht meine Skeptik mindern. Ja, ich war skeptisch, wie soll man auf nur 222 Seiten eine tiefgründige und tief bewegende Geschichte zu Papier bringen?
Kaum möglich, dachte ich mir. Doch ich sollte mich irren. Denn viel mehr hat es mir alles genommen und gleichzeitig noch viel mehr gegeben. Mila Summers beweist mit all ihrem Können und ihrem Herzblut, das man sehr wohl eine wunderschöne Geschichte mit nur wenigen Zeilen zu Papier bringen kann.

Es dauerte nicht lange und ich war restlos verloren. Emily hab ich sofort gemocht und ja, ich hätte am liebsten ein paar saftige Worte an ihren “Liebsten” gerichtet. Ich war wirklich wütend, aber andererseits, vielleicht ist es ja der Weg zu einem neuen Anfang.
Emily sucht Zuflucht in den Highlands und allein bei dieser Umgebung war es schon um mich geschehen. Es wird ein Flair von Heimeligkeit und Mystik hervorgezaubert. Man sehnt direkt die Weihnachtsplätzchen herbei und möchte sich einfach nur vergraben.
Toll empfand ich, daß man dabei auch Emilys Sicht erfährt, was ihr sehr viel Tiefe und Präsenz verlieh.
Doch nicht nur Emily mochte ich unsagbar gern. Vor allem Charlotte, hach bei ihren Cookies läuft mir das Wasser im Mund zusammen.
Und Ben. Ich hab mich rettungslos in diesen heißen Schotten verliebt. Er ist nicht einfach. Er ist heiß, geheimnisvoll und von einer undurchdringlichen Mauer umgeben. Mehr als alles andere wollte ich seine Geheimnisse und seine Gefühle durchbrechen.
Ben ist ein Mann, der uns nicht zur Ruhe kommen lässt, der uns anstachelt und alles von uns fordert.
Doch nicht nur die prickelnden Szenen und heftigen Dialogen haben mich amüsiert, mich in Atem gehalten.
Nein, es waren die Geheimnisse, in die Emily nach und nach verstrickt wird. Man hat das Gefühl, es ergründen zu müssen. Als hinge das eigene Leben davon ab.
Es hatte etwas mystisches und langgehütetes an sich, was einen nicht loslässt.
Emilys Leben wird völlig auf den Kopf gestellt. Plötzlich weiß sie nicht mehr wo oben und wo unten ist. Die Traurigkeit und gleichzeitig dieses Unbekannte zehren an ihr, erwecken sie zum Leben.
Ihr werden Dinge gezeigt, die sie völlig in Erregung und Anspannung versetzen.
Einmal Highlands und nichts ist mehr wie es war.
Doch wird Emily ihr altes Leben hinter sich lassen können oder wird sie in alte Muster zurückfallen?

Mila Summers hat mich mit dieser Geschichte wirklich unheimlich berührt. Sie verbindet gekonnt Romantik mit längst vergangenen Zeiten und schafft es , das man als Leser nicht mehr davon loskommt.
Man erfährt viel über das Davor, was es nur umso spannender macht.
Durch ihren fließenden, leichten und lebendigen Schreibstil habe ich das Buch in kürzester Zeit verschlungen und selbst als das Ende eingeläutet war, hatte ich das Gefühl mehr zu wollen.
Nicht loslassen zu können.
Sie hat hier unheimlich tolle Charaktere geschaffen, die sehr unterschiedlich sind, aber doch alle voller Leben. Man lernt sie kennen und würde sich am liebsten selbst an diesen verschneiten Ort aufmachen und von allem kosten.
Ein Ort, der zum träumen, lieben und leiden bringt. Der es schafft, das du über dein Leben nachdenkst.
Es hatte für mich etwas von zauberhafter Weihnacht. So romantisch, charmant und herrlich erfrischend.
Ich hab wirklich gelacht bis sich die Balken bogen, hab an Emilys Lippen gehangen, mit ihr mitgefiebert, gelitten und war gleichzeitig auch unsagbar glücklich.
Defintiv ein Roman, der zur Weihnachtszeit gehört und das Leben ein kleines bißchen besser macht.

“Küsse unter dem Mistelzweig” ist ein Roman voller Leben, Romantik und spritzigen Dialogen.
Er lässt das Herz höher schlagen und gehört einfach zur Weihnachtszeit dazu.
Denn er gibt ein Gefühl von Geborgenheit und Sehnsucht , er gibt dir alles und gleichzeitig nimmt er auch alles von dir.
Mila Summers hat sich mit diesem Roman in mein Herz geschrieben und ein dauerhaftes Lächeln auf mein Gesicht gezaubert.
Ben, Charlotte und Emily, ihr müsst sie einfach kennenlernen. Besonders Ben, er wird euch infizieren und nicht mehr loslassen.
Ein Buch das auf jede Weihnachtsleseliste gehört.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.