[Rezension] Maya Shepherd – Die Grimm – Chroniken 4: Der Gesang der Sirenen (Band 4)

Autor: Maya Shepherd
Titel: Die Grimm Chroniken : Der gesang der Sirenen
Teil einer Reihe: Die Grimm Chroniken – Band 4
Genre: Fantasy
Alter: ab 12 Jahren
Erschienen: 4.Mai 2018
Verlag:  Sternensand Verlag
ISBN:  978-3906829739
Seitenanzahl: 142
Preis: Taschenbuch 8,95€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Sternensand Verlag   

“Dort zwischen der Gischt entdeckte ich ein bleiches weibliches Gesicht. Die Sirene hatte leuchtende Augen, so grün wie Algen. Ihr Haar war rot wie Blut. Es floss in sanften Wellen über ihren Körper, der nackt war, soweit ich es erkennen konnte.

Sie war eine Schönheit und es fiel mir leicht, zu verstehen, warum Männer ihr und ihrem Gesang verfielen. Doch wenn man genau hinsah, konnte man erkennen, dass sie spitze Zähne in ihrem Mund trug. Zähne, die zum Töten gemacht waren. An ihrem Hals hatte sie Kiemen wie ein Fisch. Sicher war ihr Körper kalt wie der Tod.

Die Sirenen waren seelenlos, deshalb vermochten sie nicht mehr, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden. Sie hatten geliebt und waren so bitter enttäuscht worden. Das Leben hatte für sie nur Leid übrig gehabt und nun waren sie in ewiger Rachsucht gefangen.

»Stürze dich in die Fluten und schenke der Meerhexe deine Seele. Sie wird dir im Gegenzug die Gunst des ewigen Lebens erweisen.«”

Quelle:© Sternensand Verlag

Die ersten drei Bände haben mir wahnsinnig gut gefallen. In diesem Band jedoch , weiß ich überhaupt nicht , was ich sagen soll. Ich bin schlichtweg sprachlos und vollkommen erstarrt.
Es ist ein Band, der wirklich alles komplett in den Schatten stellt.
Doch zuerst möchte ich wirklich das Cover hervorheben, das wirklich enorme Ausdrucksskraft besitzt und so viel über die Geschichte erzählt. Dieses Bild, ist die Geschichte. Anders kann ich es einfach nicht sagen.
So stürmisch und tosend wie die See ist, so ist auch die Handlung.
Die Gewitterwolken präsentieren die Dunkelheit, die hier immer mehr hervorkommt.
Und schließlich das Schiff. Es ist nicht einfach nur das Schiff wo sich Mary und Dorian befinden. Es spiegelt auch vortreffliche Weise, das Innenleben der Charaktere wieder.
Die Zerrissenheit,die Verzweiflung, den Schmerz, die  Ausweglosigkeit und schlussendlich auch die immense Wut.

Sie verwöhnt uns mit ihrem gekonnt fließenden,leichten und absolut bildhaften Schreibstil, das man durch die Seiten fliegt und viel zu schnell der Schlussakkord erklingt.
Schon der Einstieg hat mir wahnsinnig gut gefallen und ich stand bereits komplett neben mir.
Besonders hervorheben möchte ich auch die Zusammenfassung am Anfang des Buches, wodurch der Einstieg mehr als leicht gelingt.
Diesen Band empfand ich persönlich als ganz großes Kino.
Vorher hatte ich oftmals das Problem, nicht alles greifen zu können. Was hier überhaupt nicht der Fall war. Angefangen bei den Charakteren,die mir sofort in Haut und Haar übergingen. Ich hab sie gespürt, ganz tief drinnen. Habe ihre Lebendigkeit und ihr Facettenreichtum in mich aufgenommen.
Ich hatte das Gefühl, ich lerne sie ganz neu kennen. Es ist fast so, als würde sich alles neu definieren. Man erblickt eine Seite, die einfach vollkommen sprachlos macht. Im positiven, wie auch im negativen Sinne. Es hat mich komplett überrollt. Ja, ich war so unheimlich traurig, aber das darf ich auch. Aber auch Glücksgefühle durchströmten mich und verschafften mir auch so etwas Erleichterung.
Man spürt den Schmerz, die Angst und auch die Boshaftigkeit.
Es ist nicht einfach und oft hatte ich wirklich das Gefühl, ich kann das nicht glauben.
Es hat mir Angst gemacht und das unterschiedlichste durchleben lassen.
Aber endlich habe ich auch verstanden,ich habe verstanden was dahinter auf uns wartet.
Und vor allem wurde mir klar, das ich noch längst nicht alles weiß.

