[Rezension] Teresa Toten – Beware that Girl: Sie weiß alles über dich

Autor: Teresa Toten
Titel: Beware that Girl: Sie weiß alles über dich
Teil einer Reihe: /
Genre: Jugendbuch, Thriller
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 24.August 2017
Verlag: FISCHER Jugend und Taschenbuch
ISBN: 978-3733504205
Seitenanzahl: 400
Preis: Broschiert 12,99€, Ebook 9,99€
Wertung: 4/5

Bildquelle/Cover: © Fischer Verlag 

 Bei allen anderen Onlinehändlern
sowie beim Buchhändler vor Ort erhältlich/bestellbar

“Für Leserinnen von ›Gone Girl‹ und ›Solange wir lügen‹

New York, Upper East Side: Kate O’Brien, eine Meisterin im Lügen und Manipulieren, hat ihre glänzende Zukunft genau geplant: ein Studium in Yale! Die mittellose Stipendiatin einer Eliteschule sucht sich berechnend die superreiche und leicht beeinflussbare Olivia Sumner als Freundin. Obwohl Kate bald bei Olivia einzieht, verschweigt sie ihre dunkle Vergangenheit, auch Olivia verliert kein Wort darüber, warum sie ein Jahr lang wie vom Erdboden verschwunden war. Als der gutaussehende und charmante Mark Redkin auftaucht, spürt Kate instinktiv, dass Mark nicht nur ihre Pläne durchkreuzen kann, sondern gefährlich ist. Dennoch muss sie hilflos zusehen, wie ihre Freundin ihm verfällt. Zwischen Kate, Olivia und Mark entspinnt sich ein abgründiges Katz-und-Maus-Spiel …
Atemlos, spannend, mit unerwarteten Wendungen bis zum überraschenden Ende.

Quelle:© Fischer Verlag

Der Klappentext von diesem Buch hat mich enorm neugierig gemacht und ich wusste bereits nach den ersten Zeilen, das es mich in Atem halten würde.

Die Autorin hat es sofort geschafft eine beklemmende und unheilvolle Atmosphäre heraufzubeschwören. Im Zentrum des Ganzen stehen Kate und Olivia. Zwei Menschen die auf den ersten Blick sehr unterschiedlich erscheinen, aber doch auch eine gewisse gemeinsame Verbindung innehaben. Toll fand ich, das man hierbei von beiden die Perspektiven erfährt. Man kann sich Ihnen dadurch nähern und sie entwickeln mehr Raum und Präsenz.
Kates Sichtweise erfolgt dabei aus der Ich Perspektive, Olivias dagegen aus der personalen. Was gerade Olivia enorm geheimnisvoll und unnahbar erscheinen lässt.
Die Autorin hat dabei einen sehr einnehmenden und fließenden Schreibstil, der nach und nach einen gewissen Sog ausübt, dem man sich unmöglich entziehen kann. Zudem sind die Kapitel recht kurz gehalten, wodurch man in einem Rutsch durch das Buch fliegt.

