Jean-Christophe Tixier – Guilty: Du wirst nicht entkommen


Kurzbeschreibung


Du kommst aus dem Gefängnis frei – zur Jagd

Diego Abrio, 22, ist schuldig gesprochen wegen fahrlässiger Tötung.

Nun wird er aus dem Gefängnis entlassen. Aber er kommt nicht frei. 3 Millionen Klicks der App GUILTY geben ihn frei zur Jagd. Jeden Abend um 19 Uhr wird sein Standort gepostet und jeder darf ihn straffrei töten. Oder ihm helfen. Wird er es schaffen, zu entkommen?
Ein atemloser Thriller zum Thema Hatespeech, »Like«-Kultur und Manipulation

Alle Bände der »Guilty«-Reihe:

Guilty – Du wirst nicht entkommen (Band 1)

Guilty – Dafür wirst du zahlen (Band 2)
Quelle: © cbt Verlag


Meine Meinung


Hierbei handelt es sich eindeutig um den Klappentext, der mich extrem neugierig gemacht hat.
Das Cover ist einfach nur schrecklich hässlich. Man sagt ja immer, das Cover muss zum Buch passen und ja, in gewisser Weise tut es das tatsächlich. Denn diese Welt ,die sich hier vor den eigenen Augen auftut. Ist genau das Abbild des Covers.

Diego ist wirklich ein sympathischer Kerl. Denn er nimmt hier die Opferrolle ein.
Aber er ist auch gewitzt und clever, findet immer wieder aus der Not heraus ein Schlupfloch.
Aber Diego ist ein Mörder. Er wird in Freiheit gesetzt, damit das Volk ihn seiner gerechten Strafe zuführen kann. Dem Tod.
Alleine diese Idee, bringt in mir so viele Aggressionen und Unverständnis hervor.
Niemand sollte einen Menschen töten dürfen.
Nicht aus Vorsatz. Denn das bringt nicht nur ihre niederen Instinkte hervor, sondern stellt sie auf die gleiche Stufe mit den Verbrechern.

Diego tat mir wirklich leid. Denn was hier abgeht, ist einfach nur menschenverachtend, abartig und zudem mit einer Doppelmoral versehen.
Aber die wichtigste Frage, was macht diese „Vollstreckung“ denn besser?
Die Opfer stehen nicht wieder auf, die Herzen bluten weiterhin und zudem behaftet man sich mit einer Schuldigkeit, die man nie wieder los wird.
Ernsthaft, ich würde mich vor mir selbst ekeln, ganz abgesehen davon, dass ich mich nicht mehr im Spiegel betrachten wollen würde.

Aber abgesehen davon bringt der Autor hier etwas sehr, sehr wichtiges hervor.
Die sozialen Medien.
Sie haben Macht und sie haben die Kontrolle. Sie schüren diese Aggressionen ,diese Wut und diesen Ausnahmezustand.
Lehnt man sich auf, wird man ebenso zum Futter der Meute.
Demütigungen, Hass, Gewalt und blinde Wut. Sie wüten hier wirklich fernab von jeglichen Sinn und Verstand. Wie ein paar wilde Stiere, die nicht zu stoppen sind.
Ergo, ist man lieber still und fügt sich.
Aber was sagt das, über sie als Menschen aus?

Ohne Witz, diese Story hat mich wirklich wütend gemacht. Niemand sollte über Tod und Leben zu entscheiden haben.
Zumal es so unterschiedliche Arten von Verbrechern gibt. Es wird nicht unterschieden.
Es wird nicht hinterfragt. Es wird nur blind gelyncht, als gäbe es kein Morgen mehr.
Aber nicht nur Diego,konnte mich mit seiner Art wirklich mitreißen.
Auch Vic, ihr Vater und Helena.
Auf ganz besondere Art und Weise legt der Autor hier Gefühl und Verständnis hinein.
Das gab dem Ganzen eine sanfte und berührende Note, wodurch man einen klitzekleinen Moment nicht mehr an der Menschlichkeit zweifelt.

Diese Story ist recht einfach geschrieben und bietet nur wenige Überraschungen, aber das ist hier auch absolut nicht nötig.
Denn der Kern wird absolut treffend auf den Punkt gebracht.
Wenn unsere Gesellschaft soweit ist, dann haben wir ein ernsthaftes Problem und sollten anfangen zu hinterfragen.
Es wird hier ziemlich drastisch geschildert, aber so traurig es auch klingt, es ist nicht unvorstellbar.
Ich sage nicht, dass wir nicht trauern,nicht Angst haben oder wütend sein dürfen.
Das müssen wir sogar. Aber wir sollten verdammt nochmal aufpassen, dass wir uns selbst dabei nicht verlieren.
Insgesamt ein kleiner Snack, der aber insgesamt unglaublich spannend und intensiv ist. Definitiv eine Leseempfehlung.


Fazit


Jean-Christophe Tixier konnte mich mit dem ersten Band der Guilty absolut überzeugen und mitreißen.
Eine sehr interessante Idee, die zudem aufzeigt, auf welch gefährlichem Pflaster wir uns bereits bewegen.
Sehr spannend, beklemmend und intensiv.
Definitiv eine Leseempfehlung.


Buchdetails


Quelle: © cbt Verlag

Autor: Jean-Christophe Tixier
Titel: Guilty: Du wirst nicht entkommen
Originaltitel: Guilty #1 – L’affaire Diego Abrio
Originalverlag: Rageout Editeur
Übersetzer: Aus dem Französischen von Bernadette Ott
Teil einer Reihe: Guilty– Band 1
Genre: Thriller
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 14. Juni 2023
Verlag: cbj und cbt Verlag
Seitenanzahl: 256
ISBN 10: 3570315657
ISBN 13: 978-3570315651
Preis: Paperback 13,00€ ,Ebook 8,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © cbt Verlag

⇒ Beim Verlag ⇐


Seriendetails


Guilty

  1. Du wirst nicht entkommen
  2. Dafür wirst du bezahlen (15.11.23)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

18 − zehn =