Gytha Lodge – Was ich euch verschweige (Detective Chief Inspector Sheens 4)


Kurzbeschreibung


Diese Geschichte von zwei hochintelligenten Schwestern, von denen eine verschwindet und die andere schweigt, werden Sie nicht mehr vergessen. Unvorhersehbar, abgründig und vollkommen überraschend – Gytha Lodge bringt Sie um den Schlaf.

Detective Chief Inspector Jonah Sheens genießt mit seiner kleinen Tochter gerade die Sonne, als ihm eine Jugendliche entgegenstolpert, blass und blutüberströmt. Ihr Name ist Keely Lennox. Sie versichert dem besorgten DCI, dass es ihr gut gehe. Sorgen müsse er sich allein um ihre verschwundene Schwester Nina machen. Jonah Sheens ist alarmiert: Hat Keely ihrer Schwester etwas angetan? Ist sie Täterin, Zeugin, Opfer? Was ist geschehen? Keely will diese Fragen erst beantworten, wenn sie zuvor ihre Geschichte erzählen darf – eine Geschichte, die Jonah Sheens das Blut in den Adern gefrieren lässt.

Quelle: © Hoffmann und Campe Verlag


Meine Meinung


„Was ich euch verschweige “ von Gytha Lodge ,ist mir vor allem aufgrund des Klappentextes aufgefallen und ich war so gespannt darauf.
Nicht klar war mir allerdings ,dass es der vierte Band rund um Detective Chief Inspector Sheens ist.
Was oberflächlich betrachtet auch kein Problem darstellt. Denn bis auf kleinere Aspekte, sind die Bände unabhängig voneinander lesbar.

Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich fesselnd und bildhaft.
Dieses Buch macht etwas mit dir.
Es ist kein Kriminalroman, der so vor Tempo oder Action strotzt.
Es geht viel tiefer, wird psychologischer und es übt einen unglaublichen Sog aus, dem man nichts entgegenzusetzen hat.
Woran vor allem die Lennox Schwestern Schuld sind. Obwohl sie keine Zwillinge sind, sondern sich tatsächlich vom Alter her unterscheiden, konnte ich sie optisch kaum auseinanderhalten.
Keely wird dabei zum elementaren Teil in diesem spektakulären Fall.
Und ich war einfach nur komplett sprachlos und fasziniert zugleich.
Was an ihrer Ausdrucksweise, aber auch an ihrer Art lag, wie sie die Menschen um sich herum beeinflusst.
Ihre Schwester ging anfangs etwas unter, was an sich kein Problem ist, da sie später sehr gekonnt eingewoben wird.
Richtig gut haben mir sowohl die Nebencharaktere, als auch die Ermittler gefallen.
Vielschichtig, unterschiedlich und mit enorm vielen Facetten versehen.
Die Autorin haucht ihnen sehr viel Leben und vor allem Authentizität ein, wodurch man ihr Innerstes komplett nach außen kehren kann.
Besonders Juliette Hanson hat mich wahnsinnig beeindruckt mit ihrer Finesse.

Der Einstieg fiel mir sehr leicht.
Die Spannung war direkt spürbar und ich musste unbedingt wissen, was es mit den Lennox Schwestern auf sich hat.
Warum die eine blutbefleckt auftaucht und die andere verschwunden bleibt.
Interessant ist hier tatsächlich die Erzählweise. Denn zum einen erzählt uns Keely ihre Geschichte und zum anderen erleben wir die Suche nach Nina durch die Ermittler.
Und je mehr man voranschreitet, umso mehr möchte man wissen, was da eigentlich passiert ist.
Warum Keely nicht klare Worte findet.
Sondern ein Rätsel entwirft, dass intelligenter und vielschichtiger kaum sein könnte.
Derweil sehen wir als Leser die wahre Tragik kommen und so viele Gedanken und Gefühle durchströmten mich dabei.
Fassungslosigkeit, Entsetzen, Wut.
Auch wenn Keely äußerst tough und empathielos wirkt, so erkennt man doch ,wie viel Schmerz und Verzweiflung in ihr wohnt.
Das hier so viel verschüttet liegt.
Dass sich so viele Grausamkeiten auf unterschiedliche Art und Weise zeigen können.
Das der Schein oft trügt und man tiefer graben muss, damit man alles und wahrhaftig erkennen kann.
Dass es nicht reicht, die Stimme zu erheben, sondern dass jeder seinen eigenen Weg finden muss, um sich zu erheben.
Gytha Lodge erzählt uns hier eine brutale, ungeschönte Geschichte, die dir schier das Herz zerreißt. Dich mit so viel Wut, Unverständnis und Fassungslosigkeit erfüllt.
Es lässt dich mit einer verzweifelten Ohnmacht zurück und erdrückt dich zugleich mit ihrer unheilvollen Stille.
Und doch erlebt man immer wieder, wie das Blatt sich wenden kann.
Das jeder seinen eigenen Blickwinkel finden muss.
Sie bindet dabei sehr ernste Themen ein und zeigt, wie sehr man kämpfen muss, um etwas zu erreichen.
Wie sehr man kämpfen muss, um das eigene Sein nicht zu verlieren.
Dabei geht es um Kontrolle, Manipulation und Macht.
Sie baut Wendungen ein, die mich wirklich erschüttert und gleichzeitig unglaublich überwältigt haben.
Denn in jeder einzelnen Minute scheint sich etwas zu verändern und du hast das Gefühl, gar nichts mehr zu wissen und dabei völlig taub zu werden.
Ein unglaublich interessanter, brisanter und vielschichtiger Kriminalroman, der unglaublich unter die Haut geht.
Der sich auf der psychologischen Ebene sehr feinfühlig und tiefgreifend bewegt.
Ich bin unglaublich begeistert.

 


Fazit


Gytha Lodge hat mich mit „Was ich euch verschweige “ einfach nur unglaublich begeistert.
Rätselhaft,feinfühlig und tiefgreifend.
Eine Geschichte, die sich einbrennt und sich stetig verändert und du das Gefühl hast, gar nichts mehr zu wissen und völlig taub zu werden.
Besonders auf der psychologischen Ebene unglaublich gut ausgearbeitet. Eine Geschichte, die mir unglaublich unter die Haut gegangen ist, weil sie so viel Tragik und Verzweiflung in sich birgt.
Unbedingt lesen.

 


Buchdetails


Quelle: © Hoffmann und Kampe

Autor: Gytha Lodge
Titel: Was ich euch verschweige
Übersetzer: Kristian Lutze
Teil einer Reihe: Detective Chief Inspector Sheens – Band 4
Genre: Kriminalroman
Erschienen: 02. August 2022
Verlag: Hoffmann und Campe
ISBN-10 : 3455014496
ISBN-13 : 978-3455014495
Seitenanzahl: 416
Preis: Paperback 18,00€, Ebook 9,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Hoffmann und Campe

⇒ Buch beim Verlag ⇐

 

 

 


Seriendetails


Detective Chief Inspector Sheens ermittelt

  1. Bis ihr sie findet
  2. Wer auf dich wartet
  3. Neben wem du erwachst
  4. Was ich euch verschweige

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

13 − zehn =