Maya Shepherd entführt uns auch hier wieder auf verschiedene Zeitebenen,was es vielschichtiger und tiefgründiger macht. Ich mochte jede Zeitebene sehr gern.
Denn jede erzählt ihre eigene Geschichte.
Die einzelnen Handlungsstränge offenbaren so viel und endlich bekommt man Antworten.
Aber gleichzeitig entstehen auch wieder neue Fragen. Damit lässt sie uns verzweifelt zurück. Denn jetzt möchte ich noch mehr denn je davon erfahren.
Besonders schön fand ich, das man mehr über Maggy erfährt. Sie erschien mir immer etwas blass und unsichtbar. Hier erhält ihre Persönlichkeit Präsenz.
Dabei erfahren wir auch ihre Perspektive, aber auch die von Will und Mary kommen wieder zum Zuge.
Die Hintergründe werden langsam aufgedeckt und so erfährt man nicht nur was Mary und Dorian auf stürmischer See widerfährt. Alleine das hat mich schon komplett aus den Socken gehauen.
Man erfährt auch was Maggy fühlt, was in ihr vorgeht.
Und schlussendlich kommen wir auch bei Will weiter. Endlich bekommt man Erlösung.
Diese ist jedoch nicht so befreiend, wie man denken würde.
Viel mehr bringt sie noch mehr zum nachdenken und sinnieren.

Die Spannung lässt nicht eine Sekunde nach und wird von malerischen Beschreibungen durchzogen. Dadurch entstehen die unterschiedlichsten Empfindungen.
Ich liebe es, wenn sich alles in meinem Kopf aufbaut. Es ist magisch und atemberaubend. Ein Aspekt, der Maya Shepherd spielend leicht von der Hand zu gehen scheint.

Die Emotionen fuhren immer mehr Achterbahn.
Ich hoffte, ich bangte,ich wütete und erzitterte.
Es hat mich komplett aus den Angeln gehoben und so unendlich mitfiebern lassen.
Kaum zu glauben, daß das Ganze auf nur 140 Seiten geschieht.
Die Handlung ist so komplex und wendungsreich, das es wirklich kaum zu glauben ist.
Man kommt nicht zur Ruhe. Man will immer mehr.
Jetzt ist bei mir der letzte Knoten geplatzt und ich bin absolut und unwiderruflich den Grimm Chroniken erlegen.
Es ist nicht nur märchenhaft und stürmisch.
Es zeigt auch das sehnen und das zerbrechliche. Es zeigt sehr gut auf, das längst noch nicht alles geschrieben ist. Das die Dinge sich immer weiterentwickeln.
Das man sein Herz schützen muss, wenn es nicht zerbrechen soll.
Das die Charaktere mehr sind, als sie zu sein scheinen.

Schlussendlich hat sich die Autorin hier nochmal komplett übertroffen und eine explosive und emotionale Handlung geschaffen, die einfach nicht zur Ruhe kommen lässt.
Die Charaktere sind einfach echt und lebendig, zum greifen nah.
Ich liebe es.

Die Grimm Chroniken mochte ich seit Anbeginn wahnsinnig gern.
Nun kommt Band 4 und wow, mein Herz wummert und wummert nur noch.
Ich liebe es. Jede einzelne Zeile, jede Emotion die hier tobt.
Sie hat eine explosive und emotionale Handlung gewoben, die nicht nur wendungsreich, sondern auch voll von Erkenntnissen und Wahrheiten ist.
Aber besonders das Cover ist so perfekt, es könnte nicht besser sein. Denn es erzählt einfach alles.
Ich bin begeistert, hingerissen, überzeugt und vollkommen infiziert.
Bitte mehr von allem.
Ein atemberaubender Band ,der alles vorherige in den Schatten stellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.