Es beginnt mit dem Danach, was mir schon ziemliche Gänsehaut bescherte und allerlei Gedankengänge auslöste. Ich war enorm angespannt und wollte unbedingt wissen, was tatsächlich geschah.
 Danach gehen wir einige Monate zurück und erleben wie Kate und Olivia das erste Mal aufeinandertreffen und wie ihre Freundschaft entsteht.
Ich hatte von Anfang an ein klares Bild vor Augen, in dem die Rollen klar verteilt waren.
Was dann aber tatsächlich geschah, hat mich doch ziemlich überrascht.
Kate hat eine sehr überlegende, kühle und berechnende Art an sich, was nicht sofort Sympathien erzeugt. Trotz allem mochte ich sie aber ein Stück weit. Vielleicht weil ich das Gefühl hatte, es müsse mehr dahinterstecken. Im Laufe des Buches erfährt man auch immer mehr über ihren Hintergrund, was mitunter die wahre Kate zum Ausdruck bringt. Es hat geholfen sie greifbar zu machen und sie einfach ein Stück weit auch zu verstehen und zu verinnerlichen.
Olivia dagegen war für mich immer ein Buch mit sieben Siegeln. Naiv, schutzbedürftig und verletzlich.
Doch ist sie das tatsächlich?
Ich mochte Olivia auf Anhieb, aber gleichzeitig auch wieder nicht. Ich wusste nie, woran ich bei ihr war. was sie dachte, was sie fühlte.
Wer sie tatsächlich ist?
Die Autorin hat mich mit dieser Geschichte wirklich überrascht und von den Füßen gehoben.
Es geht dabei nicht nur um Kate und Olivia. Es geht um mehr. Natürlich spielt dabei auch die Liebe eine Rolle. Ebenso wie Berechnung, Besessenheit und Macht.
Eine gute Kombination die gut in Szene gesetzt wurde und so einiges an Abgründigkeit und Finesse zutage fördert.
Besonders mit Olivia habe ich mitgezittert und gelitten. Abstrus, wenn man bedenkt, das ich bei ihr nie ganz dahinter stieg. Aber so war es eben. Denn sie ist in ihrer ganzen Ausstrahlung sehr facettenreich und anziehend und hat es geschafft mich immer wieder zum nachdenken, sinnieren und grübeln zu bringen.
Kate und Olivia zusammengenommen haben mich fasziniert und irgendwann hatte ich das Gefühl, die Geschichte entwickle ein Eigenleben, bei dem das Ende unmöglich vorherzusehen ist.
Es ist ein stetiger Kampf um Anerkennung, Vorwärtskommen und gleichzeitig den Wunsch nach Wärme und Geborgenheit. Nach Schutz und Beständigkeit.
Es gab Szenen da habe ich mich wirklich gefragt wer hier lügt und betrügt, wer wen manipuliert.
Das Ganze nimmt enorme Ausmaße an, so das man irgendwann auch gar nicht mehr weiß, an welchem Punkt man sich tatsächlich befindet. Es bringt die Emotionen ordentlich in Wallung.
Und neben diesem ganz perfiden und ausgeklügelten Spiel, gibt es auch Momente und Charaktere, die echt und wahr sind. Die ein Stück weit bewegen und etwas Wärme erzeugen.
Es ist eine Story voller Wendungen , die eher von psychologischer und unterschwelliger Spannung beherrscht wird. Dabei begegnet man Charakteren, die wirklich interessant sind, aber leider mitunter etwas blass blieben. Was ich wirklich enorm schade fand. Denn da wäre noch deutlich Luft nach oben gewesen.
Besonders im letzten Drittel ging es actionreich und emotional zu. Die Blickwinkel verschoben sich völlig und ich musste mich zwingen, weiterzulesen und nicht vor lauter Panik das Geschehen zu verlassen.
Das Ende hat mich wirklich sehr überrascht und gleichzeitig bin ich auch etwas ratlos.
War es das jetzt? Oder geht es doch noch weiter?
Ich würde mir eine Fortsetzung wünschen, denn das kann es einfach nicht gewesen sein.
Alles in allem eine Geschichte die mich enorm gefesselt und in die Abgründe der Reichen und Schönen gezogen hat. Voller Wendungen, dramatisch und enorm beklemmend.
Einfach gut in Szene gesetzt und volkommen aus den Angeln gehoben.

Die Autorin hat mich mit diesem Werk enorm überrascht und in einen nie endenden Sog gezogen.
Eine Jugendroman der auch Thrillerlemente in sich hat. Dessen Geschehen jedoch von psychologischer und unterschwelliger Spannung durchzogen ist.
Kate und Olivia.
Wer belügt und manipuliert hier wen?
Ein perfides und ausgeklügeltes Spiel, das sich immer mehr steigert, kein Ende nehmen will, um dann in einem explosionsartigen Showdown zu enden.
Absolut mitreißend, fesselnd und beklemmend.
Trotz kleinerer Schwächen konnte es mich absolut begeistern, bewegen und in Atem halten.
Unbedingt mehr davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.