Ele Wolff – Ostfrieslandkrimi: Fünf Sterne Mord (Henriette Honig, Band 9)


Kurzbeschreibung


Merkwürdige Todesfälle versetzen die ostfriesische Insel Norderney in Unruhe. Patrik Hidden, Direktor des luxuriösen Strandhotels Hidden, kommt bei einem Fenstersturz ums Leben. Der Fall wird als Selbstmord zu den Akten gelegt, doch so wirklich glauben mag daran niemand. Wenige Wochen später wird Patriks Frau Franziska im Hotel brutal erstochen aufgefunden. Liegt etwa ein Fluch auf dem altehrwürdigen Fünf-Sterne-Haus? Oder dreht sich alles um das gewaltige Erbe?

Privatdetektivin Henriette Honig ist vor Ort, denn Imke Hidden, die Frau des Seniorchefs, hat bedrohliche Briefe erhalten, deren Herkunft sie ermitteln soll. Gemeinsam mit ihrer Nichte Jantje geht Henriette den Dingen auf den Grund. Unter Mordverdacht: der Bruder der Getöteten, der in argen finanziellen Schwierigkeiten steckt. Und auch der zwielichtige Arzt der Familie hat ein handfestes Motiv …
Quelle:© Klarant Verlag


Meine Meinung


Hierbei handelt es sich um den 9. Band rund um die Reihe , in der Henriette Honig ermittelt.
Da die Fälle für sich genommen abgeschlossen sind , können sie auch unabhängig voneinander gelesen werden.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise.

Was mir bei diesem Kriminalfall auffiel , ist die Herzlichkeit und das typische ostfriesische Flair.
Der Autorin gelingt es spielend leicht , sofort eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen.
Die Beschreibungen tragen dazu bei , das man sich von Anfang an, alles sehr gut vorstellen kann.

Sie hat eine sehr leichte und fließende Art zu schreiben , wodurch ich sofort in den Bann gezogen wurde und auch in einem Rutsch durch war.
Man erfährt hierbei verschiedene Perspektiven, je nachdem wer gerade im Zentrum des Geschehens liegt. Zumeist begleitet man jedoch Henriette.
Henriette mochte ich sofort. Ihr Art zu denken , ihre Menschlichkeit und ihre Finesse.
Der neue Fall ist nicht unbedingt einfach.
Er ist sogar ziemlich komplex und das auf nicht mal 200 Seiten. Das hat mich positiv überrascht.
Zumal Ele Wolff ihren Charakteren auch ordentlich Tiefe verschafft.
Sie sind greifbar.Mit Ecken und Kanten versehen.
Man erlebt was sie antreibt , worin ihre Ängste liegen und ja , was sie im Grunde ausmacht.
Sie wirken auf mich überaus authentisch, man kann sich leicht mit Ihnen identifizieren und ihre Handlungen und Gedankengänge nachvollziehen.
Dabei gibt es keinen Charakter den man nicht mag. Denn oft ist das , was wir sehen , nicht das , was es wirklich ist.
Die Seele ist ein schmerzlicher Ort , der nur zu leicht verletzt werden kann.

Dieser Fall hat mich besonders überrascht. Auch wenn ich nur zu leicht auf die Lösung kam. Die jedoch nur zum Teil richtig war.
Denn es gab Aspekte in diesem Fall, die haben mich wirklich überrascht und mir im wahrsten Sinne des Wortes die Schuhe ausgezogen.
Henriette verschafft dem Fall völlig neue Dimensionen.
Man wird in die Irre geführt und oft ist nicht klar , welchen Weg man einschlagen soll.
Es wird nicht nur ein Fall aufgeklärt , der mich wirklich zum nachdenken gebracht.
Vor allem geht es hier auch um wichtige Themen.
Themen die ans Herz gehen , die grübeln lassen und einfach zeigen , wie hoch der zwischenmenschliche Faktor ist.
Es ist nicht immer das , was wir wollen.
Das , was wir sind.
Manchmal sind die Abgründe viel tiefer , als uns bewusst ist.

Manchmal sind es Entscheidungen, die unser Leben aus den Angeln heben.
Mir hat der Kriminalfall sehr gut gefallen.
Er ist abwechslungsreich , spannend und schafft es auch , die Emotionen rauszulassen.
Es gab Momente, die haben mich mehr als gut unterhalten.
Wer einen gut ausgearbeiteten Kriminalfall mit ostfriesischem Charme und interessanten Themen , sowie Charakteren sucht. Wird hier fündig.


Fazit


Der 9. Band der Henriette Honig Reihe besticht vor allem durch ostfriesisches Flair und einen guten ausgearbeiteten Kriminalfall , der mit seinen Wendungen absolut zu beeindrucken versteht und dadurch auch die Blickwinkel erweitert.
Es hat mich nicht losgelassen, zum nachdenken gebracht und einfach mitgerissen.
Es wird sicher nicht mein letzter Ostfrieslandkrimi von Ele Wolff gewesen sein.
Denn sie versteht es gekonnt , den Leser in den Bann zu ziehen und ihm am Ende auch noch einen Schock zu verpassen.


Buchdetails


Autor: Ele Wolff
Titel: Fünf Sterne Mord
Teil einer Reihe: Henriette Honig ermittelt – Band 9
Genre: Ostfrieslandkrimi
Erschienen: 22. September 2018
Verlag: Klarant Verlag
ISBN: 978-3-95573-870-9
Preis: Ebook 3,99€
Wo erhältlich? Das Ebook ist bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren zum Preis von 3,99 Euro
Leseprobe (Weltbild)
Weitere Informationen bei Amazon
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Klarant Verlag


Seriendetails


In der „Henriette Honig ermittelt“ – Reihe sind erschienen:
1. Das tote Kind
2. Ostfriesisches Gift
3. Stummes Herz
4. Mörderisches Emden
5. Mordsplan
6. Nordseetod
7. Tod im Strandkorb
8. Spurlos in Ostfriesland
9. Neu: Fünf-Sterne-Mord

Alle Ostfrieslandkrimis von Ele Wolff können unabhängig voneinander gelesen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.