[Rezension] Mirjam H. Hüberli – Rebell 3: Gläsernes Herz

Autor: Mirjam H. Hüberli
Titel: Rebell: Gläsernes Herz
Teil einer Reihe: Rebell – Band 3
Genre: Fantasy
Erschienen: 12.Oktober 2017
Verlag: Drachenmond
ISBN: 978-3959917179
Seitenanzahl: 284
Preis: Taschenbuch 12,90€, Ebook 3,99€
Wertung: 5/5

Bildquelle/Cover: © Drachenmond Verlag 

Bei allen anderen Onlinehändlern
sowie beim Buchhändler vor Ort erhältlich/bestellbar
~ ~ ~

ich empfehle immer 
direkt beim Drachenmond Verlag zu bestellen, 
dort bekommt man die Bücher meist signiert und zudem sehr schön verpackt. 
~ ~ ~ ~

„Verletzlich, so zerbrechlich wie Glas.
Gegensätzlich, voller Liebe und Hass.
Schlägt aus Stärke und Mut,
aber auch unbändiger Wut.
Und macht dich zu dem, der du bist.

Zurück auf der Erde, übermannen mich die Gefühle für jenen Menschen, der auch kein Spiegelbild in den Augen trägt – der Rebell Bo. Es bleibt keine Zeit für Gefühlsverirrungen. Dass Noah nicht mehr aus dem Koma erwacht, verheißt nichts Gutes. Wir müssen schnell handeln. Nur wie hält man die Mächtigsten zweier Welten auf, wenn man selbst nicht versteht, was dahintersteckt? Und was redet Bo von Kronenschriften, Prophezeiung und besonderer Gabe?

Quelle: © Drachenmond Verlag

Endlich ist es soweit und das Finale der Rebell Trilogie ist da. Ich sehe dem ganzen mit gemischten Gefühlen entgegen.
Ab der ersten Stunde habe ich mich so sehr in diese Welt und ganz besonders in Will und Bo verliebt.
Zwei unheimlich tolle und vielseitige Charaktere, die mein Innerstes zum beben brachten.

Voller Elan stürzte ich mich auf das Buch und hatte auch überhaupt keine Probleme hineinzufinden.
Es ist als wäre man nie fortgewesen.
Ein paar tiefgehendere Rückblicke wären zwar nicht schlecht gewesen, aber auch so gab es für mich keine Probleme.
Die Autorin punktet sofort wieder mit ihrem fließenden, leichten und bildgewaltigen Schreibstil.
Will und Bo haben mich einfach sofort wieder in den Bann gezogen, herrlich oft zum lachen gebracht, mich aber auch oft zum zweifeln und wüten gebracht.
Man erfährt hierbei Willows Sicht, was ihr unheimlich viel Raum und Tiefe verschafft.
Aber daneben erfährt man noch eine Menge wichtige Einträge, die nur noch neugieriger machen.
Und was das schlimmste für mich war, immer diese Cliffhanger am Ende der Kapitel.
Dieser Band bringt enorm viel Wissen, Wahrheiten und Gefahren mit sich. Hat man das eine erstmal aufgenommen, wird man schon wieder mit dem nächsten konfrontiert.
Nichts ist so wie es scheint und das merkt und spürt man mit jeder Zeile mehr.
Und das betrifft nicht nur Willow und Bo. Sie haben eine Menge mitzumachen und durchzustehen.
Es macht sie haltlos, kopflos. Sie werden in einen Strudel aus Macht ,Gier und Rivalität gezogen. Es geht um das Eine, das seit Beginn im Fokus stand und nun nach Erlösung verlangt.
Die Welt steht Kopf und fordert ihren Tribut.
All die Verzweiflung, die inneren Kämpfe, all die tiefen Emotionen zum greifen nah.
Es zehrt an den Nerven, bringt das Innerste zum erliegen.
Man spürt all die Verzweiflung, die Ohnmacht und die ganze Wut dahinter. Zugleich spürt man aber auch, daß es nicht alles ist. Das, da noch mehr im Verborgenen liegt. Das man mehr als alles andere aufdecken und ergründen möchte.
Und dann geht es Schlag auf Schlag. Man kommt nicht zur Ruhe. Die Spannung baut sich ins unermessliche auf, um sich wie in einem gewaltigen Sturm zu entladen.
Und mein Gott , diese Wendungen. Meine Gefühle fuhren Achterbahn und ich wusste nicht mehr ein noch aus.
Ich hab so sehr mitgefiebert und mitgezittert. War mehr in dieser Welt, als sonst irgendwo.
Und neben all dieser temporeichen Handlung, gab es auch wahnsinnig viel fürs Herz. Ich hatte Gänsehaut, ein Funkeln in den Augen und spürte es bis in die Fingerspitzen. Wie die Autorin mit Worten umgehen kann. Der Wahnsinn. Es hat mich so unheimlich berührt und ich hatte das Gefühl, ich erlebe es selbst.
Man trifft liebgewonnene Charaktere wieder. Man kann sich wundervoll in sie hineinversetzen, ihren Handlungen folgen. Zudem sind sie auch sehr sehr greifbar und sind im Laufe der Zeit immer lebendiger geworden. Sie haben eine Entwicklung durchgemacht, die sehr gut zu spüren ist.
Besonders Zita und Niven hatten es mir angetan. Dex hat mich fertiggemacht und die unterschiedlichsten Emotionen in mir ausgelöst.
Ich wollte ihn nicht mögen und doch kam ich nicht dagegen an.
Er hat eine Präsenz die gewaltig ist und der man sich kaum entziehen kann.
In diesem Band werden alle Fragen beantwortet. Zudem erfährt man auch wieder etwas über die Hintergründe. Was ich besonders gut gelungen fand, die Kälte und Abgründigkeit kommt enorm gut rüber. Es hat mich teilweise richtig entsetzt und geschüttelt.
Die Magie ist da, in all ihrem Facettenreichtum. Sie brilliert, sie fasziniert und man taucht völlig darin ein.
Für mich ein perfekter Abschluss, den man nicht besser hätte gestalten können.

Von Beginn an, habe ich mich in diese Reihe verliebt. In Will, in Bo und die Magie, die mich komplett verführt hat.
Mit dem finalen Teil hat die Autorin etwas großartiges geleistet. Eine abwechslungsreiche und spannende Handlung, die einiges mit sich bringt.
Ich hab mich verloren, wiedergefunden und mein Herz ist fast zersplittert, bei dem was man mitmachen musste.
Ich liebe es einfach, der beste Band dieser Reihe.
Ich empfehle diese Trilogie nicht nur, sondern ihr müsst sie unbedingt lesen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

11 + dreizehn =