Corine Hartman – Er folgt dir (Hörbuch)


Kurzbeschreibung


In den Fängen eines „Smart Stalkers“ verliert sie ihr Geld, ihren Stolz, ihre Identität …

Nach einem ungeklärten Todesfall ermittelt die Polizei. Die erfolgreiche Unternehmerin Marjan hat sich als Zeugin zur Verfügung gestellt. Über den Tathergang selbst kann sie nichts sagen, aber dafür um so mehr über ihren Ex, Robbert. Was vor vielen Jahren als vermeintliche große Liebe begonnen hatte, verwandelte sich bald in einen Albtraum, denn Robbert entpuppte sich als Stalker der perfidesten Sorte. Marjan hatte keine Chance, sich seinem Einfluss zu entziehen, bis er der hübschen Suzan begegnete. Doch auch dieser Beziehung blieb das Happy End verwehrt …
© Storytel Original


Meine Meinung


Wenn es irgendwo um Stalking geht, ist mein Interesse sofort entfacht und so stieß ich eher zufällig auf „Er folgt dir“ von Corine Hartman.
Der Klappentext tat sein übriges und ich war sofort mittendrin.

Das Hörbuch läuft 7 Stunden und 51 Minuten und wird von Rebecca Madita Hundt und Eva Becker gesprochen.
Da war ich zunächst recht skeptisch, ob das wirklich funktionieren könnte.
Aber dadurch, dass wir hier zwei unterschiedliche Protagonisten erleben, geben die beiden Sprecherinnen Marjan und Suzan wirklich tolle und einzigartige Facetten. Man könnte fast sagen, direkt auf ihr Wesen zugeschnitten.
Marjan ist eher abgeklärt und unterkühlt. Klingt erstmal ziemlich heftig, aber es liegt einfach an der Erfahrung, die sie geprägt und förmlich abgestumpft hat.
Suzan dagegen ist sehr verletzlich und sensibel. Man spürt ihre Gebrochenheit förmlich mit jeder Faser seines Seins und fühlt dadurch einfach unglaublich stark mit ihr mit.
Doch wie soll man kämpfen, wenn dieser Kampf aussichtslos ist ?
Wie soll man leben, wenn man jede Sekunde ängstlich und auf der Hut sein muss?
Eine weitere wichtige Rolle kommt Robbert zugute. Ganz ehrlich, ich möchte ihm nicht freiwillig begegnen.
Obwohl man ihn wirklich nur durch die Erzählungen und Erfahrungen der beiden Frauen kennenlernt, schnürt es einem förmlich den Hals zu.
Es ist beklemmend und absolut verstörend.
Aber ich komm auch nicht umhin zuzugeben, dass dieser Charakter absolut faszinierend und interessant ist.

Die Story und die allgemeine Atmosphäre ist sehr drückend und beklemmend.
Corine Hartman schafft es sofort eine tödliche Stille zu erzeugen, die alles in den Abgrund reißt.
In die Story kam ich sofort sehr gut hinein.
Ich muss zugeben, dass ich zu Suzan eher eine Verbindung aufbauen konnte, als zu Marjan.
Was keinesfalls an der Sprecherin liegt.
Es liegt einzig an Marjans Wesen, an dem, dass sie keine Nähe und Emotionalität zulässt.
Suzan hat mich dagegen sehr beschäftigt.
Vielleicht und gerade deswegen, weil man ihren Leidensweg erlebt, aber auch erkennt, dass Glück und Liebe ebenso ein Teil dessen sind.

Corine Hartman widmet sich hier dem Smart Stalking. Eine Facette des Stalkings, mit der ich mich bisher weniger befasst habe.
Sie zeigt auf, was eine narzisstische Persönlichkeit antreibt und ausmacht.
Das man gegen diese Art von Mensch keine Chance hat.
Dabei geht sie besonders auf die psychologischen und menschlichen Aspekte ein. Und gerade das ist es. Menschlichkeit und besonders Empathie gibt es für diese Persönlichkeit nicht.
Es ist ein schleichender Prozess, der oftmals unbemerkt bleibt.
Sich aus diesen Fängen zu lösen ,ist quasi unmöglich.
Man durchläuft dabei die unterschiedlichsten Stadien.
Erkennen, loslassen, bekämpfen.
Hört sich leicht an, wird aber zu einem gnadenlosen Martyrium, dem nicht jeder gewachsen ist.
Schwäche wurde ausgenutzt, Stärke zunichte gemacht.
Ausgrenzen. Isolieren. Manipulieren.

Wow, anfangs war ich wirklich sehr skeptisch.
Aber je mehr ich las, umso mehr hat mich diese Story nicht mehr losgelassen.
Die Spannung ist dabei eher unterschwellig spürbar und dennoch empfand ich es auf der emotionalen Ebene unglaublich erschütternd und nervenaufreibend.
Gerade durch Marjans Perspektive, kommt man zum Durchatmen, weil sie dem Ganzen doch etwas Stabilität und Sicherheit gibt.
Und das ist auch absolut notwendig.
Denn was Suzan durchmachen muss, ist von herzzerreißend bis dramatisch zu absolut verstörend.
Einige Szenen gingen mir wirklich extrem nahe, gerade weil Hoffnung einfach nicht existent ist und man einfach die ganze Zeit nur schreien und weinen möchte.
Der Autorin gelingt es überraschende Wendungen einzuweben, die ich definitiv nicht erwartet habe, die mir aber extrem gut gefallen haben. Ebenso wie das Ende.

Ein Psychothriller der mental, aber auch darüber hinaus sehr an die Grenzen bringt und dabei aufzeigt, wie leicht man ein Opfer des Smart Stalkings werden kann.
Das Hörbuch läuft wie von selbst. Es kommen keine Längen auf und die Sprecherinnen harmonieren perfekt miteinander.
Geben dem Ganzen sehr viel Ausdruck, Emotionalität und Fülle.
Ein Hörbuch, das ich absolut weiterempfehlen kann.


Fazit


Stalking ist nicht gleich Stalking.
Corine Hartman befasst sich in ihrem Psychothriller mit Smart Stalking.
Eine Thematik, die wirklich sehr faszinierend und interessant ist, aber auch auch sehr verstörend und beklemmend.
Sie zeigt uns zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, die aber eins verbindet: Robbert.
Eine vielschichtige Story, die emotional und nervenaufreibend ist und dir den Boden unter den Füßen wegzieht.
Ich bin absolut sprachlos und begeistert über dieses Hörbuch. Die Sprecherinnen Rebecca Madita Hundt und Eva Becker harmonieren perfekt miteinander und schaffen es die Persönlichkeit und Einzigartigkeit von Marjan und Suzan hervorzuheben.
Zudem geben sie dem Ganzen sehr viel Ausdruck, Intensität und Fülle.
Ein Hörbuch, das ich definitiv empfehlen kann.


Buchdetails


Quelle: © Storytel Original

Autor: Corine Hartman
Titel: Er folgt dir
Originaltitel: Hij folgt je
Übersetzer: Lotte Jaeger
Teil einer Reihe: /
Genre: Psychothriller
Erschienen: 24.September 2021
Hörbuch
Sprecher: Rebecca Madita Hundt,Eva Becker
Verlag: Storytel Original
Länge: 7Std. 51Min
ISBN: 9789180360500
Ebook:
Verlag: Storytel Original
ISBN: 9789180360517

Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: Storytel Original

⇒ Ebook/Hörbuch bei Storytel ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 × eins =